News & Tipps

Nachhaltige Uhren und ihre Anbieter

Das Uhrenhandwerk hat eine lange Tradition und ist vielerorts ein Statussymbol. Wir zeigen dir in diesem Beitrag nachhaltige Hersteller handgefertigter Uhren.

Das Uhrenhandwerk hat eine lange Tradition und ist vielerorts ein Statussymbol. Wir zeigen dir in diesem Beitrag nachhaltige Hersteller handgefertigter Uhren.

20.07.2021 | Ein Beitrag von Marvin Lehnert | Bild: Jaelynn Castillo / Unsplash

Früher hatten Uhren oft nur eine Funktion – sie sollten die Zeit zuverlässig und möglichst genau anzeigen. Rolex, Breitling, Longines – das sind alles Namen, die untrennbar mit dem Uhrenhandwerk verbunden sind und weltweit geschätzt werden. Und auch heute ist das Geschäft mit traditionellen Uhren noch immer äußerst lukrativ – hat aber inzwischen auch erhebliche Konkurrenz.

Denn mit der Digitalisierung kamen Digitaluhren und Smart-Watches auf den Markt, die in ihrer Funktionalität weit über eine einfache Uhr hinausgehen. Ob Anrufe entgegennehmen, E-Mails beantworten oder den Puls messen – das alles ist mit dem technologischen Fortschritt kein Problem mehr. Trotz dieser Entwicklung schätzen Uhren-Fans weltweit nach wie vor das gute, alte, traditionelle Uhrmacherhandwerk. Denn nur mit enormem Zeitaufwand und mühevoller Arbeit werden Uhren am Ende zu ganz besonderen Werken.


Ein Statussymbol: Die traditionelle Schweizer Uhrenmanufaktur Rolex (Bild: J.Torcasio / Unsplash).

Anbieter handgefertigter Uhren

Wir haben uns Unternehmen angesehen, deren Uhren nicht nur echte Schmuckstücke sind, sondern auch viel Wert auf Handarbeit, Qualität und Nachhaltigkeit legen – genauso, wie eine Uhr sein soll.

NOMOS Glashütte

Glashütte ist eine kleine Stadt im Osterzgebirge nahe der sächsischen Landeshauptstadt Dresden und weltbekannt für ihr Uhrenhandwerk, das eine über 175 Jahre alte Geschichte hat. Dennoch sind Uhren aus Glashütte sehr zeitgemäß und von bester Qualität.

Nur wenige Uhren weltweit sind so streng geschützt wie Modelle aus Glashütte, die strengen Regeln unterliegen, um als Glashütter Uhr anerkannt zu werden. So muss stets mindestens 50 % der Wertschöpfung am Kaliber (Baureihe eines mechanischen Uhrwerks bzw. die Werkgröße) vor Ort in Glashütte stattfinden. NOMOS Glashütte bringt es sogar auf 95 Prozent, lässt damit lange Zuliefererwege wegfallen und agiert besonders nachhaltig.

NOMOS ist der größte Hersteller mechanischer Uhren in Deutschland und hat über 300 Mitarbeiter an den Standorten Glashütte, Berlin und New York. Sie entwickeln und fertigen ausschließlich eigene Kaliber und legen großen Wert auf die traditionellen Kennzeichen von Uhren aus Glashütte. Diese sind:

  • Eine Dreiviertelplatine, die Federhaus und Räderwerk überspannt und besondere Stabilität bietet
  • Das typische Glashütter Gesperr als Teil des Aufzugsmechanismus mit einer langen, geschwungenen Form
  • Temperaturgebläute Schrauben, die durch Erhitzen von Stahl auf über 290 Grad entstehen

Der größte Teil der Arbeit geschieht hierbei per Hand. Lediglich dort, wo Hightech der Handarbeit überlegen ist, nutzt NOMOS Maschinen, die auf Tausendstel Millimeter genau arbeiten.


Millimetergenau: Eine Uhr von NOMOS Glashütte wird zusammengesetzt (Bild: NOMOS Glashütte).

Clockwood

Das noch recht junge Unternehmen Clockwood (Gründung 2017) designt Uhren aus Holz. Was als Hobby und Weihnachtsgeschenk begann, entwickelte sich schnell zu einer Erfolgsgeschichte.

Die Gründer sind der Überzeugung, dass jeder die Welt ein kleines Stückchen besser machen kann und produzieren ihre Uhren überwiegend aus hochwertigen Resthölzern der Möbelindustrie. Die Uhrwerke liefern währenddessen Schweizer Hersteller. Clockwood trägt außerdem das PETA-Approved Vegan Siegel und verzichtet komplett auf den Einsatz tierischer Produkte.

BeWooden

In einem langen Herstellungsprozess und mit viel Sorgfalt entstehen bei BeWooden nachhaltige Uhren aus Holz, die komplett von Hand gefertigt werden. Die Produktion erfolgt hierbei ausschließlich in Europa.

Die Uhren werden ergänzt mit einem handgenähten Leder-Armband und stabilem, kratzfestem Saphirglas. Um den Schutz der Natur als wichtigste Inspirationsquelle zu gewährleisten, verwendet BeWooden ausschließlich Resthölzer aus nachhaltigem Bestand zur Weiterverarbeitung.


Eleganter Eindruck: BeWooden produziert nachhaltige Uhren aus Holz (Bild: BeWooden).

UHRKRAFT

UHRKRAFT steht seit 199 für außergewöhnliche Armbanduhren und ist ein echter Geheimtipp unter Uhrenliebhabern. Stück für Stück werden UHRKRAFT Uhren im Essener Stadtteil Kettwig gefertigt und von dort aus sowohl national als auch international versendet.

Die Kaliber bezieht UHRKRAFT fast ausschließlich von hochwertigen Schweizer Werksherstellern und verarbeitet diese gemeinsam mit Uhrengehäusen aus hochwertigem Edelstahl. Komplettiert werden die Uhren durch eine Kombination aus entspiegeltem Saphirglas und geschliffenem Mineralglas, deren Oberfläche härter als Stahl ist. Für das dazugehörige Armband verwendet UHRKRAFT eine hochwertige Auswahl an Leder- und Kautschukqualitäten.

Holzkern

Auch Holzkern setzt auf natürliche Rohstoffe für einen einzigartigen Zeitmesser und produziert, wie der Name bereits vermuten lässt, Uhren aus Holz. Die Idee für Holzkern entstand 2015 aus Liebe zur Natur und mit dem Ziel, den bewussten Umgang mit der Zeit in den Mittelpunkt des Alltags zu rücken.

Für die Herstellung der Uhren von Holzkern kommen Harthölzer aus verschiedenen Regionen der Welt um Einsatz. Dank ihres geringen Gewichts und ihrer einzigartigen Haptik verleihen die Uhren ein einmaliges Tragegefühl. Das war Holzkern von Beginn an wichtig, um die natürliche Einzigartigkeit des Holzes beizubehalten.

Für die Ziffernblätter kommen hochwertige Gesteinsarten zum Einsatz, die speziell verarbeitet werden. Dadurch gelingt es, die Gehäuse der Holzkern-Uhren sehr schlank zu gestalten und so eine besondere Alternative zu Armbanduhren aus Metall zu bieten.

Um dir einen fairen Preis für dein Produkt zu bieten und gleichzeitig der Umwelt etwas zurückzugeben, versucht Hozkern, die Unternehmensprozesse so schlank wie möglich zu halten. Derzeit investiert das Unternehmen mit seiner Nachhaltigkeits-Perspektive pro verkaufter Uhr 1 Euro in Aufforstungsprojekte, nachhaltige Verpackungsmaterialien und die Schaffung von Beschäftigungsmöglichkeiten von Menschen mit Beeinträchtigung.


Holzkern-Uhren verleihen ein einmaliges Tragegefühl (Bild: F.Henning / Unsplash).

Uhren-Refurbishing – Nordgreen macht’s möglich

Refurbishing ist ein Trend, der sich in den letzten Jahren stark behauptet hat und besonders bei Smartphones und anderer Elektronik besonders beliebt ist. Der Sinn besteht darin, alte, aber noch funktionstüchtige Geräte aufzubereiten und für einen günstigeren Preis wiederzuverkaufen. Und auch auf dem Uhrenmarkt gibt es mit Nordgreen einen Anbieter, der Refurbishing anbietet.

Für die Dänen ist es traditionell sehr wichtig und typisch skandinavisch, die Verbindung der Natur und ihrer Kraft zu nutzen, um den Herausforderungen der Zeit standzuhalten. So arbeitet auch Nordgreen komplett CO²-neutral und hat eigens dafür in der Nähe ihres Kopenhagener Büros rund 1000 Bäume angepflanzt.

Auch bei ihren Uhren – und aufbereiteten Modellen – legt das Unternehmen großen Wert auf Nachhaltigkeit. So stellen sie sicher, dass die Produktionsstätten im In- und Ausland höchste Standards einhalten und nach ethischen Bedingungen arbeiten. Refurbished Uhren werden gründlich gereinigt und untersucht, bis sie denselben Standards wie einer neuen Uhr entsprechen.

Doch damit hört Nachhaltigkeit bei Nordgreen noch längst nicht auf. So unterstützen sie mit ihrem Giving-Back-Programm wichtige Themen wie Gesundheit, Bildung und Umwelt, die jeder Käufer einer Uhr von Nordgreen selbst bestimmen kann. Eine Möglichkeit ist hierbei beispielsweise die Water for Good – Partnerschaft, die mit einem Kauf zwei Monate sauberes Wasser für einen Menschen in der Zentralafrikanischen Republik ermöglicht.


Aus alt mach neu: Nordgreen bereitet Uhren für eine Wiederverwendung auf (Bild: Nordgreen / Unsplash).

Handgefertigte Uhren mit nachhaltigem Hintergrund

Uhren gelten als ein weltweites Statussymbol und ihr Handwerk hat eine lange Tradition. Trotzdass vom Prinzip, ausgenommen mal Digitaluhren und Smart-Watches, die Uhren in etwa gleich sind, unterscheiden sie sich doch grundlegend in Aspekten wie der Beschaffung einzelner Komponenten, der Art der Herstellung, dem Zusammenspiel der Uhr als Großes und GanHazes und auch hinsichtlich des Faktors Nachhaltigkeit. In den letzten Jahren kamen neben den geschichtsträchtigen Uhrmacherhandwerksbetrieben auch junge Unternehmen auf den Markt, die nachhaltige Lösungen wie die Verwendung von Holz als Material oder Refurbishing von Uhren vorangetrieben haben. Ihr Fokus geht klar dahin, nicht nur tolle Produkte zu bieten, sondern gleichzeitig auch der Umwelt etwas Gutes zu tun und zurückzugeben, etwa in Form nachhaltiger Aufforstung oder sozialen Programmen. Hier lohnt es sich definitiv, mal einen Blick auf die nachhaltigen Lösungen zu werfen und die passende Uhr für dein Handgelenk zu finden.

_________________________________ 

Auch interessant: Mit Clockwood bist du immer on time!

 Folge uns auf Instagram, um keine nachhaltige Alternative mehr zu verpassen: LifeVERDE

 



Kommentar erstellen

Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *


Grüne Unternehmen