Grüne Wirtschaft

Umweltbank - Die grünste Bank Deutschlands

Interview | Im Interview mit der grünsten Bank Deutschlands reden wir mit Mitarbeiter Florian Schultz unter anderem über nachhaltige Geldanlagen und die Projekte der Umweltbank.

Interview | Im Interview mit der grünsten Bank Deutschlands reden wir mit Mitarbeiter Florian Schultz unter anderem über nachhaltige Geldanlagen und die Projekte der Umweltbank.

Mehr zu den Themen:   umweltbank nachhaltigkeit
27.03.2020 - Bild: Umweltbank, Florain Schultz. Ein Beitrag von Deborah Iber


Das Interview wurde mit Mitarbeiter Florian Schultz aus dem Bereich Referent Marketing und PR geführt.


LIFEVERDE: Die UmweltBank gilt als die „grünste Bank Deutschlands“. Was unterscheidet Ihre Bank von anderen nachhaltigen Banken?

FLORIAN SCHULTZ: Wir geben unseren Kundinnen und Kunden die Umweltgarantie. Das heißt konkret: Spareinlagen werden ausschließlich für Kredite zur Förderung von Umweltprojekten verwendet. Jeder Euro, den sie bei der UmweltBank anlegen, fließt in nachhaltige Vorhaben aus den Bereichen erneuerbare Energien, Bio-Landwirtschaft oder ökologisches und soziales Bauen.

Die Aktivitäten Ihrer Bank zielen auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz ab. Spiegeln sich diese Themen auch innerhalb der Arbeit, also unter den Mitarbeiter/innen wider?

Absolut, bei uns wird Nachhaltigkeit gelebt – von der Lieferantenauswahl bis hin zu Spendenaktionen wie Banker on Bike. Für die meisten Mitarbeitenden ist es selbstverständlich, für ihren Arbeitsweg das Fahrrad oder die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen. Teamwork und gegenseitige Fairness werden bei der UmweltBank großgeschrieben. Toleranz gilt dabei als oberstes Prinzip und Umweltschutz als ehrliches Anliegen. Viele Mitarbeitende setzen sich nicht nur in der Arbeit für eine gesunde Umwelt ein, sondern engagieren sich darüber hinaus in ihrer Freizeit bei Naturschutzorganisation, wie beispielweise dem Bergwaldprojekt.
 

Welche Kriterien müssen die Umweltprojekte erfüllen, die sie finanzieren und unterstützen?

Grundlage für jede Kreditvergabe durch die UmweltBank ist eine sorgfältige Prüfung der jeweiligen Projekte. Wir beleuchten dazu nicht nur wirtschaftliche, sondern auch ökologische Aspekte. Dazu haben wir weitreichende Positiv- und Ausschlusskriterien definiert, die im Einklang mit den Sustainable Development Goals stehen, den 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen. Die Einhaltung dieser Vorgaben wird von unserem  Umweltrat überwacht. Er übt die Funktion eines unabhängigen ökologischen Kontrollorgans aus und ist damit das Pendant zum Aufsichtsrat. 
 

Für welche Art von Projekten (beispielsweise erneuerbare Energien oder Bauen) setzt sich die UmweltBank besonders ein?

Wir finanzieren eine große Vielfalt an Projekten, von Holzhäusern über Kindergärten bis hin zu Solar- und Windparks. Zum einen verfolgen wir das Ziel, bezahlbaren ökologischen Wohnraum zu schaffen, zum anderen setzen wir uns für 100 % erneuerbare Energien ein.
 

Ist die Bereitschaft der Kunden, ihre Geldanlage in nachhaltige Projekte zu investieren, groß? Hat sich diese in den letzten Jahren verändert?

Auch wenn wir unser Geschäftsmodell bereits seit über 20 Jahren verfolgen, spüren wir, dass wir den Nerv der Zeit aktuell mehr denn je treffen. Auch unsere Geschäftszahlen, insbesondere die steigenden Kundenzahlen, bestätigen diese – sowohl für die UmweltBank wie auch für die Umwelt – positive Entwicklung.
 

Welche Vorteile ergeben sich für die Kunden, die ihr Geld bei der UmweltBank anlegen?

Unser Ziel ist es, eine lebenswerte Welt zu erhalten und zu schaffen – für uns und für kommende Generationen. Mit Blick auf unsere Umweltgarantie und die damit verbundenen Kriterien können Anleger ihr Geld mit einem guten Gewissen bei uns investieren und sich im Idealfall über eine doppelte Rendite freuen. Der Beitrag, den sie so zum Umweltschutz leisten, ist wichtig, denn Geld regiert die Welt. Echter Wandel zu Nachhaltigkeit kann nur funktionieren, wenn unsauber wirtschaftende Projekte und Unternehmen in Zukunft nicht mehr finanziert werden.

Ein weiteres spannendes Interview mit der UmweltBank findest du hier



Kommentar erstellen

Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *


Grüne Unternehmen