Wasserkraft und Ökogas als erneuerbare Energien voranbringen
Grüne Wirtschaft

Wasserkraft und Ökogas als erneuerbare Energien voranbringen

Die Stromgewinnung aus Wasserkraft bietet gegenüber anderen erneuerbaren Energien wie Wind- oder Solarkraft viele Vorteile. Meike Heimann vom Ökostromanbieter NaturEnergiePlus erläutert, warum das Unternehmen den Ausbau von Wasserkraft konsequent vorantreibt und das Heizen mit klimaneutralem Ökogas populärer machen möchte.

Die Stromgewinnung aus Wasserkraft bietet gegenüber anderen erneuerbaren Energien wie Wind- oder Solarkraft viele Vorteile. Meike Heimann vom Ökostromanbieter NaturEnergiePlus erläutert, warum das Unternehmen den Ausbau von Wasserkraft konsequent vorantreibt und das Heizen mit klimaneutralem Ökogas populärer machen möchte.

Mehr zu den Themen:   Ökostrom erneuerbare energien
07.02.2017 - Bild © NaturEnergiePlus

LifeVERDE: NaturEnergiePlus bietet Ökostrom aus 100% deutscher Wasserkraft an. Können Sie kurz erläutern, wie dieser erzeugt wird?

MEIKE HEIMANN: Der Ökostrom für NaturEnergiePlus wird in 12 Kraftwerken in Süddeutschland an Rhein, Donau, Iller und Neckar erzeugt – zum Beispiel im Rheinkraftwerk Iffezheim.

In Iffezheim wird der Rhein durch einen Damm circa zehn Meter aufgestaut. Das Wasser fließt über den sogenannten Einlaufrechen auf die fünf Turbinen des Kraftwerks und die Laufräder der Turbinen treiben dann die Generatoren an und erzeugen Strom. Das Ergebnis: ca. 860 000 000 KWh CO-freie Energie, Strom für über eine halbe Million Menschen und rund 750.000 Tonnen CO2-Einsparung pro Jahr!

Häufig denkt man bei Ökostrom vor allem an Energie aus Wind- oder Solaranlagen. Können Sie einschätzen, welchen Stellenwert Wasserkraft für die Energiewende in Deutschland generell hat?

Wasserkraft ist eine sehr alte und wirksame Methode Energie zu erzeugen. Und mit Wasserkraft können wir an 356 Tagen konstant Strom erzeugen. Das ist sehr wichtig, um Kohle- und Kernkraftwerke zu ersetzen. Wasserkraft hat hier einen klaren Vorteil gegenüber anderen erneuerbaren Energien wie Wind- oder Solarenergie.

Wasserkraftwerke werden auch sehr lange betrieben - was besonders nachhaltig ist. Wenn sie regelmäßig modernisiert werden, werden sie auch noch effizienter. Und z. B. der Bau von Fischtreppen schont die Fische. Wir unterstützen die Modernisierung von Wasserkraftwerke. So werden große Eingriffe in die Natur durch den Bau neuer Kraftwerke vermieden.

Unser Ziel ist deshalb, Wasserkraft als erneuerbare Energie weiter voranzubringen. Wir wollen damit einen Beitrag zu Energiewende und zum Klimaschutz zu leisten und unseren Kunden nachhaltige Ökostrom-Tarife anbieten.

Weiterhin haben Sie klimaneutrales Nordseegas und Biogas im Programm. Was darf man sich darunter konkret vorstellen?

Klimaneutrales Ökogas ist für uns neben Ökostrom ein weiterer wichtiger Schritt zu einem wirkungsvollen Klimaschutz. Wir bieten unseren Kunden z. B. Erdgas aus der Nordsee und nicht wie viele andere Anbieter Gas aus Sibirien. Das spart Energie durch kurze Transportwege und unterstützt die Energiewende vor Ort. Außerdem erfolgt die Gasproduktion in der Nordsee unter strenger Überwachung zum Schutz der Umwelt. Und wir kompensieren alle CO2-Emissionen, die bei der Förderung, beim Transport und der Verbrennung des Gases entstehen, durch die Förderung von UN-Klimaschutzprojekten.

Das Biogas für unseren Biogas-Tarif wird ausschließlich aus Bioabfällen hergestellt. So Das heisst, Bioenergie aus Abfällen wird sinnvoll genutzt und es werden nicht extra Energiepflanzen, wie z. B. Mais, anbaut. Bei der Produktion entstehen außerdem Gärreste, die Landwirte wieder als hochwertigen Dünger verwenden – ein perfekter Kreislauf!

Und auch die CO2-Bilanz ist hervorragend: Bei der Verbrennung von Biogas wird nur so viel CO2 freigesetzt, wie der Atmosphäre beim Wachstum der Pflanzen entzogen wurde. Und CO2-Emissionen, die z. B. beim Transport der Bioabfälle entstehenden, gleichen wir auch hier durch Förderung von UN-Klimaschutzprojekten aus.

Sie weisen ausdrücklich darauf hin, dass Ihr Strom zu 100% aus Ökostrom besteht. Gibt es auch grünen Strom, der weniger „öko“ ist?

Ökostrom bzw. Grünstrom ist kein geschützter Begriff und wird unterschiedlich interpretiert. Es gab z. B. Ökostrom-Tarife mit 50% Strom aus regenerativen Energien und 50% Strom aus Kraft-Wärme-Kopplung. Bei Kraft-Wärme-Kopplung entstehen aber CO2-Emissionen.

Wir bieten unseren Kunden 100% Ökostrom zu 100% aus deutscher Wasserkraft – ganz ohne CO2-Emissionen.

Woran kann man sich als Verbraucher orientieren, um keine Mogelpackung, sondern wirklich reinen Ökostrom zu bekommen?

Transparenz ist uns hier sehr wichtig: Damit sich Verbraucher orientieren können, lassen wir die Qualität und Herkunft unseres Ökostroms aus Wasserkraft regelmäßig vom TÜV Nord als unabhängigen und erfahrenen Anbieter prüfen und zertifizieren. Das Ergebnis: Wir bieten 100% Ökostrom zu 100% aus deutscher Wasserkraft – ganz ohne CO2-Emissionen und mit klarem, eindeutigem Herkunftsnachweis.

Wie nachhaltig arbeitet NaturEnergiePlus als Unternehmen selbst? Können Sie ein paar Beispiele geben?

Ob im Hinblick auf Versand, Papier oder Druckverfahren – wir bemühen uns jeden Tag unsere CO2-Bilanz zu verbessern. Alle Treibhaus-Emissionen, die beim Drucken und Versenden entstehen, gleichen wir aus, indem wir anerkannter Klimaschutzprojekte unterstützen.

Auch unsere Website haben wir klimaneutral gestellt. Durch Upcycling verwandeln wir altes Geschäftspapier in neue Schreiblöcke und aus unbrauchbarem Holz schreinern wir Tische und Hocker für unsere Teeküche und Veranstaltungen.

Darüber hinaus engagieren wir uns bundesweit auf ökologischer, sozialer und regionaler Ebene. Gemeinsam mit Schülern und der Deutschen Umweltstiftung haben wir über 2.000 Bäume in Deutschland gepflanzt. Um gemeinnützige Projekte zu unterstützen, veranstalteten wir Spendenwettbewerbe – bisher für nachhaltige Wasserprojekte und soziales Engagement. Vor Ort unterstützen wir die Jugendarbeit.

Vor welche Herausforderungen stellt Sie der Nachhaltigkeitsaspekt aktuell?

Viele Menschen entscheiden sich heute für einen Ökostrom-Tarif. Beim Heizen auf einen klimaneutralen Ökogas-Tarif umzusteigen ist dagegen noch nicht so verbreitet. Dabei kann man gerade hier einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Immerhin entstehen 40% des CO2-Ausstoßes in Deutschland durch Heizen! Hier möchten wir alle einladen mitzumachen und umzusteigen.

Jedes Jahr findet bei Ihnen eine Nachhaltigkeitswoche statt. Was verbirgt sich dahinter und welches Feedback erhalten Sie?

Richtig. Im Rahmen der „Deutschen Aktionstage für Nachhaltigkeit“ vom „Rat für nachhaltige Entwicklung“ widmen wir uns einmal im Jahr eine Woche besonders intensiv dem Thema Nachhaltigkeit. Wir berichten über ökologische, soziale und regionale Projekte auf unsere Webseite und auf Facebook. 2016 haben wir zum Beispiel zur „Klimaschutz-Challenge“ aufgerufen. Jeder konnte per App mitmachen und durch Laufen und Radfahren CO2-sparen. Und pro 50 CO2-freien Kilometern haben wir zusammen mit Schülern einen Baum gepflanzt. Um das Umweltbewusstsein bei Jugendlichen zu stärken haben wir bei uns in Mühlacker mit einer Schulklasse diskutier, wie unsere Flüssen und Seen sauber bleiben.

Unsere Kunden freuen sich, wenn sie bei der Nachhaltigkeitswoche mitmachen können und wir alle zusammen CO2-einsparen. Oder wenn Sie sehen, was wir als Unternehmen für ein nachhaltigeres Leben tun.

Hintergrundinformationen zu NaturEnergiePlus

NaturEnergiePlus ist eine Marke der NaturEnergie+ Deutschland GmbH mit Sitz in Mühlacker an der Enz. Das Unternehmen vertreibt Ökostrom und Ökogas an Privatkunden. Der Ökostrom aus 100 Prozent Wasserkraft wird vollständig in Deutschland erzeugt. Beim Ökogas handelt es sich um klimaneutrales Nordseegas und Biogas aus Reststoffen. Ökostrom und Ökogas sind vom TÜV Nord zertifiziert. Zusätzlich bietet NaturEnergiePlus auch Photovoltaik-Anlagen und viele Produkte zum nachhaltigen Leben an. Darüber hinaus engagiert sich NaturEnergiePlus mit Klimaschutz- und Nachhaltigkeitsprojekten. Bisher haben sich über 45.000 Kunden für NaturEnergiePlus entschieden. Gesellschafter der NaturEnergie+ Deutschland GmbH ist die EnBW.
Mehr unter: www.naturenergieplus.de



Kommentare
Kommentar erstellen
Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *


Grüne Unternehmen