Gemeinsam in die Energiewende investieren: Neues CrowdInvestment ermöglicht Beteiligung an BürgerWindenergieprojekt
Grüne Wirtschaft

Gemeinsam in die Energiewende investieren: Neues Crowd-Investment ermöglicht Beteiligung an Bürger-Windenergieprojekt

In Kooperation | Privatanleger können ein geplantes Windenergieprojekt in Nordrhein-Westfalen unterstützen und dabei finanziell profitieren – mit einer jährlichen Rendite von 3,5 Prozent bei einer Laufzeit von rund fünf Jahren.

In Kooperation | Privatanleger können ein geplantes Windenergieprojekt in Nordrhein-Westfalen unterstützen und dabei finanziell profitieren – mit einer jährlichen Rendite von 3,5 Prozent bei einer Laufzeit von rund fünf Jahren.

20.05.2019

Die Bürgerenergiegenossenschaft Dörentrup-Wendlinghausen eG plant die Errichtung einer Windenergieanlage mit einer Nennleistung von 3,6 Megawatt in der nordrhein-westfälischen Gemeinde Dörentrup. Nach der Fertigstellung im zweiten Halbjahr 2020 können damit bilanziell bis zu 3.600 Haushalte versorgt und jährlich bis zu 6.000 Tonnen CO2 eingespart werden.

Manfred und Torben Meyer-Gattermann von Bürgerwind Dörentrup

Privatinvestoren haben nun die Chance sich mit einer Summe zwischen 250 und 10.000 Euro an dem Energiewende-Projekt zu beteiligen. Eine jährliche Verzinsung von 3,5 Prozent bei einer Laufzeit von rund 5 Jahren gewährleisten eine attraktive Rendite der Investition. Das Crowdinvestment wird vom Investment-Dienstleister AUDITcapital über die Plattform auditcapital.de organisiert und ist noch bis Ende Juli dieses Jahres offen für Investoren.

Der Bau der Windenergieanlage kostet insgesamt etwa 5,6 Millionen Euro. Davon werden eine Million Euro als Eigenkapital von den Genossenschaftsmitgliedern eingebracht. Weitere 4,1 Millionen werden über ein Bankdarlehen finanziert. Für das Crowdinvesting steht ein Gesamtvolumen 500.000 Euro zur Verfügung. Bis zum Erreichen der Fundingschwelle in Höhe von 250.000 Euro wird das Geld bei einem Treuhänder „geparkt“. Erst wenn dieser Wert überschritten wird und eine Genehmigung nach dem Bundesimmissionsschutzgesetz erteilt ist, wird das Geld an die Genossenschaft ausgezahlt.

Projektentwickler mit 20 Jahren Erfahrung

Die Vorstände der Bürgerenergiegenossenschaft, Manfred und Torben Meyer-Gattermann besitzen langjährige Erfahrung mit der Planung und dem Betrieb von Windenergieanlagen. Für das Projekt in Dörentrup konnten sie den renommierten Projektentwickler VSB Neue Energien Deutschland GmbH als Partner gewinnen, der bereits seit mehr als 20 Jahren Windenergieprojekte entwickelt. Für das nun geplante Projekt setzt VSB auf eine Windenergieanlage des Herstellers Vestas mit dreistufigem Getriebe, 136 Meter Rotordurchmesser und 3,6 Megawatt Leistung. Die Fläche, auf der die Windenergieanlage errichtet wird, ist dafür bereits langfristig gesichert.

Weitere Informationen, wie ein ausführliches Projekt-Exposee und detaillierte Ertragsanalysen, stehen auf der Webseite von AUDITcapital unter folgendem Link zur Verfügung: https://auditcapital.de/buergerwind-doerentrup/

Mehr zu AUDITcapital auf LifeVERDE.

Hinweis gem. § 12 Abs. 2 Vermögensanlagengesetz

Der Erwerb dieser angebotenen Vermögensanlagen ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Auch interessant: Erneuerbare Energien für Zuhause

DU möchtest zum Thema Nachhaltigkeit auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren kostenlosen LifeVERDE-Newsletter & JOBVERDE-Newsletter.



Kommentar erstellen

Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *


Grüne Unternehmen