News & Tipps

Alkoholfreier Wein – Winade im Gespräch

Alkoholfreien Wein gibt es bei Winade in verschiedenen Sorten inklusive Bio-Qualität. Lies hier, welche Sorten es gibt und welche besonderen Eigenschaften sie noch auszeichnen.

Alkoholfreien Wein gibt es bei Winade in verschiedenen Sorten inklusive Bio-Qualität. Lies hier, welche Sorten es gibt und welche besonderen Eigenschaften sie noch auszeichnen.

23.05.2022 | Ein Interview geführt von Laura Hampel | Bild: Winade

Viele Menschen trinken gerne Wein. Ganz gleich, aus welchen Gründen man sich entscheidet, keinen Alkohol zu konsumieren, man muss deswegen nicht auf Wein verzichten. Es gibt heutzutage eine große Auswahl alkoholfreier Getränke und auch für die verschiedenen Weinsorten gibt es Alternativen, die ohne Alkohol auskommen.

Winade bietet gleich mehrere alkoholfreie Weinsorten an. Christian Gruber, geschäftsführender Gesellschafter von Winade, erklärt, welche Sorten dies sind, wie es dazu gekommen ist und wie alkoholfreier Wein hergestellt wird.

 

LifeVERDE: Seit wann gibt es das Unternehmen Winade und wie seid ihr auf die Idee gekommen, alkoholfreien Wein zu verkaufen? 

Christian: So, wie wir heute als Winade dastehen, gibt es uns erst seit Mai 2021. Wir haben unsere erste Flasche alkoholfreien Biowein am 5. Mai 2021 verkauft und waren massig stolz darauf. Denn meine Mitstreiterinnen und ich sind mit voller Überzeugung dabei. Wir wollen eine Marke und Produktwelt aufbauen, auf die wir durch und durch stolz sein können. Und genau das ist Winade geworden: nachhaltig bis ins Detail und gleichzeitig unternehmerisch sinnvoll und verdammt lecker.

Christian Gruber
Christian Gruber ist  geschäftsführender Gesellschafter bei Winade (Bild: Winade).

Welche Sorten habt ihr in eurem Angebot?

Wir machen alkoholfreie Bioweine – also versuchen wir, das gesamte klassische Weinsortiment abzudecken. Wir haben eine tolle Weinlinie mit senza weiß bio und senza rosé bio, unsere Schaumweine mit senza bubbles weiß bio und senza bubbles rosé bio und für die kalte Jahreszeit unseren Glühwein senza weißglut. Als Reminiszenz an unsere Heimatregion haben wir unseren Riesling-Secco Pfalzwasser, der sich leicht und locker als tolles Apero-Getränk anbietet. Und unsere beiden Winade-Sorten, ein völlig neues Erfrischungsgetränk mit herausragenden Werten: zuckerfrei, kalorienarm, vegan und lecker. Aber das gilt für alle unsere Getränke. Sie sind allesamt bio-zertifiziert, vegan, zuckerfrei, kalorienarm und alkoholfrei. Für nachhaltigen Genuss, der richtig Spaß macht!

Unser weißer Sekt senza bubbles weiß bio überzeugt mit floralen Aromen, Aprikose und Citrus. Seine Rosé-Schwester wird von Him- und Erdbeeren geprägt. Der feinfruchtige senza weiß bio ist ein vollmundiger Speisenbegleiter zu leichten Pasta-Gerichten oder Salaten.  Mit dem Geschmack von Erdbeeren und einer leichten Kräuternote ist der senza rosé bio passend zu leichten Gemüsegerichten, vielen Pastavarianten und Salaten. 

Die Winade weiß hat einen besonderen Geschmack nach Lemongras, Zitrusfrüchten und Ingwer. Bei der Winade rosé haben wir einen Trick mit Chili angewandt, um das Mundgefühl nachzuahmen. Außerdem schmeckt sie nach leckeren Waldbeeren und hat wunderschöne Rosé-Töne. 

Was auffällt, ist, dass wir noch keinen Rotwein im Programm haben, denn mir ist es bisher noch nicht gelungen, einen Rotwein zu kreieren, der unseren Ansprüchen genügt. Aber das werden wir zum Herbst dieses Jahres ändern…

Wie funktioniert die Herstellung eines alkoholfreien Weins?

Es gibt aktuell vier relevante Methoden, die auf unterschiedliche Art und Weise auf den Wein einwirken und ihm den Alkohol entziehen. Die verbreitetste und in Deutschland erfundene ist die Vakuum-Destillation. Dabei wird das Getränk in einer Vakuum-Umgebung auf 28-32 Grad Celsius erhitzt und dies reicht im Vakuum aus, um den Wein zu kochen und den Alkohol zu verdampfen. Von den verbleibenden Varianten nutzen wir eine noch sehr junge Methode, eine hydrophobe Membran, die völlig ohne thermische Einwirkung sehr schonend wirkt und aus unserer Sicht die naturnahste ist, denn der Wein wird weder erhitzt, noch durch einen Filter geschossen oder gewirbelt. Er fließt einfach nur an der Membran vorbei und langsam wird ihm der Alkohol entzogen.

Bedeutet alkoholfrei wirklich 100% frei von Alkohol?

Wichtig ist zu verstehen, dass überall dort, wo Hefepilze auf Zucker treffen, der Pilz immer versuchen wird, diesen Zucker in Alkohol zu verwandeln. Dies kann man am besten etwa mit Kühlung stoppen. Wer aber zum Beispiel einen Fruchtsaft öffnet und ungekühlt stehen lässt, kann damit rechnen, am kommenden Tag schon wieder über 0,5% vol. Alkohol im Getränk zu haben. Grundsätzlich ist ein Wein offiziell alkoholfrei, wenn dieser 0,5% vol. Alkohol oder weniger enthält. Auch eine reife Banane oder sogar Brot können einen Alkohol-Anteil haben. Wir wiederum richten uns nach der Hälfte des erlaubten Anteils und gehen immer von max. 0,23% vol. aus. Und damit sind wir völlig unbedenklich für zum Beispiel Schwangere oder stillende Mütter oder auch für Menschen, die aus gesundheitlichen Gründen keinen Alkohol trinken.

Woher kommen die Inhaltsstoffe eures Weins und wo wird er produziert?

Wir freuen uns sehr, dass wir mit tollen Partnerweingütern zusammenarbeiten, die ihre Rebstöcke einerseits biologisch oder bio-dynamisch bewirtschaften und andererseits auch ein echtes Interesse an unserem nachhaltigen Anliegen haben. Die Winzerinnen und Winzer entwickeln mit unserer Önologin gemeinsam die passenden Grundweine und sprechen bis hin zu zum Beispiel langfristiger Düngung über Biokohlen alle Spielarten unserer Kooperationen ab.

Ist ein alkoholfreier Wein teurer als einer mit Alkohol und wie kommt dieser Preis zustande?

Grundsätzlich kommt bei alkoholfreiem Wein mit der Entalkoholisierung mindestens ein wesentlicher Produktionsschritt hinzu, der je nach gewählter Methode einen Preis hat. Man kann die einfache Faustregel wählen und sagen, je schonender die Methode, desto höher der Preis pro Liter. Zudem ist natürlich die Qualität des Grundweins ausschlaggebend, denn nur ein hochwertiger Grundwein kann später ein guter alkoholfreier Wein werden. Gleichermaßen ist es aber so, dass es bei den aktuellen Qualitätsstandards sicher keinen alkoholfreien Wein gibt, dem man Reifungspotential wie etwa bei einem guten Brunello, Barolo oder auch Riesling zusprechen kann. Alkoholfreie Weine trinkt man sofort, gerade die weißen Sorten leben von ihrer Frische und Fruchtigkeit. Wir lassen allerdings unsere ersten Jahrgänge im Hintergrund liegen und schauen, wie sie sich über die Jahre entwickeln. Zurück zum Preis: es ist die gesamte Ausstattung einer Weinflasche, verbunden mit dem Marketingaufwand, der den Verbraucherpreis bestimmt und bei alkoholfreiem Wein bleibt in Bereich der hochwertigen Produkte sicherlich weniger für den Produzenten hängen, als bei klassischen Produkten.


Alkoholfreier Wein reift nicht, sondern wird sofort getrunken (Bild: Winade).

Wie wichtig ist euch der Punkt Klimaschutz und in welchen Bereichen des Unternehmens setzt ihr Maßnahmen zum Umweltschutz um?

Wir bezeichnen uns hier als Überzeugungstäter und denken jede unserer Entscheidungen immer von der nachhaltigsten und ökologisch verträglichsten Variante aus. Natürlich müssen wir dann Kompromisse eingehen, aber wenn sich diese nicht mit unserem Wertekanon vereinbaren lassen, dann lassen wir es komplett. Das bezieht sich aber bei weitem nicht nur auf unsere Produkte, den Wein und seine Ausstattung, sondern eben auch auf Logistik, Lager und auch die Art und Weise, wie wir als Team zusammenarbeiten wollen. Modernes Arbeiten heißt aus unserer Sicht nicht, dass jeder nur macht, worauf er Lust hat, aber wir verteilen Verantwortlichkeiten und jeder kann seine Aufgaben mit seinem Tempo mit seinen Vorstellungen umsetzen. Und dabei entscheiden wir als Team, wo wir wie hinwollen und was uns ausmacht. 

Als Mitglied des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren ist es für uns dabei nicht nur wichtig, ressourcenschonend und energiesparend zu arbeiten. Das bezieht sich zum Beispiel auf papierfreie Etikette, besonders leichte Flaschen aus recyceltem Glas oder die Anbindung an Mehrwegsysteme. Die Partnerwahl und auch die strategischen Vertriebsziele sind ebenfalls in allererster Linie auf den Naturkostfachhandel und die sogenannten Bioläden ausgelegt. Diesen wollen wir stärken und klar machen, dass es bei vernünftigem und nachhaltigem Konsum nicht nur um Preis, Marge und Absatz gehen darf, sondern dass diese Parameter eingebettet sein müssen, in ein zukunftsgewandtes Konzept, welches aus unserer Sicht einen verantwortungsvollen Umgang mit unserem Planeten beinhalten muss. Nur so kann Mensch guten Gewissens ein Produkt verkaufen, auf dass wir rundum stolz sein können. 

Wo kann man euren alkoholfreien Wein überall kaufen?

Natürlich über unseren eigenen Shop auf https://winade.de/ oder einigen anderen Onlinemarktplätzen wie www.faire.com, www.anchorstore.com oder www.wirwinzer.de. Im Einzelhandel haben wir eine tolle Kooperation mit dem SuperBiomarkt, sind bei Alnatura, Denns Bio und weiteren 2.000 unabhängigen Bioläden in ganz Deutschland erhältlich. Unsere Winade bekommt man zusätzlich auch bei Kaufland. Auch Edeka und Rewe sind mittlerweile dabei, uns einzulisten, denn an unseren zuckerfreien Weltenrettern von Winade geht kein Weg vorbei…

 

____________________________ 

Auch interessant:

Warum nicht jeder Wein vegan ist

Nachhaltige Geschenkideen für die kommenden Sommerhochzeiten

 Folge uns auf Instagram, um keine nachhaltige Alternative mehr zu verpassen: LifeVERDE



Mehr zu den Themen:   wein rosé alkoholfrei winade

Kommentar erstellen

Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *


Grüne Unternehmen