Grüne Wirtschaft

Nachhaltige Babykleidung für eine grüne Zukunft – Im Gespräch mit Stadelmann Natur

INTERVIEW | Für eine grüne Zukunft ist ein nachhaltiger Konsum von Kindesbeinen an wichtig. Bei Stadelmann Natur werden alle Familienmitglieder fündig - fair und ökologisch.

INTERVIEW | Für eine grüne Zukunft ist ein nachhaltiger Konsum von Kindesbeinen an wichtig. Bei Stadelmann Natur werden alle Familienmitglieder fündig - fair und ökologisch.

23.11.2022 | Ein Interview geführt von Ursula Korsen | Bild: pixabay

Babys und Kleinkinder sind die Erwachsenen von morgen und wir wollen ihnen eine möglichst saubere Erde hinterlassen. Dies erscheint uns manchmal sehr schwer, doch wir können mit bewussten Kaufentscheidungen einen Beitrag leisten. Natürliche Materialien und ein nachhaltiger Herstellungsprozess sind mehr denn je Gesprächsstoff. Dies ist auch gut so, denn nach wie vor sind die Produktionsbedingungen in der Textilindustrie problematisch. Auch der Rohstoffanbau ist meist nicht ökologisch. Laut der Verbraucherinitiative e.V. sind rund 2,4 Prozent der weltweiten Anbauflächen Baumwollfelder und nach wie vor werden ca. 25% des verfügbaren Insektizidbestandes für eine Behandlung der Baumwolle verwendet. Eine bewusste Entscheidung für ökoloigsch angebaute und produzierte Artikel - von Kleidung bis Naturkosmetik - spielt für einen nachaltige Industrie eine große Rolle.

Bei Stadelmann Natur bekommen Familien von Babycremes, über Stillmode bis hin zu gemütlichen Sweatjacken alles, was das Herz begehrt. Mit jahrelanger Erfahrung steht das Team mit Rat und Tat zur Seite. Verena Stadelmann hat zusammen mit ihrer Schwägerin das Unternehmen Stadelmann Natur gegründet, welches nachhaltige Produkte für die ganze Familie verkauft. Darunter auch Still- und Schwangerschaftsratgeber von Hebamme und Autorin Ingeborg Stadelmann, der Schwiegermutter von Verena. Also ein echter Familienbetrieb mit viel Sachverstand. Die familienfreundlichen Produtte werden durch hauseigene Aromamischungen für alle Lebenslagen abgerundet. Mit Verena sprechen wir über die Relevanz nachhaltigem Konsums und wir erhalten ein paar Tipps rund um das Thema Schwangerschaft.

LifeVERDE: Liebe Verena, würdest du uns euer Unternehmen Stadelmann Natur einmal vorstellen? Was macht eure Firma aus und wie kam es zur Unternehmensgründung?

Verena Stadelmann: Wir sind ein Familienunternehmen. Meine Schwiegermutter Ingeborg Stadelmann, die bekannte Autorin, Hebamme und Naturheilkundlerin, hat Stadelmann Natur im Jahr 2010 gegründet. Neben den Büchern aus dem Stadelmann Verlag, in dem sie unter anderen ihren Bestseller „Die Hebammen-Sprechstunde“ publizierte, gibt es seither bei Stadelmann Natur ein breites Angebot an zertifizierten Naturtextilien für die ganze Familie und natürlich die bewährten Original Stadelmann®-Aromamischungen aus der Bahnhof-Apotheke Kempten im Allgäu.

Warum dieser Mix? Vielen Menschen ist nicht bewusst, welch` wichtige Rolle unsere zweite Haut, die Kleidung, für unsere Gesundheit spielt. Die Hautpflege mit Naturkosmetik ist essenziell und wichtig, ebenso auch schadstofffreie, atmungsaktive Kleidung auf der Haut, unserem größten Organ. Das waren Beweggründe genug Stadelmann Natur ins Leben zu rufen.
Mittlerweile haben Ingeborgs Tochter Sonja Selement und ich das Unternehmen als GbR übernommen und freuen uns mit unserem kleinen Team das Familienunternehmen und damit den Naturgedanken weiter leben zu dürfen. Immer und stets mit dem Credo bewusst leben, wissen, kleiden, pflegen.


Kompetente Beratung ist sowohl im geschäft vor Ort als auch via Telefon und Inetrnet möglich (Bild: Stadelmann Natur).

Viele Eltern wünschen sich, der sensiblen Kinderhaut schadstoffarme Produkte bieten zu können und zu einem grüneren Konsum beizutragen. Welche Auswahl umfasst euer Sortiment für Eltern und Kinder?

Das natürliche und nachhaltige Sortiment für Babys, Kinder und Eltern bildet den Kern unseres Angebots. Hier sind wir Expert*innen. Geprägt und bereichert durch die Erfahrung und das umfangreiche Wissen von Ingeborg Stadelmann gibt es bei Stadelmann Natur alles für einen natürlichen Start ins Leben – von der Stoffwindel, über den Windelbalsam bis hin zum Wolle-Seide-Body und Wollwalk-Overall. Die Auswahl an nachhaltigen Produkten und Naturtextilien für Babys und Kinder von Kopf bis Fuß ist groß, ebenso für die besonderen Lebenslagen der Schwangerschaft, Geburt und Stillzeit. Bei uns finden Eltern ausschließlich zertifizierte Naturtextilien sowie natürliche Accessoires und die naturreinen Original-Stadelmann®- Aromamischungen.

Wie helfen eure Artikel Eltern, ihren Alltag umweltbewusster gestalten zu können?

Eltern die Mode und Kleidung bewusster leben und auf Naturtextilien setzen, leben nachhaltiger. Kleidung, die aus reinen, gänzlich unbehandelten oder umweltfreundlich gefärbten und nicht chemisch ausgerüsteten Naturfasern hergestellt wird, ist umweltfreundlich und gesund. Naturmode ist außerdem qualitativ hochwertig und damit langlebig – das spart Ressourcen und Müll.

Stoffwindeln sind ein klassisches Beispiel für einen umweltbewussten Alltag mit Baby – wer sein Kind mit Stoff und Wolle wickelt, spart einen Haufen Müll und übrigens auch Geld, produziert doch ein mit Einmalwindeln gewickeltes Baby in 3 Wickeljahren ca. 650 kg Müll. Das ist eine enorme Menge und fordert doch zum Nach- und Umdenken auf, oder?

Hast du für unsere Leser*innen ein paar Tipps, welche Artikel in der Phase der Schwangerschaft und Stillzeit, wenn die Bedürfnisse und Sensitivität der Mutter erhöht sind, Unterstützung bieten?

Da gibt es viele wunderbare natürliche Produkte die Frau gut tun. Begleitend für die Zeit der Schwangerschaft empfehlen wir den Schwangerschaftstee aus der Bahnhof-Apotheke Kempten, eine wohltuende Teemischung für diese besondere Lebensphase. Zur Pflege des wachsenden Babybauchs und Vorbeugung von Dehnungsstreifen können werdende Mamas das bewährte Schwangerschaftsstreifenöl verwenden.

Auch rund um die Geburt, die Stillzeit und das Wochenbett gibt es viele hilfreiche Original-Stadelmann®- Aromamischungen. Wer sich dafür interessiert, dem könnte das Buch „Aromamischungen für Mutter und Kind“ von Ingeborg Stadelmann gefallen – ein toller, praktischer Ratgeber rund um die Aromapflege in dieser besonderen Lebensphase. Auch das Buch „Ernährung in Schwangerschaft und Stillzeit“ von Natalie Stadelmann gibt viele interessante Tipps rund ums Thema.

Und was Kleidung und natürliche Accessoires in Schwangerschaft und Stillzeit betrifft, so ist die Umstands- und Stillmode von Boob in unserem Sortiment nicht mehr wegzudenken. Denn welche schwangere Frau möchte nicht schick aussehen und sich wohlfühlen? Diskretes Stillen geht mit Stillmode außerdem immer und überall, ohne sich gleich ganz auszuziehen – das ist super praktisch.
Für guten Schlaf in der Schwangerschaft und später optimale Unterstützung beim Stillen sorgen Stillrollen und Kissen – bei uns findet ihr mit Dinkelspelz und Kräutern gefüllte Naturkissen. Ansonsten beraten wir Euch gerne persönlich und ganz individuell am Telefon - unser kompetentes Team freut sich immer über Anrufe!


Ein durchweg ökologisches Sortiment liegt dem Team bei Stadelmann Natur am Herzen (Bild: Stadelmann Natur).

Die schadstoffarme Produktion von Kleidung ist ein wesentlicher Bestandteil für einen umweltbewussten Konsum. Auf welche Siegel bzw. Kriterien achtet ihr bei der Auswahl eures Sortiments?

Wir wählen unser Sortiment mit Liebe und Verstand aus, immer die Bedürfnisse unserer Kund*innen im Blick. Bei uns gibt es ausschließlich zertifizierte Kleidungsstücke für Klein und Groß von namhaften und vertrauenswürdigen Biotextilherstellern wie Engel, Disana, Cosilana, Frugi, Living Crafts & Co. Neben funktionellen und modischen Aspekten stehen bei unserer Produktauswahl vor allem Gesundheit, Nachhaltigkeit, Umweltverträglichkeit und soziale Fairness im Vordergrund. Erkenntlich ist die hochwertige und naturbelassene Qualität der Naturmode durch die Qualitätssiegel: kbA/kbT, IVN, IVN BEST, GOTS und Naturland. Diese Siegel garantieren unter anderem, dass die Textilien mit hautfreundlichen Farben gefärbt wurden und keine belastenden Chemikalien enthalten.

Bei Naturtextilien wie Wolle besteht schnell die Sorge vor falscher oder aufwändiger Pflege. Vor allem bei Kleidung kleiner Kinder, die gerne mal herumtoben, und dann Flecken hinterlassen. Welche Pflegehinweise kannst du unseren Leser*innen geben, damit sie vor einem Kauf nicht zurückschrecken?

Das ist in der Tat eine weit verbreitete Sorge – dabei ist die Pflege von Wolle eigentlich ganz leicht. Zuerst einmal ist zu sagen, dass Wollkleidung gar nicht so oft gewaschen werden muss, per se schon ein ökologisches und ökonomisches Argument für diese Naturfaser. Wolle ist durch das natürlich enthaltene Wollfett schmutz- und wasserabweisend. Hängt man Wollkleidung an die frische, feuchte Luft, so reinigt sich die Faser, Gerüche werden neutralisiert. Kommt doch mal ein Matschfleck auf den Wollstrickpulli oder Walkoverall, dann dem Drang des sofort Herausrubbelns widerstehen und den Fleck am besten erst einmal trocknen lassen. Danach ist der Fleck meist schnell und einfach sanft herausgebürstet.

Auch Wolle kann übrigens in der Maschine gewaschen werden. Grundsätzlich wird das Waschen von Hand in lauwarmem Wasser mit Feinwaschmittel empfohlen, aber auch im Wollwaschgang bei maximal 30 Grad und ohne Schleudern ist gut möglich. Wichtig danach: Wolle möglichst nicht wringen und nicht reiben oder rubbeln, da sie sonst leicht verfilzt. Außerdem sollte Wollkleidung nach dem Waschen am besten liegend oder an der Luft trocknen, es empfiehlt sich größere Teile im Handtuch auszudrücken. Eigentlich alles gar nicht so schlimm, oder? Und wer möchte da noch auf das wohlig warme Tragegefühl von Wolle verzichten? Bei Wolle heißt es auch kaufen und direkt einkuscheln oder anziehen: Eine Schurwoll-Babydecke von Disana kann sofort und ohne Bedenken in Gebrauch genommen werden, ein 100% natürliches Produkt muss nicht vorher gewaschen werden.


Familiengeschäft: Sonja Selement sowie Ingeborg und Verena Stadelmann stehen Kund*innen mit Rat und Tat zur Seite (Bild: Stadelmann Natur).

Eure Produktauswahl ist ökologisch und umweltbewusst, in welchen Aspekten eures Unternehmens setzt ihr außerdem noch auf Nachhaltigkeit?

Als Online-Versandhandel versenden wir Eure Bestellungen ausschließlich mit dem klimaneutralen "GoGreen"-Service der Deutschen Post/DHL. Außerdem verwenden wir gut erhaltenes Verpackungsmaterial und Kartonagen mehrfach, im Sinne der Umwelt und um Ressourcen zu sparen. Unsere Werbemittel (Flyer) drucken wir ausschließlich auf Recyclingpapier und leisten hier eine entsprechende CO2-Ausgleichszahlung. Wir setzen unter anderen IVY als Zahlungsdienstleister ein, Kund*innen, welche sich für diesen Zahlungsweg entscheiden, können mit ihrem Kauf automatisch unterschiedliche Nachhaltigkeits- und Wiederaufforstungsprojekte weltweit unterstützen – ganz ohne Mehrkosten.

Was wünscht ihr euch bei Stadelmann Natur für die nächsten Jahre und welche Entwicklungsschritte sollten in Mode und Industrie unternommen werden für eine grünere Zukunft?

Was in der Naturtextil-Branche bereits lange vorgelebt wird, sollte zum Standard in der Textilwirtschaft werden: Transparenz in der textilen Produktionskette, existenzsichernde Löhne für Textilarbeiter/innen, Arbeitssicherheit, kontrollierte biologische Tierhaltung sowie Landwirtschaft sind nur ein paar wichtige Aspekte. Denn wer möchte schon etwas anziehen, wofür andere Menschen ausgebeutet oder die Umwelt irreversibel geschädigt wurde?

Der Trend muss ganz klar weg von Fast Fashion hin zu Slow Fashion gehen, zu nachhaltiger Mode in Maßen anstatt billiger Textilien in Massen. Außerdem wünschen wir uns von Herzen ein weiter steigendes Bewusstsein bei den Verbraucher/innen für eben diese Aspekte beim Kleiderkauf. Ein genauer Blick ins Etikett lohnt sich immer– für eine besseres Gefühl, nicht nur auf der Haut.


Vielen Dank für das Interview, Verena!

Dir schwebt nun auch noch eine Frage im Kopf herum, die du gerne an Stadelmann Natur stellen möchtest?

Dann schreib sie in die Kommentare - wir freuen uns auf den Austausch mit dir!

 

______________________________________________

Das könnte dich auch interessieren:

Nachhaltige Kindermode – die wichtigsten Fragen und Antworten

Auf Spielkurs – nachhaltiges Aktivitätsspielzeug für Kinder

Nachhaltige Hautpflege für Babys – die wichtigsten Fragen und Antworten

 




Kommentar erstellen

Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *


Grüne Unternehmen