Frag die Expert*innen!

Frag die Expert*innen! Nachhaltig investieren

Ausgewählte Expert*innen beantworten eure Fragen zum Thema nachhaltige Investition.

 

Frag die Expert*innen!
Designelement

Ausgewählte Expert*innen beantworten eure Fragen zum Thema nachhaltige Investition.

 

LifeVERDE-Experte für nachhaltige Investition Tim Weinel (AUDITcapital GmbH) I Bild: Towfiqu Barbhuiya

Die Senkung der CO2-Emissionen, mehr Einsatz für Umwelt und Klima sowie soziale Gerechtigkeit in unserer Gesellschaft - diese Ziele werden immer häufiger auch mittels nachhaltiger Investitionen versucht zu erreichen. Doch wie sieht nachhaltiges Investieren in der Praxis aus? Und woher weiß ich, dass mein Geld tatsächlich in nachhaltige Projekte fließt?

Diese und weitere Fragen stellen sich täglich hunderte Menschen – ein klarer Fall für unser Informations-Format “Frag die Expert*innen!”. Wir geben eure ausgewählten Fragen rund um nachhaltige Produkte und Themen direkt an unsere Partner*innen weiter, die selbst Hersteller*innen, Produzent*innen, Dienstleister*innen, Wissenschaftler*innen oder aus einem anderen Grund Expert*innen auf ihrem Gebiet sind.

1. Ab welcher Summe lohnt sich mein Investment?
2. Warum sind nachhaltige Investments weniger risikoreich?
3. Nach welchen Kriterien werden die Projekte ausgewählt?

1. Ab welcher Summen lohnt sich mein Investment?

Bereits mit kleinen Beträgen können über nachhaltige Anlagemöglichkeiten attraktive Renditen erzielt werden. Es müssen nicht immer große Beträge investiert werden. Es empfiehlt sich in der Regel auch kleinere Beträge in verschiedene Projekte zu investieren, um so eine Portfoliodiversifizierung bzw. Risikostreuung zu erzielen. Sie können sich bereits mit Beträgen ab 250 Euro an nachhaltigen Projekten beteiligen – vereinzelt sogar bereits mit Beträgen ab 100 Euro. Privatanlegerinnen und Privatanleger haben damit die Möglichkeit, mit vergleichsweise geringen Anlagebeträgen, von einer Rendite von 3,0 – 6,0% p.a. zu profitieren. Und das in Zeiten des Niedrigzinsniveaus. Vor allem aber wissen Privatanlegerinnen und Privatanleger ganz transparent, wofür ihr Kapital verwendet und wie die Rendite erwirtschaftet wird.

Tim Weinel (AUDITcapital GmbH)

2. Warum sind nachhaltige Investments weniger risikoreich?

Häufig können Privatanlegerinnen und Privatanleger bei nachhaltigen Investitionen genau erkennen, für welche Projekte ihr Kapital verwendet wird und wie mit dem Kapital gewirtschaftet wird. Das hilft das Risiko selbst besser einschätzen zu können. Über die nachhaltigen Schwarmfinanzierungsplattformen werden z.B. Investitionen im Schwerpunkt Wind- und Solarenergieanlagen angeboten. Die gesetzlich garantierte Einspeisevergütung für Erneuerbare Energien sorgt für Investitionssicherheit und planbare stabile Cashflows aus denen die Zinszahlungen an die Anleger geleistet werden. Zudem können sich registrierte User auf den Projektseiten vertiefende Projektinformationen und Unterlagen herunterladen, darunter beispielsweise Wirtschaftlichkeitsberechnungen der jeweiligen Projekte. So kann man sich ganz einfach ein eigenes Bild von der jeweiligen Anlage machen.

Tim Weinel (AUDITcapital GmbH)

3. Nach welchen Kriterien werden die Projekte ausgewählt?

Projekte sollten nur dann angeboten werden, wenn klar ersichtlich ist, wie Zins und Tilgung gewährleistet werden. Bevor ein Projekt auf den Plattformen angeboten wird, muss es zunächst gewissen Nachhaltigkeitskriterien entsprechen. Dazu gehören vor allem Projekte mit Schwerpunkt Erneuerbare Energien, Energieeffizienz oder mit einem klaren nachhaltigen Impact gemäß der Sustainable Development Goals. Die Projekte durchlaufen einen klaren Prüfprozess. Erst wenn alle Unterlagen vollständig vorliegen – dazu gehören in der Regel Handelsregister-Auszüge, Jahresabschlüsse, Wirtschaftlichkeitsberechnungen und Gutachten – und eingehend geprüft wurden, kann eine Emission über die Plattformen angeboten werden.

Tim Weinel (AUDITcapital GmbH)

 

Experte für nachhaltige Investitionen

Tim Weinel, Geschäftsführer von ecozins powered by AUDITcapital GmbH

Tim Weinel ist einer von zwei Geschäftsführern von ecozins powered by AUDITcapital GmbH. Bereits seit über drei Jahren ist er zuständig für den Bereich der nachhaltigen Vermögensanlagen bei ecozins und betreut Projektentwickler und Emittenten, wenn es um nachhaltige Finanzierungs-konzepte geht. Er ist Ansprech-partner für alle, die Interesse an einer Mezzanine-Finanzierung für ihre Projekte über Crowd-Lösungen haben oder ihr Kapital nachhaltig investieren möchten. 

 

ecozins ist eine nachhaltige Schwarmfinanzierungsplattform, mit der Unternehmen die Möglichkeit bekommen, nachhaltige Projekte über die ecozins-Crowd oder eine eigene Beteiligungsplattform per White-Label-Lösung zu finanzieren. Gleichzeitig können sich Privatanleger*innen digital schon mit Beträgen ab 100 Euro an diesen nachhaltigen Projekten beteiligen und erhalten für ihre Investition eine attraktive und saubere Rendite.

„Sie können sich bereits mit Beträgen ab 250 Euro an nachhaltigen Projekten beteiligen. Vor allem aber wissen Sie ganz transparent, wofür ihr Kapital verwendet und wie die Rendite erwirtschaftet wird.“
(Tim Weinel)

Was sind deine Fragen zum Thema nachhaltige Investition?

Schreib uns gerne an expertinnen@lifeverde.de, wir sichten und sammeln die Themen und geben sie dann weiter an unsere Expert*innen.

Du bist selbst Expert*in auf einem nachhaltigen Gebiet und möchtest als LifeVERDE-Expert*in Fragen zu deinem Fachthema beantworten? Wir freuen uns über eine Nachricht an expertinnen@lifeverde.de.

 




Kommentar erstellen

Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *


Grüne Unternehmen