Grüne Wirtschaft

Nachhaltig relaxen mit den Strandkörben von Bris Strandkorbmanufaktur

INTERVIEW | Genieße unbeschwerte Entspannungsmomente in den nachhaltigen und langlebigen Strandkörben von Bris Strandkorbmanufaktur.

INTERVIEW | Genieße unbeschwerte Entspannungsmomente in den nachhaltigen und langlebigen Strandkörben von Bris Strandkorbmanufaktur.

21.07.2023 | Ein Interview von Theresa Thaler | Bild: Bris Strandkorbmanufaktur

Sommerzeit ist Entspannungszeit! Für viele geht es zur Erholung in den Urlaub in ferne Länder, doch um sich zu entspannen, muss man nicht zwingend weit reisen. Mit den Strandkörben von der Bris Strandkorbmanufaktur holt man sich nachhaltige Entspannungsmomente für den Alltag direkt in den eigenen Garten. 

Aus Mahagoni- oder Teakholz gefertigt sind die Strandkörbe definitiv ein Blickfang. Das Unternehmen hat es sich zum Ziel gemacht, das Holz für die Strandkörbe umweltfreundlich zu beziehen. Daher stammen alle Hölzer aus nachhaltiger Forstwirtschaft und sind FSC-zertifiziert. Wir haben im Gespräch mit Inhaber Angelo Bris mehr über die qualitativen Strandkörbe von Bris Strandkorbmanufaktur erfahren.

LifeVERDE: Hallo Angelo, du bist Inhaber von Bris Strandkorbmanufaktur. Ihr habt es euch zum Ziel gemacht, besonders langlebige Strandkörbe anzufertigen. Kannst du uns mehr über das Unternehmen erzählen?

Angelo Bris: Als Inhaber der Bris Strandkorbmanufaktur habe ich mich darauf spezialisiert, Strandkörbe von besonderer Qualität und Langlebigkeit herzustellen. Im Gegensatz zu vielen anderen Strandkorbverkäufern, die ihre Produkte hauptsächlich über Portale wie eBay und Amazon anbieten, liegt unser Fokus auf der Qualität und Nachhaltigkeit unserer Strandkörbe. Leider werden viele der günstigeren Modelle, die oft in China hergestellt und für 300-500 Euro verkauft werden, nach kurzer Zeit zu Sondermüll, der teuer zu entsorgen ist. Wir wollen das anders machen.

Wie werden eure Strandkörbe hergestellt und zwischen welchen Ausführungen können sich Kund*innen entscheiden?

Unser Sortiment hat einen besonderen Fokus auf 2,5-Sitzer-Strandkörben, bei denen unsere Kund*innen zwischen Mahagoni und Teakholz wählen können. Die Auswahl des Holzes kann einen großen Unterschied in der Optik des Strandkorbes machen und unseren Kunden die Möglichkeit geben, einen Strandkorb zu wählen, der perfekt zu ihrer individuellen Ästhetik passt.

Wenn man an Mahagoni und Teakholz denkt, assoziiert man diese Holzarten oft mit Raubbau an Regenwäldern und illegaler Abholzung. Woher bezieht ihr das Holz für eure Strandkörbe und wie könnt ihr hier nachhaltige Bedingungen garantieren?

Wir bekommen oft Fragen über die Herkunft unseres Holzes, besonders angesichts der Umweltprobleme, die oft mit Holzarten wie Mahagoni und Teakholz assoziiert werden. Wir beziehen unser Holz ausschließlich aus Indonesien, wo es FSC-zertifiziert ist. Um darüber hinaus unseren Teil zum Umweltschutz beizutragen, reisen wir dreimal im Jahr selbst nach Indonesien, um Bäume zu pflanzen. Wir finanzieren diese Maßnahme unter anderem durch den Verkauf unserer Strandkörbe und durch die Google-Bewertungen unserer Kunden. So können wir sicherstellen, dass jeder, der bei uns einen Strandkorb kauft, direkt zum Schutz der indonesischen Wälder beiträgt.

Mann der Baum pflanzt Für jeden gekauften Strandkorb wird ein neuer Baum gepflanzt (Bild: Bris Strandkorbmanufaktur).

Auf eurer Website steht, dass ihr mit jedem verkauften Strandkorb das Regenwaldschutzprojekt Forest Guard unterstützt. Kannst du uns mehr dazu erzählen?

Bei Holzarten wie Mahagoni und Teakholz denken viele Menschen an Raubbau an Regenwäldern und illegale Abholzung. Daher haben wir uns bei der Bris Strandkorbmanufaktur dazu entschlossen, nicht nur FSC-zertifiziertes Holz aus Indonesien zu verwenden, sondern auch einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz zu leisten. Im Jahr 2020 haben wir das Projekt Forest Guard ins Leben gerufen, weil uns bewusst wurde, dass auch wir als Unternehmen Verantwortung für unsere Umwelt tragen. Unzählige Hektar Wald wurden in Indonesien bereits für die Gewinnung von Palmöl gerodet. Auch wenn die Möbelindustrie nur einen relativ kleinen Anteil am Gesamtholzbedarf hat, so sind es doch viele kleine Betriebe wie wir, die zusammen einen großen Unterschied machen können. Wir haben Forest Guard in Zusammenarbeit mit unserem Holzlieferanten in Indonesien gegründet, der ebenfalls ein großes Interesse an nachhaltiger Forstwirtschaft hat. Er möchte, dass sein Geschäft auch für zukünftige Generationen Bestand hat und erkennt die Notwendigkeit einer nachhaltigen und umweltschonenden Herangehensweise. Unsere gemeinsamen Bemühungen konzentrieren sich auf Gebiete auf der Insel Java, die von staatlichen Institutionen zum Schutzgebiet erklärt wurden. Hier haben wir die Möglichkeit, Setzlinge zu pflanzen und zu pflegen. Jeder einzelne Baum, der gepflanzt wird, ist ein Schritt in die richtige Richtung, da er dabei hilft, CO2 zu binden und so den Klimawandel zu bekämpfen. Unser Ziel ist es, mit jedem verkauften Strandkorb die Pflanzung und Pflege neuer Bäume zu unterstützen. Auf diese Weise leisten wir und unsere Kunden einen direkten Beitrag zum Umweltschutz. So kann jeder, der bei uns einen Strandkorb kauft, sicher sein, dass er nicht nur ein hochwertiges und langlebiges Produkt erhält, sondern auch dazu beiträgt, unseren Planeten für zukünftige Generationen zu erhalten. Wir glauben fest daran, dass nachhaltiges Handeln und wirtschaftlicher Erfolg Hand in Hand gehen können. Mit unserer Arbeit bei Forest Guard und bei der Bris Strandkorbmanufaktur wollen wir dazu beitragen, diese Vision in die Realität umzusetzen. Wir sind stolz darauf, auf diese Weise einen Unterschied machen zu können und freuen uns darauf, unsere Anstrengungen in Zukunft noch weiter auszubauen.

Was macht eure Strandkörbe so besonders und wodurch unterscheiden sie sich von anderen?

Unsere Strandkörbe sind besonders durch ihre hochwertige Verarbeitung und ihre Langlebigkeit. Mit der richtigen Pflege können sie ein Leben lang halten, und selbst wenn nach vielen Jahren die Bezugsstoffe verschleißen sollten, bieten wir neue Polster an, so dass der Strandkorb weiter genutzt werden kann. Einige unserer Kunden planen sogar, ihre Strandkörbe zu vererben!

So atmosphärisch Strandkörbe auch sind, nur auf Holz sitzt es sich nicht unbedingt bequem. Zum Glück bietet ihr für besonderen Komfort im Strandkorb auch Wechselpolster und Kissen an. Welche Stoffe werden dafür verwendet?

Für den besonderen Komfort unserer Strandkörbe verwenden wir hochwertige Outdoor-Stoffe aus Spanien. Diese sind UV-beständig, fleckenabweisend und ÖKO-Tex Standard zertifiziert.

Frau in Strandkorb Auf hochwertigen Kissen entspannt es sich im Strandkorb besonders gut (Bild: Bris Strandkorbmanufaktur).

Strandkörbe sind draußen im Garten oft Wind und Wetter ausgesetzt. Wie pflegt man seinen Strandkorb richtig, damit man so lange wie möglich Freude daran haben kann?

Was die Pflege unserer Strandkörbe angeht, empfehlen wir hochwertige Schutzabdeckungen, um sie vor starken Stürmen und lang anhaltenden Regentagen zu schützen. An schönen Tagen kann man den Strandkorb einfach mit einer Polsterbürste oder einem Pflegetuch reinigen.

Hast du abschließend noch Tipps für die LifeVERDE-Community, wie der Aufenthalt im Strandkorb besonders entspannend wird?

Nehmt euch nach der Arbeit ein kühles Getränk, setzt euch in euren Strandkorb und lest ein gutes Buch. Die gemütliche, beruhigende Atmosphäre, die der Strandkorb schafft, hilft euch dabei, den stressigen Alltag hinter euch zu lassen.

Vielen Dank für das Interview, Angelo!

Dir schwebt nun auch noch eine Frage im Kopf herum, die du gerne an die Bris Strandkorbmanufaktur stellen möchtest?

Dann schreib sie in die Kommentare – wir freuen uns auf den Austausch mit dir!

___________________________________________

Das könnte dich auch interessieren:
Nachhaltige Gartenmöbel und Klettergerüste für deinen Garten

Folge uns auf Instagram, um keine nachhaltige Alternative mehr zu verpassen: LifeVERDE

 

 

 




Kommentar erstellen

Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *
Auch interessant


Grüne Unternehmen