Die 5 deutschen FinalistenStartups der GREEN CHALLENGE im Portrait
Grüne Wirtschaft

Die 5 deutschen Finalisten-Startups der GREEN CHALLENGE im Portrait

Die Postcode Lotterie zeichnet mit dem GREEN CHALLENGE AWARD Gründer aus, die erfolgreich Nachhaltigkeit, Unternehmertum und Kreativität miteinander verbinden. Wir stellen die 5 deutschen Finalisten vor.

Die Postcode Lotterie zeichnet mit dem GREEN CHALLENGE AWARD Gründer aus, die erfolgreich Nachhaltigkeit, Unternehmertum und Kreativität miteinander verbinden. Wir stellen die 5 deutschen Finalisten vor.

02.08.2019 - Titelbild: © Postcode Lotterie


Green Challenge

„Die Postcode Lotteries Green Challenge ist einer der größten jährlichen internationalen Wettbewerbe auf dem Gebiet verantwortungsbewusster Wirtschaft. Grüne Gründer, die erfolgreich Nachhaltigkeit, Unternehmertum und Kreativität miteinander verbinden, haben die Chance, bis zu 500.000 € und sechs Monate Experten-Coaching zu gewinnen.

SIRPLUS - die Lebensmittelretter

SIRPLUS ist ein Impact Startup, das sich gegen die Verschwendung von Lebensmitteln einsetzt. Wir retten überschüssige Lebensmittel aus Überproduktion, solche die kurz vor oder nach dem Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums stehen oder nicht der Norm entsprechen. Verkauft werden die in 3 Supermärkten sowie im Online Shop. Gemeinsam mit 100.000 Menschen haben wir schon Millionen Lebensmittel gerettet. Damit noch viel mehr Menschen in ganz Deutschland einfach und bequem mitretten und bewusster mit Lebensmittel umgehen, starten wir 2020 mit einem Franchise Konzept in Deutschland durch. Ziel ist das Lebensmittel retten nach vegan, bio und fairtrade in die Mitte der Gesellschaft zu bringen. 

Das exklusive Gründer-Interview mit SIRPLUS gibt's auf Gruene-Startups.de

SeedForward - Förderung einer globalen regenerativen Landwirtschaft

SeedForward ist ein Biotechnologie Unternehmen, welches auf verschiedenen Ebenen auf den globalen Übergang zu einer nachhaltigen und regenerativen Landwirtschaft setzt. Fokus des Unternehmens ist die Entwicklung und Vermarktung von Produkten für den Agrarbereich, die Ertragssicherheit erhöhen und die Widerstandsfähigkeit von Pflanzen und Boden fördern. Gleichzeitig bieten die Produkte, bei vergleichbarem Preis, eine Alternative zu chemisch-synthetischen Substanzen im landwirtschaftlichen Sektor. Jan Ritter, Agrar- und Pflanzenwissenschaftler und Jacob Paul Bussmann, Forst- und Umweltwissenschaftler, gründeten SeedForward 2017 und haben heute 7 festangestellte Mitarbeiter in ihrem Team.

Das exklusive Gründer-Interview mit SeedForward gibt's auf Gruene-Startups.de

ONO - hochwertige E-Cargo-Bikes für Lieferdienste, öffentlichen Stellen und Unternehmen

Der europäische Mobility-Dienstleister ONO entwickelt den Pedal Assisted Transporter, ein hochwertiges E-Cargo-Bike, das künftig von Lieferdiensten, öffentlichen Stellen und Unternehmen gemietet werden kann. Das 2016 gestartete Unternehmen zählt neben E-Mobility-Pionier Beres Seelbach den ehemaligen Chefdesigner des Volkswagen Konzerns, Murat Günak, sowie den Ingenieur Philipp Kahle zu seinen Gründern. Zusammengebracht hat sie das Ziel, Mobilität sauberer, leiser und platzsparender zu gestalten. Mit ONO und dem in Entwicklung befindlichen E-Cargo-Bike setzen sie ihre Vision von der lebenswerten und gesunden Stadt sowie neuen Mobilitätskreisläufen nun um. Hauptsitz des Unternehmens ist Berlin. www.onomotion.com 

Das exklusive Gründer-Interview mit ONO gibt's auf Gruene-Startups.de

nuventura - umweltfreundliche Schaltanlagen

nuventura hat eine neue, revolutionäre Schaltanlage – ein wesentlicher Teil des Stromnetzes - entwickelt, die alle Vorteile des heutigen Industriestandards vereint, aber frei von Treibhausgasen ist. Die Technologie von nuventura ist technisch überlegen und reduziert die Gesamtbetriebskosten einer Schaltanlage. Bestehende gasisolierte Schaltanlagen (GIS) basieren auf SF6 - dem stärksten Treibhausgas, dass es gibt. Es hat ein Treibhauspotenzial von 23.500, was bedeutet, dass 1 kg SF6 äquivalent zu 23.500 kg CO2 ist. Die jährlichen Emissionen von SF6 entsprechen den jährlichen CO2-Emissionen von ungefähr 100 Millionen Autos. Die GIS von nuventura nutzt statt SF6 einfach die Luft, die wir atmen.

Das exklusive Gründer-Interview mit nuventura gibt's auf Gruene-Startups.de

ECOFARIO - Beseitigung von Mikroplastik im Abwasser

ECOFARIO ist ein Münchner GreenTech-Startup, welches ein neuartiges, auf Hydrozyklontechnologie basierendes, Mikroplastikfiltrationsverfahren entwickelt hat. Durch den Einsatz der ECOFARIO-Technologie können Kläranlagen die Menge an Mikroplastikpartikeln und die damit verbundenen Schadstoffe im geklärten Abwasser nahezu komplett eliminieren. Somit kann kein Mikroplastik mehr in Oberflächengewässer gelangen, wodurch die negativen Auswirkungen von Mikroplastik und den anhaftenden Schadstoffen auf die Umwelt und die menschliche Gesundheit drastisch reduziert werden. Das Revolutionäre an der Technologie ist, dass sie derzeit die einzige verfügbare Lösung ist, die filterfrei arbeitet und somit im großindustriellen Maßstab der Abwasserbehandlung effektiv eingesetzt werden kann. Dies bedeutet, dass die Mikroplastikpartikel allein durch Gravitationskräfte vom umgebenden Wasser getrennt werden. Dadurch werden die Hauptnachteile bereits verfügbarer, aber wesentlich teurerer Technologien eliminiert.

Das exklusive Gründer-Interview mit ECOFARIO gibt's auf Gruene-Startups.de

DU möchtest zum Thema Nachhaltigkeit auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren kostenlosen LifeVERDE-Newsletter & JOBVERDE-Newsletter.



Kommentar erstellen

Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *


Grüne Unternehmen