Suche

Bestenlisten: Nachhaltiger Heimtierbedarf

Nachhaltiger Heimtierbedarf - Hier findest du Top-Anbieter, die sich durch ihren nachhaltigen Impact, das Lieblingsmarken-Potenzial, ein gutes Preis-Leistungsverhältnis, ihr Design und ihre Qualität auszeichnen.

Unser Ziel ist es, dir die besten Anbieter im Bereich nachhaltiger Heimtierbedarf zu präsentieren. Der VERDE-Score zeigt die Gesamtbewertung der Produkte zu den oben erwähnten Kriterien an. Hast du selbst Erfahrung mit Anbieter*innen im Bereich nachhaltiger Heimtierbedarf? Dann freuen wir uns über deine Bewertung, die anderen Nutzer*innen eine hilfreiche Orientierung geben kann. Und los geht’s!

Wie kommt ein Produkt auf die Bestenliste und was hat es mit den Bewertungskategorien auf sich?

Was ist nachhaltiger Heimtierbedarf?

Nachhaltiger Heimtierbedarf kann verschiedene Kriterien erfüllen.

Produkte wie Spielzeug, Kletterbäume oder Schlafkissen zeichnen sich durch Bio- oder Vegan-Zertifizierung, Regionalität, die Verwendung nachwachsender Rohstoffe oder auch recyceltem sowie biologisch abbaubarem Material aus. Gute Verarbeitung und hochwertige Materialien sind aufgrund des geringen Verschleißes ebenfalls umweltfreundlich.

Bei Artikeln, die verbraucht werden wie Katzenstreu oder Kotbeutel für Hunde sind die Eigenschaften der biologischen Abbaubarkeit oder der Verträglichkeit mit der Natur von Bedeutung.Bei Futter kann eine Bio-Zertifizierung, Regionalität oder je nach Tierart auch veganes Futter ein Indikator für mehr Nachhaltigkeit sein.

Warum ist nachhaltiger Heimtierbedarf sinnvoll?

Die Ökobilanz von Hunden und Katzen ist sehr schlecht, was vor allem ihrem Fleischkonsum zuzuschreiben ist. Während es bei den omnivoren Hunden teils möglich ist, den Fleischkonsum zu reduzieren, ist das bei Katzen, die carnivor sind, nicht möglich. Kann ein Haustier nicht vegan ernährt werden, ist Fleisch aus biologischer Landwirtschaft vorzuziehen, da diese immerhin weniger schädlich für die Umwelt ist als die konventionelle. So zeichnet sie sich durch einen Verzicht auf Pestizide und Mineraldünger aus. Auch wird weniger Stickstoff freigesetzt. Für die Gesundheit der Tiere ist Bio-Futter ebenfalls besser, da hier auf Konservierungsstoffe und Zuckerzusatz verzichtet wird.

Andere Verbrauchsartikel wie Kotbeutel für Hunde werden oft nicht aus biologisch abbaubaren Materialien hergestellt und sind nur schwer zu verwerten.

Für alle Produkte gilt, dass lange Transportwege für mehr CO²-Ausstoß sorgen, was sehr schlecht für die Umwelt ist und den Klimawandel vorantreibt. Da es zudem nur eine begrenzte Menge an Ressourcen gibt, ist ein sparsamer Umgang mit diesen immer vernünftig.