News & Tipps

Messen mĂŒssen nachhaltig werden

„2019 ist der Klimageist aus der Flasche – und wird sicher nie mehr dorthin zurĂŒckkehren“. Jan Nintemann von der Agentur Global Fairs. Nintemann veranstaltet ein eigenes Nachhaltigkeits-Projekt am Rande der IFA in der STATION-Berlin.

„2019 ist der Klimageist aus der Flasche – und wird sicher nie mehr dorthin zurĂŒckkehren“. Jan Nintemann von der Agentur Global Fairs. Nintemann veranstaltet ein eigenes Nachhaltigkeits-Projekt am Rande der IFA in der STATION-Berlin.

13.08.2019 - Bild: IFA - Text: Jan Nintemann Agentur Global Fairs

Jan Nintemann startet mit seiner Agentur Global Fairs ein eigenes Nachhaltigkeits-Projekt am Rande der IFA im STATION-Berlin (8 – 11 Sept.)


Jan Nintemann von der Agentur Global Fairs

Greta Thunberg hat die Welt in so kurzer Zeit so schnell verĂ€ndert, wie wohl kein Zweiter in den letzten 80 Jahren. Es scheint, als hĂ€tte die Welt nur auf sie gewartet – und auch die Klima-Wissenschaftler, denen seit 40 Jahren wenig Gehör geschenkt wurde. Nichts bewegt heute die Menschen und auch Politik und Wirtschaft mehr als die nun nachgewiesene, erkennbare und bedrohliche KlimaerwĂ€rmung. Das wird in Zukunft immer stĂ€rkeren Einfluss auf die Produktentwicklung und das Marketing der Firmen und Marken ausĂŒben: Nur nachhaltiges, klimaschonendes Wirtschaften und Handeln von jedem und ĂŒberall auf der Welt kann der unkontrollierten Überhitzung unseres Planeten noch entgegenwirken. Soviel steht fest: GrĂŒnen klimaschonenden Produkten (auch die Produktionsweise betreffend) und digitalen Lösungen zur Ressourcenschonung gehört die Zukunft!

Nachhaltigkeit durch Digitalisierung – so lĂ€sst sich trefflich eine wichtige Strategie gegen den Klimawandel beschreiben – Beispiel: ohne SmartBuilding lĂ€sst sich die allseits geforderte KlimaneutralitĂ€t aller GebĂ€ude definitiv nicht mehr lösen!

Der Klimawandel wird alle Wirtschaftszweige und Branchen verĂ€ndern. Klimagerechtes Wirtschaften und Handeln bestimmt die Zukunft und tangiert natĂŒrlich auch die TEC-Branchen und die ganzen Messewelten aller Branchen, auf denen die grĂŒne Zukunft gezeigt werden wird. Global Fairs hat aus diesem aktuellen Grunde im STATION-Berlin (direkt im Eingangsbereich rechts) mit seinem eigenen Sonderprojekt ISP@IFA Global Markets - (International Sustainability Park) eine mehrtĂ€gige (8 – 10 Sept.) Nachhaltigkeits-Konferenz-Messe organisiert, die den Status Quo und die Bedeutung des Klimawandels darstellen und EntscheidungstrĂ€gern fĂŒr Produktentwicklung und Brand-Marketing sowie der Fachmessen- und Medienwelt Lösungen fĂŒr nachhaltiges Wirtschaften und Handeln aufzeigen soll. Umweltkommunikation ist der Begriff, der in der Werbebranche zukĂŒnftig eine hohe Bedeutung beizumessen sein wird.

Das Platzangebot der hochkarĂ€tigen Nachhaltigkeitskonferenz mit Experten fĂŒr Klima und Umwelt sowie  EntscheidungstrĂ€gern aus VerbĂ€nden der Messewelt und der Wirtschaft und der Industrie ist begrenzt. Bitte registrieren Sie sich daher jetzt bzw. frĂŒhestmöglich zum Besuch der mehrtĂ€tigen Nachhaltigkeits-Konferenzen und der Sonderschau Smart Green marketplace (nur B2B-Fachbesucher und Medien). Ticket-Preise und Konferenzprogramm sowie das Online-Bestellformular finden Sie hier und in verschiedenen Medien vor- und wĂ€hrend der IFA. Oder, sofern noch PlĂ€tze frei sind, sind Tickets auch direkt am Clearing-Eingang der STATION-Berlin, Luckenwalder Straße 4-6, erhĂ€ltlich.

Mehr zum Thema Clean Tech liest du hier.



Mehr zu den Themen:   messe ifa global fairs jan nintemann

Kommentar erstellen

Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *


GrĂŒne Unternehmen