Schimmel umweltfreundlich entfernen, aber wie
News & Tipps

Schimmel umweltfreundlich entfernen, aber wie?

Mit diesen Hausmitteln und einfachen Tricks können sie Schimmel nachhaltig und umweltfreundlich entfernen.

Mit diesen Hausmitteln und einfachen Tricks können sie Schimmel nachhaltig und umweltfreundlich entfernen.

27.08.18 - Ein Beitrag von Larissa Littek, Fotos © Pixabay

Schimmel kann oftmals eine echte Plage sein und ihn zu entfernen ist schwerer als zuvor gedacht. Zum Glück können einige Hausmittel und spezielle Reiniger helfen kleinere Schimmelpilze zu entfernen. Sagen auch Sie dem Schimmel den Kampf an!

Was muss ich vor der Schimmelentfernung beachten?

Bevor Sie den Schimmel in ihrem Haus entfernen wollen, sollten Sie ein paar Dinge beachten um sich und ihre Gesundheit zu schützen. Da sich die Schimmelsporen über die Luft verbreiten, tragen Sie am besten einen Mundschutz. Eingeatmete Sporen können Allergien und Krankheiten verursachen, daher ist von einer Entfernung des Schimmels ohne Schutz strengstens abzuraten. Tragen Sie außerdem Gummihandschuhe, die Sie nach dem Gebrauch wegwerfen können. Auch eine Schutzbrille und ein Ganzkörperschutz kann helfen sich vor dem Schimmel zu schützen. Alle zur Reinigung verwendeten Materialien sollten nach dem Gebrauch entsorgt werden.

Achtung: Bei großem Schimmelbefall rufen Sie besser den Profi!

Welche Hausmittel helfen?

Essig – der pH-Wert Killer

Essig ist das bewährte Hausmittel gegen Schimmel. Befeuchten Sie einfach einen alten Lappen mit Essig oder Essigessenz und reiben Sie damit die schimmeligen Stellen gründlich ein. Lassen Sie den Essig etwas einwirken und wischen Sie die Stelle danach mit einem weiteren Lappen und etwas Wasser ab. Fertig ist die Behandlung! Der Schimmel sollte nun innerhalb von ein paar Tagen verschwinden. Tut er dies nicht, führen Sie die Behandlung erneut durch.

Achtung: Bei kalkhaltigen Wänden geht der Essig eine Verbindung mit dem Kalk ein und fördert die Schimmelverbreitung.

Alkohol – entzieht das Wasser

Reiner Alkohol mit einer Konzentration von 70 Prozent oder mehr, zum Beispiel aus der Apotheke, entfernt Schimmel einfach und sicher. Bei der Verwendung von Alkohol als Schimmelentferner muss die Behandlung aber mehrfach durchgeführt werden, da der Alkohol sehr schnell verdunstet. Auch hier können die betroffenen Stellen mit einem, in Alkohol getränkten Lappen eingerieben werden. Der Alkohol muss tief einziehen, damit der Schimmel komplett abgetötet wird.

Backpulver – treibt den Schimmel aus den Fugen

Das Kohlenstoffdioxid, was sich durch das Vermischen von Backpulver mit Flüssigkeit bildet kann auch gegen den Schimmelbefall helfen. Einfach ein Päckchen Backpulver mit etwas Wasser vermischen und zu einer Paste verrühren. Diese Paste kann man nun wie Zahnpasta und mit Hilfe einer alten Zahnbürste auf befallene Fugen auftragen und ein bisschen einarbeiten. Die Paste sollte eine Zeit lang einwirken, aber nicht ganz trocknen. Genau wie nach dem Zähneputzen spült man danach mit etwas Wasser nach und trocknet die Fugen ab. Der Schimmel sollte jetzt verschwunden sein.

Ökologisch unbedenkliche Präparate

Neben herkömmlichen Schimmelentfernern, gibt es auch ökologische Varianten zu kaufen, die für die eigene Gesundheit unbedenklich sind. Diese enthalten keine Bleichmittel oder sonstige Stoffe und sind teilweise sogar biologisch abbaubar. Eines dieser Mittel ist CaSoPal, dass aus Alkohol und Kalk besteht, wodurch nicht nur der Schimmel bekämpft, sondern auch sein Lebensraum langfristig zerstört wird. Alkalische Wirkungen von Wand und Kalk sorgen dafür, dass sich der Schimmel nicht mehr ausbreitet. Ein anderes Mittel ist der Schimmelentferner von Ecozone. Dieser enthält keine Weichmacher, bedenkliche Kunststoffe, Phosphate oder Chlor und ist zudem biologisch abbaubar.

Fazit

Kleine Schimmelpilze kann man erst einmal selbst mit den oben beschriebenen Hausmitteln entfernen. Sollten diese nicht ausreichen, können Präparate wie CaSoPal oder der Schimmelentferner von Ecozone verwendet werden. Ist der Schimmel danach immer noch vorhanden, dann muss schnellstmöglich der Profi kontaktiert werden. Schimmel kann gesundheitliche Schäden hervorrufen und sollte deshalb umgehend entfernt werden.

Lesen Sie auch, wie man mit Ökowaschmitteln beim Putzen die Umwelt schonen kann.

Deutschlands Grüner-Newsletter – jetzt kostenlos registrieren!

 



Kommentare
Kommentar erstellen
Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *
Hiermit erkläre ich mich damit einverstanden, dass die abgesendeten Daten nur zum Zweck der Bearbeitung meines Anliegens verarbeitet werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Grüne Unternehmen