Das Leitbild des ehrbaren Kaufmanns
Politik, Kultur & Wissenschaft

Das Leitbild des ehrbaren Kaufmanns

Cologne Business School feiert ihr 20-jähriges Jubiläum mit Fachtagung zur unternehmerischen Verantwortung

Cologne Business School feiert ihr 20-jähriges Jubiläum mit Fachtagung zur unternehmerischen Verantwortung

Pressemitteilung vom 29.08.2013

Aus Anlass ihres 20. Jubiläums veranstaltete die Cologne Business School (CBS) gemeinsam mit der Dr. Jürgen Meyer Stiftung am Freitag, 23.08., ein Symposium zum Thema „Gesellschaftliche Verantwortung und Nachhaltigkeit von Unternehmen im 21. Jahrhundert“ in der Industrie- und Handelskammer zu Köln.

Professor Dr. Matthias S. Fifka, Inhaber des Dr. Jürgen Meyer Stiftungslehrstuhls für Internationale Wirtschaftsethik und Nachhaltigkeit an der CBS, moderierte die Veranstaltung. Neben vielen anderen renommierten Gastreferenten stellten Andreas Holzer (Direktor für Nachhaltiges Asset Management der Bank J. Safra Sarasin), Dr. Kjell Gruner (Marketing-Leiter der Porsche AG) und Holger Gassner (Leiter Energy Policy & Political Affairs, RWE Innogy) den Teilnehmern ihre Strategien zur Corporate Social Responsibility (CSR) und Nachhaltigkeit vor. Ebenso begrüßte die CBS hochkarätige Wissenschaftler wie Dr. Mahammad Mahammadzadeh (Senior Economist beim Institut der deutschen Wirtschaft) oder Prof. Dr. Dr. Alexander Moutchnik (Mediadesign Hochschule München), die über Maßnahmen zur Klimaanpassung deutscher Unternehmen oder CSR in der Social Media Kommunikation sprachen.

Der Hauptgeschäftsführer der IHK Köln, Ulf C. Reichardt, eröffnete die Fachtagung. „Auch für die IHK besteht eine der wichtigsten Aufgaben darin, das Leitbild des ‚ehrbaren Kaufmanns‘ umzusetzen. CSR und der Nachhaltigkeitsgedanke sind die logische Ergänzung dieses Leitbildes. Es lässt sich nicht einfach mit ‚Gutmenschentum‘ gleichsetzen, sondern steht für langfristiges verantwortungsvolles Management.“

Den Festvortrag hielt Klaus Wiegandt, Leiter der Stiftung Forum für Verantwortung und ehemaliger Vorstandssprecher der Metro AG. Er stellte anschaulich die nicht-nachhaltigen Aktivitäten von Unternehmen dar und zeigte Möglichkeiten zur Veränderung auf. Ein besonderes Augenmerk legte Wiegandt auf den Gesichtspunkt der Verschwendung, wie bspw. der absichtliche Verschleiß von technischen Produkten, die sogenannte Obsoleszenz.

Im Anschluss an die rund zehn verschiedenen Fachvorträge u.a. zum Thema „Nachhaltiges Investment“ oder „CSR und Nachhaltigkeit im Fußball“, diskutierten Experten und Teilnehmer über die zukünftige Gestaltung der gesellschaftlichen Verantwortung von Unternehmen und Politik.

Über die CBS:

Die CBS www.cbs-edu.de ist eine staatlich anerkannte und international ausgerichtete Wirtschaftshochschule, die betriebswirtschaftliche Bachelor- und Masterstudiengänge mit zahlreichen Spezialisierungsmöglichkeiten sowie MBA und Executive MBA-Programme anbietet. Unterrichtssprache ist in fast allen Programmen Englisch. Die Studiengänge werden regelmäßig von der Foundation for International Business Administration Accreditation (FIBAA) akkreditiert.

Die Festschrift zum 20-jährigen Bestehen der Cologne Business School ist hier erhältlich: http://www.cbs-edu.de/index.php?id=1588

Über die Dr. Jürgen Meyer Stiftung:

Die Dr. Jürgen Meyer Stiftung ist eine selbstständige, gemeinnützige Stiftung mit Sitz in Köln. Nach dem Willen des Stifters steht die „Ethik im Geschäftsleben“ im Mittelpunkt des Stiftungszwecks. Insbesondere die Förderung der Bildung sowie die wissenschaftliche Forschung der speziellen Probleme der Arbeitnehmer auf der Stufe des mittleren Managements sollen den Schwerpunkt der Stiftungstätigkeit ausmachen. http://www.juergen-meyer-stiftung.de/



Kommentare
Kommentar erstellen
Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *
Grüne JOBS
Auch interessant


Grüne Unternehmen