Tiny Houses Wohnen wie Peter Lustig
News & Tipps

Tiny Houses – Wohnen wie Peter Lustig

Vom Aussteiger bis zum urbanen Stadtmenschen – Tiny Houses erfüllen vielen den Traum vom Eigenheim. Die Minihäuser treffen einen Nerv der Gesellschaft und passen zum Grünen Lifestyle.

Vom Aussteiger bis zum urbanen Stadtmenschen – Tiny Houses erfüllen vielen den Traum vom Eigenheim. Die Minihäuser treffen einen Nerv der Gesellschaft und passen zum Grünen Lifestyle.

12.07.2017 - ein Beitrag von Hanna Lohoff

Leben auf nur 20 Quadratmetern – viele fühlen sich bei dieser Vorstellung in ihre Studentenzeit zurück versetzt. Doch dieses Wohnkonzept steht für immer mehr Menschen in Verbindung mit ihrem Traumhaus. Tiny Houses sind ein Trend der aus den USA so langsam auch nach Europa schwappt. LifeVERDE klärt, was es mit den Minihäusern auf sich hat und wie diese einen Nerv unserer Gesellschaft treffen.

Was sind Tiny Houses?

Tiny Houses sind alternative Wohnmodelle auf kleinstem Raum. Es handelt sich um ein Haus, das zwischen 10 und 50 Quadratmeter Wohnfläche bietet. Die konventionelle Form ist ein Haus mit Satteldach, mittlerweile sind jedoch viele Varianten der Minihäuser vertreten und der Kreativität sind beim Bau keine Grenzen gesetzt. Auch auf geringem Raum ist alles Wesentliche vorhanden, was man zum Wohnen braucht: Ein Schlafbereich, eine Kochnische sowie sanitäre Anlagen.

Tiny Houses treffen einen Nerv unserer Gesellschaft

Der Trend der Kleinsthäuser stammt aus Amerika. Es geht dabei um eine Alternative zu konventionellen Wohnformen. Steigenden Mieten und geringem Wohnraum in Städten wollen die Befürworter eine Alternative bieten. Weg vom Konsum und Statussymbolen und hin zu Nachhaltigkeit sowie der Beschränkung auf das Wesentliche – das  Konzept der Tiny Houses trifft einen Nerv der Gesellschaft und findet immer mehr Anhänger.

Den Traum vom eigenen Haus wollen sich Viele erfüllen. Häufig mangelt es jedoch an finanziellen Mitteln. Grundstücke und Immobilien werden immer teurer und so ist Eigentum gerade in Städten häufig schlichtweg nicht finanzierbar. Ein Tiny House steht nicht nur bezogen auf den Wohnraum für Bescheidenheit – der Traum vom Eigenheim lässt sich mit diesem Konzept auch mit einem viel kleineren Budget umsetzen.

Rechtliche Lage in Deutschland?

Nur weil die Tiny Houses extrem klein sind, bedeutet das längst nicht, dass für sie in Deutschland keine Genehmigung notwendig ist. Im Gegenteil: Auch Kleinsthäuser benötigen eine Baugenehmigung sofern diese zum Wohnen genutzt werden. Vor der Errichtung ist ein Bauantrag bei der Gemeinde einzureichen. Dafür sind spezielle Formulare notwendig. Die Unterlagen müssen anschließend vom Antragsteller, Architekten und Zimmermeister unterschrieben werden.

Wohnen in Eisenbahnwaggons oder in Floating Homes

Alternative Konzepte und Upcycling von vorhandenen Wohnwagen oder Eisenbahnwaggons sind beim Bau von Tiny Houses sehr beliebt. Ein Eisenbahnwaggon darf jedoch zum Beispiel nur im Gewerbegebiet stehen. Darin zu wohnen ist dann jedoch noch nicht erlaubt. Dafür müsste der Waggon auf einem Gewerbemischgrundstück stehen. Für jedes Wohnmodell müssen die Planer eines Tiny House also die rechtliche Lage checken.

Auch sogenannte Floating Homes sind möglich – also Tiny Houses auf dem Wasser. Dafür ist jedoch ein Liegeplatz notwendig. Städte wie Hamburg, Kiel und Berlin haben bereits mit der Erschließung der Gewässer als Wohnraum begonnen. Dieses Modell könnte also schon bald zukunftsfähig sein.

Tiny Houses sind nicht nur etwas für Aussteiger

Auch wenn kreative Modelle immer beliebter werden, haben viele bei Tiny Houses noch die Vorstellung einer kleinen Hütte im Wald vor sich. Das alternative Wohnkonzept erinnert an Peter Lustigs Bauwagen und so denken viele sofort an ein Aussteigermodell. Leben im Grünen, abgeschieden von der Zivilisation – für einige ein Traum, für Stadtmenschen jedoch keine Wohnsituation mit der sie sich anfreunden können.

Dass Tiny Houses auch eine urbane Seite haben, zeigt das Unternehmen Cabin Spacey. Das Berliner Startup baut Minihäuser auf Dächern. So dienen zum Beispiel Parkhäuser als Wohnfläche und das Tiny House bietet noch einen herrlichen Ausblick über die Stadt. Ungenutzte Fläche wird in Städten so zu Wohnraum. Eine nachhaltige Idee, die Stadtbewohnern den Traum vom Eigenheim ermöglicht, ohne dass sie dafür sofort ein Vermögen ausgeben müssen.

Nachhaltiges Wohnen in Tiny Houses

Tiny Houses passen perfekt zum Grünen Lifestyle. Die Häuser beschränken sich auf das Wesentliche, nehmen nicht viel Fläche ein und verbrauchen nur wenig Rohstoffe. Viele der Minihäuser sind zudem mobil – ein Umzug ist so mit dem kompletten Eigenheim möglich.

27.02.2019 - Ein Nachtrag von Ella Poppensieker

Wo kaufe ich ein Tiny House?

Im Vorgang habt ihr erfahren, was Tiny Houses sind und wie sie ein nachhaltiges Leben ermöglichen. Aber wo kaufe ich ein Tiny House und wie viel kostet so ein kleines Haus?

Wer sein Geld nicht länger für hohe Mieten ausgeben möchte, aber kein großes Eigenkapital hat, kann sich trotzdem den Traum eines Eigenheims erfüllen und sich ein Tiny House kaufen. Dafür brauchst du zunächst ein Grundstück, auf dem das Tiny House errichtet werden kann. Viele Tiny Houses lassen sich problemlos mit einem Anhänger von Ort zu Ort bewegen. Anbieter für Tiny Houses gibt es verschiedene, die alle einen anderen Fokus setzen. Manche verkaufen ihre Tiny Houses als Home-Office, andere werben mit ihnen als erschwingliches Ferienhaus und wieder andere preisen ihre Tiny Houses als energieeffiziente und umweltfreundliche Eigenheime an. Wir stellen dir fünf Anbieter für Tiny Houses genauer vor.

Du entscheidest, wo du wohnst und wie lange du bleibst

Der Tiny House-Anbieter Reset House verspricht Flexibilität und Naturverbundenheit. Das Tiny House von Reset House besteht aus heimischem Holz. Das Holz sorgt für eine gemütliche Atmosphäre und regelt die Temperatur genauso, wie man sie gerade braucht: im Sommer kühlend, im Winter wärmend. Gleichzeitig wird die Luftfeuchtigkeit reguliert. Reset House ist darauf bedacht umweltschonend zu handeln und arbeitet mit nachwachsenden Ressourcen und mit regionalen Unternehmen zusammen. Ein Reset House Tiny House ist insgesamt 7,45 Meter lang und 2,55 Meter breit. Der Innenraum hat eine Länge von 7,1 Metern und eine Breite von 2,25 Metern. Das Haus hat außerdem vier in der Höhe verstellbare Stützen, die bis zu 1,12 Meter hoch sein können. Daher lässt sich dieses Tiny House problemlos mit einem LKW transportieren, sodass du entscheiden kannst, wie lange du an einem Ort verweilen möchtest und wo es als nächstes hingehen soll. Ein Tiny House von Reset House gibt es ab 28.800 Euro zzgl. Mwst., individuelle Wünsche verändern den Preis entsprechend.

Wohnen, wo andere Urlaub machen

Dort wohnen, wo andere Menschen für den Urlaub hinfahren. Mit den Tiny Houses von Sommerhaus PIU wird das möglich. In den kleinen Häusern von Sommerhaus PIU kann man nicht nur in den Ferien leben, auch ganzjährig laden diese Tiny Houses mit hellen Räumen zum Wohnen und Leben ein. Die Häuser sind anspruchsvoll designt, bieten großen Komfort und sind dabei einfach aufgebaut. Die Tiny Houses von Sommerhaus PIU sind zwischen 40 und 120 m² groß und ab 100.000 Euro zu kaufen. Die Minihäuser werden in verschiedenen Grundrissen ausgeführt, sodass jeder individuell das findet, was er in einem Tiny House sucht. Neben Design, Komfort und andauernder Qualität steht auch Nachhaltigkeit für Sommerhaus PIU im Fokus. Mit ihren Tiny Houses möchten sie so wenig wie möglich in die Natur eingreifen und beziehen ihr Holz aus nachhaltiger und lokaler Forstwirtschaft.

Nachhaltigkeit im Fokus

Das Unternehmen SmartHouse setzt auf Nachhaltigkeit mit ihren Tiny Houses aus unbehandeltem Holz aus nachhaltiger Produktion. Es wird also nur so viel Holz abgeholzt, wie es nachwächst. Das Holz aus Deutschland und Schweden sorgt in den Tiny Houses von SmartHouse für eine angenehme Wohnatmosphäre. SmartHouse bietet verschiedene Hausgrößen an, von unter bis über 50 m², also Bungalow oder mit mehreren Ebenen. Zusätzlich gibt es Barrierefreie Häuser zu kaufen, sowie Aufstockungs- und Anbaumodule für schon bestehende Häuser. Der Preis eines Tiny Houses von SmartHouse ist abhängig von der Größe des Hauses und ob es Schlüsselfertig übergeben wird und beträgt somit zwischen etwa 55.000 und 100.000 Euro.

Weniger ist mehr

Bei Onoxo Home gibt es Tiny Houses, die Freiheit, Behaglichkeit und Leichtigkeit versprechen. Die Philosophie hinter Onoxo Home liegt darin, sich auf das Wesentliche zu begrenzen, im Sinne der ökologischen und ökonomischen Nachhaltigkeit. Bei der Herstellung eines Onoxo Home sollen so wenig Ressourcen und Energie wie möglich verwendet werden.  Das Tiny House von Onoxo Home dient als Eigenheim, oder als Hobbyraum, Büro oder Gästezimmer, in Form der Modelle Onoxo Cube und Onoxo Box. Es ist flexibel, wohnlich und bezahlbar und trotzdem ein vollwertiges Zuhause. Wie du dein kleines Zuhause gestalten möchtest, bleibt dir überlassen. Du hast die Wahl zwischen verschiedenen Materialien für dein Haus, Optiken der Fußböden und dem Grad der Digitalisierung deines Tiny Houses. Die Größe der Tiny Houses liegt zwischen 50 und 100 m², die es sowohl als Bungalow oder mit mehreren Ebenen zu kaufen gibt. Ein Single-Tiny House mit einer Größe von 45 m², einem Badezimmer und zwei Zimmern gibt es ab 105.000 Euro zu kaufen.

Kaffee, Haushaltsartikel und jetzt auch Tiny Houses

Bei Tchibo kannst du jetzt nicht nur deinen Kaffee kaufen, sondern auch ein Tiny House. Als erstes Handelsunternehmen in Deutschland, bietet Tchibo in Kooperation mit Tiny House Diekmann, von der Schreinerei Diekmann, nun auch Miniaturhäuser an. Zur Auswahl stehen drei unterschiedliche Modelle, die zwischen 10 und knapp 16,5 m² auf ein oder zwei Wohnebenen den Traum des Eigenheims verwirklichen. So finden, je nach Größe des Tiny Houses, zwei bis vier Personen Platz zum Schlafen und Wohnen. Der Preis staffelt sich von 39.999 Euro für das 10 m² Tiny House, über 49.999 Euro für das 15,8 m² Miniaturhaus, bis hin zu 59.999 Euro für das 16,4 m² große kleine Haus. Das Tiny House von Tchibo und der Schreinerei Diekmann wird aus ökologischen, nachhaltigen und zertifizierten Rohstoffen gebaut. Aktuell ist dieses Angebot jedoch leider nicht verfügbar.

Wo du außerdem ein Tiny House kaufen kannst:

Weiterführende Informationen zu Tiny Houses

Tiny House, aber mehr Leben

Ein Tiny House bietet nicht nur denen mit etwas kleinerem Budget die Möglichkeit, ein Eigenheim zu besitzen. Ebenso ermöglichen Tiny Houses ein minimalistischeres Leben. Die Verkleinerung des Wohnraums kann eine große Bereicherung sein. Ganz im Sinne des Minimalismus, hast du so die Möglichkeit, freier und unbeschwerter zu leben und dich auf das zu konzentrieren, was dir wirklich wichtig ist im Leben.

Auch interessant: Minimalismus - Mit weniger glücklich sein

DU möchtest zum Thema Nachhaltigkeit auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren kostenlosen LifeVERDE-Newsletter & JOBVERDE-Newsletter.



Kommentar erstellen

Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *


Grüne Unternehmen