KREISEL macht aus der GKlasse eine "E"Klasse
News & Tipps

KREISEL macht aus der G-Klasse eine "E"-Klasse

Das auf E-Mobilitätsprojekte spezialisierte österreichische Unternehmen KREISEL ELECTRIC verpasst der Mercedes G-Klasse einen Allrad-Elektroantrieb. Werbung für das Fahrzeug macht kein Unbekannter. Mit Arnold Schwarzenegger hat KREISEL einen echten E-Fan für sich gewonnen. 

Das auf E-Mobilitätsprojekte spezialisierte österreichische Unternehmen KREISEL ELECTRIC verpasst der Mercedes G-Klasse einen Allrad-Elektroantrieb. Werbung für das Fahrzeug macht kein Unbekannter. Mit Arnold Schwarzenegger hat KREISEL einen echten E-Fan für sich gewonnen. 

Mehr zu den Themen:   kreisel electric
25.01.2017 - Bilder: Kreisel Electric, Martin Pröll

Die Daten des elektrischen Mercedes G sind beeindruckend: Von 0 auf 100 KM/H geht´s in 5,6 Sekunden, 360 KW Motorleistung stehen zur Verfügung. Das Sportlichkeit beim Fahren aufkommt gelingt durch den Verbau von zwei Elektromotoren, die dem Fahrzeug eine bis dato unerreichte Reichweite ermöglichen sollen und das trotz 2,6 Tonnen Leergewicht.

Die neuartige Akku-Technologie macht enorm schnelles Laden möglich mit bis zu 150kW. Durch die besondere Bauweise der Akku-Systeme gelang es, zwei Akku-Packs mit einer Gesamtkapazität von 80 kWh zu verbauen.

Die Electric G-Klasse unterscheidet sich äußerlich nur in Details von der ursprünglichen Version. Im Innenraum präsentiert sich die bekannte hochwertige Umgebung, die Originalinstrumente wurden elegant für den Elektroantrieb angepasst. So genießt der Fahrer den gewohnten Luxus der G-Klasse und darüberhinaus gesteigerten Komfort durch E-Mobilität.

Mehr zum Theme Elektromobilität.



Kommentare
Kommentar erstellen
Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *


Grüne Unternehmen