2. Hamburger Energietage 2015 im CCH Congress Center Hamburg
Politik, Kultur & Wissenschaft

2. Hamburger Energietage 2015 im CCH – Congress Center Hamburg

Am 30. Januar um 10 Uhr eröffnen die Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks und Jutta Blankau, Senatorin für Stadtentwicklung und Umwelt der Freien und Hansestadt Hamburg, die 2. Hamburger Energietage 2015.

Am 30. Januar um 10 Uhr eröffnen die Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks und Jutta Blankau, Senatorin für Stadtentwicklung und Umwelt der Freien und Hansestadt Hamburg, die 2. Hamburger Energietage 2015.

27.01.2015 - Bild: Thorben Wengert

Hamburg, 21.01.2015 – Das fängt schon gut an: am 30. Januar um 10 Uhr eröffnen die Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks und Jutta Blankau, Senatorin für Stadtentwicklung und Umwelt der Freien und Hansestadt Hamburg, die 2. Hamburger Energietage 2015 im CCH – Congress Center Hamburg.

Ein weiteres politisches Highlight gibt es am gleichen Tag ab 17 Uhr. Zwei Wochen vor der Wahl stellen sich Politiker der Hamburger Bürgerschaft in einer Podiumsdiskussion den drängenden Fragen zur Wohnungs- und Energiepolitik der Hansestadt; zwei zentrale Themen in der heißen Phase des Wahlkampfes. Mit dabei sind Dr. Monika Schaal (SPD), Jens Kerstan (DIE GRÜNEN), Dr. Kurt Duwe (FDP) und Heike Sudmann (DIE LINKEN). Die Hamburger CDU wird ebenfalls Rede und Antwort stehen, hat jedoch bislang noch keinen Teilnehmer benannt.

Die Hamburger Energietage stellen als einzige norddeutsche Messe die Energieeffizienz im Immobilienbereich in den Fokus, ergänzt durch das Thema Elektromobilität. Gleich ob es um Heizung, Dämmung oder Energieversorgung geht, am 30. Und 31.01. können die Besucher im CCH auf rund 5.000 qm bei rund 100 Ausstellern Bauteile, Materialien und energieieffiziente Verfahren anschauen, vergleichen und begreifen – eine wichtige Entscheidungshilfe für eine anstehende Modernisierung oder einen geplanten Neubau. Zudem können sie sich direkt vor Ort über Möglichkeiten der Förderung und Finanzierung beraten lassen. Und wer dann am liebsten gleich anfangen will mit dem Bauen, kann auf einer Aktionsfläche mit Baggersimulatoren im Modell- Format sein Geschick als Bauherr testen.

Umfangreiches Vortragsprogramm

Informativ geht es auf dem Bauherren- und dem Planer-Forum zu. Dort erhalten die Messebesucher Experten-Tipps aus erster Hand. Insgesamt mehr als 50 Vorträge und Diskussionen beantworten Fragen zu versteckten Risiken beim Grunderwerb, sozialgerechtem Modernisieren und barrierefreiem Umbauen. Die aktuell kontrovers diskutierte „Wärmedämmung“ ist zudem Thema einer sicherlich sehr angeregten Podiumsdiskussion.

Der Eintritt zu den Foren ist frei. Eine Anmeldung zu den Vorträgen im Planer- Forum ist empfehlenswert. Alle Vortragsthemen und Anmeldung unter www.hamburger-energietage.com/programm.html

Dass die führenden Verbände der norddeutschen Wohnungswirtschaft und Partner im ‚Bündnis für das Wohnen’ auf den 2. Hamburger Energietagen 2015 zu Fachvorträgen und Diskussionen einladen, zeigt, dass sich die Messe als wichtige Plattform für die norddeutsche Wohnungs- und Energiewirtschaft etabliert hat. Bei der im Bündnis für das Wohnen im September 2011 geschlossenen Vereinbarung zwischen Senat, BFW Nord, VNW, IVD Nord und Grundeigentümer-Verband Hamburg sowie weiteren Akteuren der Hamburger Wohnungswirtschaft geht es neben der sozialverträglichen Weiterentwicklung des Hamburger Wohnungsmarktes nicht zuletzt auch um die energetische Modernisierung von Altbauten und deren Fassaden. In dem Zusammenhang ist der Erhalt der Backsteinstadt Hamburg ein wichtiges Thema.

Andreas Aksif, Initiator der Hamburger Energietage und Vorsitzender vom Arbeitskreis Energie beim BFW Nord: „Die notwendige Veränderung des Altbaubestandes unter energetischen Gesichtspunkten hat nachhaltige Folgen für das Stadtbild. Schon heute verschwinden ganze Straßenzüge und Quartiere hinter Thermohäuten. Die ‚Backsteinoffensive Hamburg’ zeigt, dass Klimaschutz und Modernisierung erhaltenswerter Backsteinbauten durchaus zusammenpassen. Angesichts der rund 6.000 denkmalgeschützten Gebäude und "erkannten Denkmäler" in der Hansestadt ist das ein wichtiges Thema auch auf dem Planer-Forum.“

„Grüne Dächer“ sind ein weiteres Thema im Vortragsprogramm der 2. Hamburger Energietage. Gründächer sind mit Photovoltaik oder Solarthermie kombinierbar, tragen durch Hitzeabschirmung und Wärmedämmung zur Verbesserung der Energiebilanz von Gebäuden bei und reduzieren den Energieverbrauch. Sie bieten zudem Lebensraum für Pflanzen und Tiere, halten Niederschläge zurück und entlasten damit die Siele im innerstädtischen Bereich. Hamburg hat jetzt eine eigene Gründachstrategie entwickelt, um damit den Impuls für den Bau von mehr begrünten Dächern auf Neubauten und für geeignete Flachdachsanierungen geben. Seit Anfang 2015 werden über die IFB Hamburg Zuschüsse für freiwillige Maßnahmen der Dachbegrünung ausgezahlt. Zudem wird es zukünftig verstärkt planerische Instrumente im Neubau geben.

Ein drittes Messe-Forum steht unter dem Motto „Neue Mobilität“. In Hamburg sind derzeit rd. 950 Elektroautos im Einsatz. Bis 2016 sollen weitere 750 Elektrofahrzeuge bei Unternehmen, im öffentlichen Sektor sowie im quartiersbezogenen Carsharing in die praktische Anwendung gebracht werden. Hinzu kommen die laufenden Beschaffungsinitiativen von Handels- und Handwerkskammer, mit je 1.000 Elektrofahrzeugen als Zielvorgaben. Vor dem Hintergrund, dass überdies auch die Nachfrage im privaten Sektor in den beiden kommenden Jahren kontinuierlich zunehmen wird, rechnet der Senat bis Ende 2016 mit bis zu 5.000 batterie-elektrischen Fahrzeugen und Plug-In- Hybriden.Gleichzeitig soll das Angebot der für jedermann nutzbaren Ladeplätze vervierfacht werden. Ziel ist es, bis Mitte 2016 im Hamburger Stadtgebiet die bisherigen Ladeplätze von 140 auf 592 aufzustocken. „Hamburg macht E-Mobil“, eine gemeinsame Initiative der Handelskammer und Handwerkskammer Hamburg, informiert hierzu umfassend. Gleich nebenan können die Messebesucher auf einem rd. 1.200 qm großen Parcours Elektroautos und EBikes verschiedener Hersteller testen.

Die Messe / 2. Hamburger Energietage 2015 30. und 31. Januar 2015 / Fr. 9.30-19 Uhr / Sa. 10-18 Uhr CCH - Congress Center Hamburg, Am Dammtor / Marseiller Straße Tageskarte: 5 Euro / Rentner, Schüler, Studenten: 3 Euro

www.hamburger-energietage.com



Kommentare
Kommentar erstellen
Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *
Grüne JOBS
Auch interessant


Grüne Unternehmen