News & Tipps

Nachhaltige Massivholz-Möbel von LaModula

INTERVIEW I LaModula verkauft nachhaltige Massivholz-Möbel, Matratzen und andere Heimtextilien. Wir haben mit Hannes Bodlaj über LaModula, Nachhaltigkeit und über Tipps für einen besseren Schlaf gesprochen.

 

Nachhaltige Massivholz-Möbel
Designelement

INTERVIEW I LaModula verkauft nachhaltige Massivholz-Möbel, Matratzen und andere Heimtextilien. Wir haben mit Hannes Bodlaj über LaModula, Nachhaltigkeit und über Tipps für einen besseren Schlaf gesprochen.

 

Mehr zu den Themen:   lamodula massivholzmöbel holzmöbel
21.12.2018 - Bilder: La Modula

LifeVERDE: Herr Bodlaj, LaModula hat sich auf Massivholz-Interieur spezialisiert. Besonders hohe Ziele stecken Sie in den Bereich Nachhaltigkeit. Wer steckt hinter dem Unternehmen und seit wann gibt es LaModula?

Hannes Bodlaj: Wir, das sind drei Jungendfreunde, Martin, Boris und ich. Ende der Nuller-Jahre fingen Martin und ich an zu überlegen, wie wir den Schritt in die Selbständigkeit meistern könnten. Wir hatten gut bezahlte Jobs, Martin in der Optik-Branche, ich als Leiter des Controllings eines Energieversorgers. Uns war klar, dass der Schritt gut vorbereitet und sehr nachhaltig angelegt sein musste. An Holz und Möbel aus Massivholz hatten wir immer schon ein spezielles Interesse.

Unser Ansatz war und ist es, unsere Werte zu leben und auch in unsere Produkte einzubringen. Unser ganzes Tun und Handeln und alle unsere Produkte

  • entsprechen den Kundenerwartungen bzw. übererfüllen diese oft,

  • sind hochwertig im Sinne von zuverlässig, verlässlich, langlebig, robust und stabil und vor allem

  • sind sie sicher! Vom Einkauf in einem unserer Shops, im Webshop bis zu jedem einzelnen Produkt. Es gibt keine versteckten Risiken oder gar Kosten.

  • und das Ganze bieten wir zu ansprechenden und moderaten Preisen an.

Das Unternehmen LaModula gründeten wir 2010. Boris, der Dritte im Bunde, stieß vorher zu uns. Den ersten Webshop haben wir Ende 2013 gelaunched. Die ersten Mitarbeiter kamen 2014 und die ersten Schauräume 2016 hinzu. Erst ab Anfang 2016 konzentrierte ich mich beruflich, als erster von uns dreien, voll auf LaModula. Vorher dienten die Abende und die Wochenenden dafür. Heute sind wir alle drei mit vollem Herzen und unserer ganzen Energie für unsere Kunden da.

Was macht Massivholzmöbel so besonders?

Wir haben viel mit unseren Holzhändlern gesprochen und in Büchern recherchiert, welches Holz über welche Eigenschaften verfügt und erfuhren sehr spannende Sachen. Die wohlriechende Zirbe zum Beispiel, erzeugt durch ätherische Öle ein unverwechselbares Aroma. Die väterliche Eiche z.B. stärkt Harmonie und Ausdauer, vermittelt Stabilität und Sicherheit und belebt unsere Energie und Standfestigkeit. Die sonnige Esche fördert das überlegte Handeln, stärkt die geistige Beweglichkeit und bringt uns ins Hier und Jetzt. Die mediterrane Kastanie fördert Talente, regt unseren Mut an, hilft uns zu erden und stärkt unser Charisma.

Viele Massivholzmöbel sind relativ teuer. Wie schaut es bei Ihnen aus, muss der Kunde auch tief in die Tasche greifen, um Qualität zu erstehen?

Ganz klar, nein! Unser Ansatz ist es, Top-Qualität zu moderaten Preisen zu liefern, ohne versteckte Zusatzkosten. Nach Deutschland, Österreich und nach Italien versenden wir kostenlos. Natürlich kosten Massivholzmöbel etwas mehr als Möbel aus Sperrholz mit dicker Lackschicht. Wir verstehen unsere Möbel als Erbstücke. Ein Kratzer oder eine Delle ruiniert jedes Lackmöbel. Bei Massivholzmöbel bringt die Patina des Alltags Leben und speichert vielleicht sogar Erinnerungen. Ein recht wesentlicher Unterschied, finden Sie nicht auch?

Welche Vorteile haben für Sie Massivholzmöbel?

Sie sind strapazierfähig, robust, langlebig, und was unsere Möbel betrifft, auch absolut unbedenklich. Die Zirbenmöbel sind fein per Hand geschliffen, aber sonst unbehandelt. So kann der wertvolle Zirbenduft ungehindert sein unverwechselbares Aroma ausstrahlen. 

Die Eichen-, Kastanien- und Eschenmöbel sind mit rein ökologischem Hartwachsöl veredelt. Ausgestattet mit allen relevanten Umweltzeichen. Der Holzleim ist für Kinderspielzeug zugelassen und alle unsere Betten sind metallfrei gefertigt. So lassen sie sich jederzeit leicht ab- und wieder aufbauen und das ohne Qualitätsverlust. Unsere Kommoden, Nachttische und alle anderen Beimöbel werden fertig montiert geliefert, kein zeitraubendes Aufbauen ist erforderlich, man muss sie nur mehr an Ort und Stelle platzieren. Auf Zeit gesehen sind sie günstiger als Billigmöbel.

 

Woher beziehen Sie Ihr Holz und wie sieht die Zusammenarbeit mit Ihren Lieferanten aus? Welche Rolle spielt hierbei die Nachhaltigkeit?

Unser Zirbenholz kommt ausschließlich aus österreichischen Wäldern. Wir beziehen es von unseren langjährigen Kärntner Partnern. Auch die Kastanie und die Esche kaufen wir in Kärnten ein. Wobei diese beiden Holzarten eher in Italien beheimatet sind. Unser Eichenholz kaufen wir dort wo die beste Qualität zu finden ist, das ist im EU-Osten. Alle unsere Hölzer stammen aus nachhaltiger Forstwirtschaft und wir optimieren laufend die Transportwege. Die hohe Holzqualität, für die unsere Partner permanent sorgen, sichert auch einen geringen Verschnitt. Um aus den Kleinteilen des wertvollen Rohstoffs hochwertige Produkte zu machen, haben wir uns viele Gedanken bei der Zusammenstellung unseres Portfolios gemacht. Aus den Ab- und Anschnitten, dem Sägemehl und den Hobelscharten werden Holzbriketts gepresst, die wiederum für wohlige Wärme sorgen. Wir nutzen also 100 % der eingekauften Holzmenge. Es wird nichts verschwendet!

Sie bieten auch Matratzen und Heimtextilien an. Was genau?

Im Bereich Matratzen und Schlafsysteme bieten wir QUL-zertifizierte Produkte in unterschiedlichen Festigkeiten und mit unterschiedlichen Bezügen an. QUL steht für den „Qualitätsverband umweltverträgliche Latexmatratzen e.V.“ der alle Produkte kritisch und umfangreich prüft. Für uns ist das sehr wichtig, denn der Begriff Naturlatex ist nicht geschützt. Die QUL-Zertifizierung garantiert Gesundheit, Sicherheit und Hochwertigkeit, eben unsere gelebten Werte.

Die Bettwaren wie z.B. Zudecken, Matratzenschoner und Kissen sind ebenso aus zertifizierten Materialien, wie zum Beispiel „kontrolliert biologischer Anbau - kbA“ bei der Baumwolle und „kontrolliert biologischer Tierhaltung - kbT“ bei unserer Schafschurwolle.

Bei der Bettwäsche bieten wir mit IVN Best den höchsten Bio-Standard an, den es für Baumwollprodukte gibt. Nur 0,3 % der weltweiten Baumwollernte entspricht diesem Standard. Wenn man bedenkt, dass die Bettwäsche jenes Textil ist, mit dem wir am längsten in Berührung sind, zahlt es sich schon aus, hier besonders auf Qualität zu achten.

Weiters haben wir handgewebte, in Österreich gefertigt Schafschurwollteppiche und Wolldecken im Programm.

Vielen Menschen schlafen unruhig. Welche Tipps können Sie für einen ruhigen und besseren Schlaf geben?

Mit diesem Thema beschäftigen wir uns naturgemäß sehr intensiv. Dafür haben wir 2018 auch die LaModula Schlafakademie ins Leben gerufen. Unsere Kolleginnen und Kollegen sind von diesem Ausbildungslehrgang begeistert und wir merken immer stärker, dass sich unsere Kunden, dank des vorhandenen breiten Wissens über das Thema, noch besser beraten fühlen.

Grundsätzlich kann man mit der „Hardware“ für die wir die Spezialisten sind, sehr viel erreichen.

  • Das Bett und die Bettdecke sollten groß genug sein. Ab einer Körpergröße von ca. 185 cm empfehlen wir eine Bettlänge von 210 cm und eine Bettdeckenlänge von 220 cm.

  • Die Matratze und der Polster sollten nicht nur dem Liegebedürfnis, sondern auch dem Wärmempfinden entsprechen. Kühlende Stoffe für Menschen mit geringem und wärmende Stoffe für Menschen mit hohem Wärmebedürfnis. Übrigens, der richtige Polster ist genauso wichtig wie die passende Matratze.

  • Das Schlafzimmer sollte ruhig und gut gelüftet sein. Die Raumtemperatur ist sehr individuell. Als Faustregel sollten es +/- 18 Grad sein.

  • Vor allem sollte es dunkel sein. Unseren Erfahrungen nach sollten nicht einmal die Stand-By-Diode des Weckers oder des Fernsehers leuchten.

  • Den letzten Blick aufs Handy- oder Tablet-Display sollte man am besten schon rund 2 Stunden vor dem Zubettgehen gemacht haben. Licht, vor allem das blaue Licht der Displays, verhindert die Ausschüttung des Schlafhormons Melatonin. Somit sollte man auch bei einem nächtlichen Toilettengang kein Licht bzw. wenn notwendig, nur schwache Leuchten im Bodenbereich verwenden.

  • Wenn man Einschlafprobleme hat, sollte die Bettlektüre besser nicht der aufregende Krimi sein.

Worauf freuen Sie sich im nächsten Jahr besonders?

Zuallererst auf viele zufriedene Kunden und KollegInnen. Es ist sehr schön und befriedigend, wenn man sicher sein kann, das Richtige zu tun. Und dann auf unsere weitere Expansion. Mit unseren Schauräumen werden wir den Schritt nach Deutschland machen. Unseren neuen Webshop, der dem letzten Stand der Benutzerfreundlichkeit und der Technik entsprechen wird, werden wir Mitte des Jahres in Betrieb nehmen. Dann können wir im Internet auch endlich mehrsprachig werden. Die Übersetzung in die italienische Sprache haben wir bereits erledigt, online kommt sie mit dem neuen Webshop.

Auch spannend: Was bedeutet Nachhaltigkeit?

DU möchtest zum Thema Nachhaltigkeit auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren kostenlosen LifeVERDE-Newsletter & JOBVERDE-Newsletter.



Kommentar erstellen

Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *


Grüne Unternehmen