Grüne Wirtschaft

Nachhaltige Geldanlagen und Banken

Was bedeutet es eigentlich, sein Geld nachhaltig anzulegen? In diesem Beitrag bekommst du einen Überblick über Banken, die grüne Investitionen fördern und sich für ethisches Handeln einsetzen.

Was bedeutet es eigentlich, sein Geld nachhaltig anzulegen? In diesem Beitrag bekommst du einen Überblick über Banken, die grüne Investitionen fördern und sich für ethisches Handeln einsetzen.

Mehr zu den Themen:   bank finanzen geldanlage umweltbank
04.03.19 | Ein Beitrag von Maria Pfeiffer und Marvin Lehnert | Bild: Unsplash

Nachhaltige Geldanlagen, alternative Banken und grüne Finanzen - sicher bist du schon öfter auf diese Begriffe gestoßen. Aber was versteht man eigentlich darunter, sein Geld nachhaltig anzulegen und damit die Welt zu verbessern? Was macht die Banken dahinter so besonders? Und was genau passiert mit deinem Geld, sobald du es bei einer nachhaltigen Bank anlegst?

Wie funktioniert Nachhaltigkeit im Finanzsektor?

Spricht man von Nachhaltigkeit im Finanzsystem, so sind dabei in den häufigsten Fällen Investments und andere Anlagevorgänge gemeint, die sich an den sogenannten ESG-Kriterien (Umwelt, Soziales und Governance) orientieren. Während die Trasparenz darüber, was mit deinem Geld passiert, bei konventionellen Banken oftmals schwierig ist, versprechen nachhaltige Banken nur in umweltfreundliche und soziale Projekte zu investieren. Eine genaue Definition, was 'Nachhaltigkeit' dabei bedeutet, gibt es allerdings nicht und wird von den einzelnen Banken eigenständig festgelegt.


Nachhaltige Banken investieren in soziale und umweltfreundliche Projekte (Bild: M. Henderson / Unsplash).

Möglichkeiten nachhaltiger Geldanlagen

Wenn du dein Geld nachhaltig bei einer entsprechenden Bank anlegen möchtest, hilft es, sich zunächst über die eigene Risikobereitschaft bewusst zu werden. Grundsätzlich unterscheidet man in drei nachhaltige Geldanlage-Möglichkeiten, die jeweils mit unterschiedlich hohen Risiken verbunden sind. 

  • Sparanlagen: In Form von Sparbriefen, Sparbüchern, Wachstumssparen und Ratensparverträgen bieten dir einige Banken eine klimafreundliche Alternative dein Geld anzulegen. Mit Sparanlagen ist deine Geldanlage generell mit einer hohen Sicherheit verbunden, gleichzeitig aber auch mit einer geringeren Rendite.
  • Aktien- und Investmentfonds: Herkömmliche Banken können ihr Kapital in unterschiedlichsten Sektoren anlegen, beispielsweise in der Rüstungsindustrie oder der medizinischen Forschung. Dagegen investieren nachhaltige Themenfonds insbesondere in Branchen wie grüne Immobilien, erneuerbare Energien, nachhaltige Rohstoffe oder auch Sozialprojekte. Bei dieser Form der Geldanlage hast du zwar ein höheres Risiko, aber auch gleichzeitig steigende Gewinnchancen. 
  • Kapitalanlagen: Hier investieren Anleger direkt in ein bestimmtes Unternehmen, Projekt oder eine Initiative, wie beispielsweise den Bau eines Windparks oder die Förderung von Grünflächen. Diese Form der Geldanlage birgt ein hohes Risiko, da sich die Wirtschaftlichkeit des Investitions-Gegenstandes kaum bis gar nicht vorher beurteilen lässt. Mit dem entsprechenden Know-How können Kapitalanlagen aber mit einem sehr hohen Gewinn verbunden sein. Sollte das Unternehmen aber insolvent gehen, ist der Verlust umso höher.


Auch bei nachhaltiger Geldanlage solltest du dir über deine Risikobereitschaft bewusst sein (Bild: F. Blank / Unsplash).

Was passiert bei einer nachhaltigen Geldanlage?

Nachhaltige Geldanlagen in Deutschland fließen hauptsächlich in Unternehmensanleihen, Aktien und Staatsanleihen. Dabei kommen knapp 91 Prozent von institutionellen Investor:innen. Dazu gehören zum Beispiel Versicherungsunternehmen oder kirchliche Einrichtungen.

Bei einer nachhaltigen Geldanlage wird streng darauf geachtet, Ausschlusskriterien zu setzen, wenn ein Investitionsgegenstand ethische Richtlinien verletzt. Darunter finden sich unter anderem Unternehmen aus der bereits angesprochenen Rüstungsindustrie, aber auch offensichtliche Missachtungen des Arbeits- und Menschenrechts sowie Korruptions- oder Bestechungsvorfälle.

Welche Banken sind nachhaltig?

Nachhaltige Banken berücksichtigen bei der Kreditvergabe und ihren Investitionen verschiedene ökologische, soziale und ethische Kriterien. Mit dem Geld werden diverse umweltfreundliche oder soziale Projekte unterstützt und nachhaltig agierende Unternehmen mit Krediten versorgt. Wichtig dabei - kein Schaden für Mensch oder Umwelt. Wir möchten dir im Folgenden eine Auswahl an nachhaltigen Banken vorstellen, die genau dieses Versprechen gegeben haben.


Nachhaltige Banken investieren ausschließlich nach ethischen Richtlinen (Bild: C. Daneluzzi / Unsplash).

Triodos Bank

Die Triodos Bank  aus den Niederlanden gilt als die größte sozial-ökologische Bank Europas und ist bereits seit 2010 auch in Deutschland vertreten. Die Investitionen der Bank erstrecken sich über eine Vielzahl nachhaltiger Sektoren wie Mikrofinanzierung, FairTrade oder Bildung. Systematisch ausgeschlossen sind dagegen Bereiche mit Kinderarbeit, Atomkraft oder Glücksspiel. Auch deshalb hat Triodos europaweit bereits mehr als 720.000 Kunden gewinnen können, die mit ihrem Geld gemeinsam die Welt verändern.  

GLS Bank

Die GLS Bank gibt es bereits seit 1974 und deutschlandweit in puncto Nachhaltigkeit auf Platz 1 der 10 größten Banken. Die Offenlegung von Wertpapieren und Beteiligungen, in welche die Kundengelder investiert werden, gehören bei der GLS Bank dabei ebenso zum Programm wie eine Übersicht vergebener Kredite. Ihr Ziel ist es, eine lebenswerte Zukunft für uns alle zu schaffen und wird als Genossenschaftsbank von mehr als 45.000 Mitgliedern getragen.

Evenord-Bank

Die Evenord-Bank versteht sich als werteorientierte Universalbank und ist stark in der Region um Nürnberg verwurzelt. Seit 2015 wendet die Bank einen sogenannten Ethik-Filter für eigene Wertpapiere, Anlageverfahren und Kreditvergaben an, um vermehrt im Bereich Nachhaltigkeit aktiv zu werden. Das übergeordnete Ziel dabei - Klimaschutz, lebensnotwendige Ökosystem sichern und den schonenden Umgang mit natürlichen Ressourcen fördern.

UmweltBank

Die UmweltBank ist Deutschlands grünste Bank und investiert ausschließlich in Umweltschutzprjekte und -initiativen. Menschenrechtsverletzungen, Investitionen in fossile Brennstoffe oder industrielle Massentierhaltung sind bei der UmweltBank streng ausgeschlossen. Stattdessen erfolgen die Geldanlagen in Beriechen wie einer nachhaltigen Altersvorsorge oder umweltfreundlichem Bauen.

EthikBank

Die EthikBank wurde 2002 als Tochtergesellschaft der Volksbank Eisenberg in Thüringen gegründet und setzt eine lange Liste von Anlage-Kriterien praktisch um. Tabu-Themen der EthikBank sin u.a. die Herstellung und Vertrieb von Militärwaffen, die gentechnische Veränderung von Pflanzen, Kohleförderung und Tierversuche. Stattdessen wird in erneuerare Energien, Ressourceneffizienz und Bildungsprojekte investiert. 

Pax-Bank

Die Pax-Bank wurde bereits 1917 von katholischen Priestern gegründet und vergibt Gelder hauptsächlich an kirchliche Institutionen wie die Caritas, aber auch Privatkunden, solange die ethischen Richtlinien erfüllt werden. Dazu zählen zum Beispiel die Einhaltung von Arbeits- und Menschenrechten sowie keine Kinderarbeit. Ihren Fokus hat die Pax-Bank dabei auf die Bereiche des Umwelt- und Klimaschutz und soziale Maßnahmen wie Investitionen in Krankenhäuser gelegt.


Nachhaltigen Banken legen großen Wert auf Transparenz bezüglich ihrer Investitionen (Bild: D. Spanic / Unsplash).

Nachhaltig Geld anlegen mit positivem Einfluss auf die Welt

Banken, die ihre soziale Verantwortung erkannt haben und dieser nachgehen, sind längst keine Seltenheit mehr. Wer sich ernsthafte Gedanken darüber macht, wie das eigene Vermögen sinnvoll und mit einer positiven Wirkung angelegt werden kann, der findet in nachhaltigen Banken schnell einen zuverlässigen Partner. Da der Transparenz gegenüber der Kund*innen stets ein großer Wert zukommt, sind jegliche Informationen und Daten zu den einzelnen Investitionen bei der Bank selbst einsehbar. So weißt du, was mit deinem Geld passiert - und wie du dabei hilfst, Gutes zu bewirken.

_________________________________ 

Auch interessant: Ökologische Geldanlagen

 Folge uns auf Instagram, um keine nachhaltige Alternative mehr zu verpassen: LifeVERDE



Kommentar erstellen

Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *


Grüne Unternehmen