Suche
News & Tipps

Homeworkouts: Sport für zuhause

Aufgrund der Corona-Epidemie haben Sportvereine, Yogaschulen und Fitnessstudios derzeit geschlossen. Wir zeigen, dass du mit den richtigen Homeworkouts auch zu Hause fit bleiben kannst.

Homeworkouts: Sport für zuhause
Designelement

Aufgrund der Corona-Epidemie haben Sportvereine, Yogaschulen und Fitnessstudios derzeit geschlossen. Wir zeigen, dass du mit den richtigen Homeworkouts auch zu Hause fit bleiben kannst.

Mehr zu den Themen:   homeworkouts fitness plan
27.03.2020 I Ein Beitrag von Dorothea Meyer I Symbolbild: Unsplash

Fit bleiben von zu Hause aus

Das Fitnessstudio hat zu, die Yogaschule ist auf unbestimmte Zeit geschlossen und der Sportverein macht im Moment auch Pause. Die Corona-Krise macht nicht nur vielen Unternehmen, sondern auch unserer Fitness zu schaffen, wenn jegliche Freizeiteinrichtungen, die Bewegung und Sportgeräte anbieten, vorerst dicht machen müssen, um die Ausbreitung des Virus möglichst zu verhindern.

Aus diesem Grund sehen wir derzeit in Parks oder auch in der Stadt viele Spaziergänger*innen und Jogger*innen, die sich allein oder als Zweiergruppe versuchen mit etwas Outdoor-Sport fit zu halten. Ein bisschen frische Luft und Bewegung ist unserer Meinung nach auch in solchen Zeiten eine gute Option, um Sport zu treiben und sein Immunsystem zu stärken. Aber auch im Bereich Fitness at Home oder sogenannten Homeworkouts kannst du dir deine kleine Sportroutine schaffen, solange Fitnessstudio und Co. geschlossen sind. Wir zeigen dir, welche Möglichkeiten du ohne oder auch mit Equipment hast, um dich trotz der Aufforderung hauptsächlich drin zu bleiben, sportlich betätigen zu können.

Homeworkouts: Pläne, Programme und Zubehör

Momentan bieten Fitnessprogramme verschiedene Homeworkout Pläne an, Yogalehrer*innen geben über Instagram-Livestreams Unterricht und Sportvereine laden teilweise Videos für ihre Mitglieder*innen zum Nachmachen und Üben im Eigenheim hoch. Das Angebot ist also riesig. Wo soll man da anfangen und zuerst schauen? Macht es Sinn einen Online-Kurs zu buchen und brauche ich jetzt Equipment?

Im Prinzip ist es nicht schwer, sich einen eigenen Workout Plan zu erstellen, der einen motiviert, sich täglich ausreichend zu bewegen und fit zu halten. Zum einen sind Online-Programme wie beispielsweise über Fitness-Apps oder Webseiten eine gute Option, da sie bereits vollständige Workout Pläne und motivierende Online-Trainer zur Verfügung stellen eine coole Möglichkeit, um auch zu Hause fit zu bleiben. Einige unserer persönlichen Favoriten sind die Fitness und Yoga App Asana Rebel, welche du kostenlos downloaden und bereits eine kleine Auswahl verschiedener Workouts gestellt bekommst sofern du die Vollversion nicht gebucht hast oder aber das Online-Fitnessprogramm von Gymondo. Hier kannst du vorab 30 Tage kostenlos testen, ob die das Angebot an Workouts und Co. gefällt bevor du verschiedene Online-Pakete kaufen kannst. Derzeit sind zwei dieser Pakete sogar im Angebot und ermöglichen den Zugriff auf das komplette Trainingsprogramm inklusive Plänen und Trainern für kleines Geld an.



Zum anderen gibt es inzwischen unzählige gute Homeworkouts auf YouTube, deren Anbieter gerade jetzt Homeworkout Pläne zur Verfügung stellen mit denen du auch ohne den Gang ins Gym etwas Gutes für deinen Körper tun kannst. Hier kannst du dich zum Beispiel von den YouTube-Kanälen BodyKiss und Pamela Reif in Sachen Home Fitness und Homeworkout-Routinen inspirieren lassen. Sie bieten hauptsächlich Homeworkouts für jeden Tag, die sehr intensiv sind, sich auf verschiedene Körperbereiche wie Bauch, Beine und Po fokussieren und dich zum Schwitzen bringen sollen. Das richtige Workout Equipment wie Hanteln, Gewichte oder Resistance-Bänder können dabei deine Trainingseinheit in den eigenen vier Wänden noch intensivieren. 

Wenn du es ruhiger magst, Yoga besser findest oder dich nur ausreichend dehnen möchtest, sind zum Beispiel die Videos von Maddie Morrison auf YouTube geeignet. Hier kannst du zwischen dynamischen oder ruhigen Yoga-Flows, intensiven Stretching-Routinen aber auch geführten Meditations-Videos wählen. Zur Entspannung nach dem Workout oder als Workout selbst, gibt es auch viele gut Yogalehrer*innen, die dynamische oder ruhige virtuelle Yoga-Stunden oder Stretching-Routinen anbieten. Neben einer Yoga- oder Fitness-Matte kann hier weiteres Zubehör dabei helfen, dich an bestimmte Yoga-Positionen heranzutasten und deine Praxis von zu Hause aus zu verbessern.

Wenn du es lieber kraftvoll magst und während der Corona-Krise Muskulatur aufbauen möchtest, bietet es sich dennoch an, sich ein kleines Workout-Set mit unterschiedlich schweren Gewichten zu besorgen, um deine Home Workout Übungen noch etwas anstrengender zu machen aber Achtung: Muskelkater vorprogrammiert. Homeworkout Routinen mit Equipment findest du ebenfalls auf YouTube oder Online-Fitnessprogrammen.

Homeworkout mal anders

Wenn du die Zeit zu Hause nutzen möchtest, um dir eine ganz neue Workout Routine aufzubauen, bieten sich die Produkte von StimaWELL wunderbar an. Auf der Webseite findest du eine Auswahl an medizinisch geprüften EMS Equipment zum Kraftaufbau, für einen gesunden Rücken aber auch zur Entspannung oder zum Stressabbau.

Derzeit gibt es ein dreimonatiges Angebot mit effektiven 20-minütigen Trainingseinheiten, um von zu Hause aus Muskeln aufzubauen, fit zu bleiben und den Rücken zu stärken. Neben dem dazugehörigen Equipment, bietet dir das Test-Paket auch individuelle Video-Trainingsprogramme an, um zu veranschaulichen inwiefern die EMS-Produkte effektiv und richtig genutzt werden.

Unser Fazit: Homeworkouts sind immer gut

Nicht nur, wenn man gezwungenermaßen viel Zeit zu Hause verbringen muss, sondern auch generell, wenn vielleicht wenig Zeit für Sport bleibt, können knackige und intensive Homeworkouts eine gute Alternative zu einer zweistündigen Laufband-Session im Fitnessstudio sein. Die Auswahl von YouTube-Videos und Online-Fitnessprogrammen, die inzwischen intensive Homeworkouts, Homeworkout Challenges und Fitness Pläne zur Verfügung stellen, ist nahezu grenzenlos. Hier gilt es, sich vorab zu überlegen, welche Art von Übungen einem Spaß machen, welche Fitness-Ziele erreicht werden wollen, welche Bereiche des Körpers trainiert werden sollen und ob Equipment vorhanden ist oder nicht.

Zur Entspannung nach dem Workout oder als Workout selbst, gibt es auch viele gut Wichtig ist, dass du dich trotz der momentanen Einschränkungen ausreichend bewegst und gleichzeitig Entspannungs-Übungen im Alltag integrierst, um sowohl deinen Körper als auch deinen Geist gesund und fit zu halten, um in wenigen Wochen den Frühling in vollen Zügen genießen zu können.



Kommentar erstellen

Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *


Grüne Unternehmen