News & Tipps

Feminine und nachhaltige Mode für deine Workouts – im Gespräch mit anmila sportswear

INTERVIEW | Sportliebhaberinnen aufgepasst! Mit den fair produzierten Outfits von anmila sportswear macht ihr bei der nächsten Fitnesseinheit eine gute Figur.

INTERVIEW | Sportliebhaberinnen aufgepasst! Mit den fair produzierten Outfits von anmila sportswear macht ihr bei der nächsten Fitnesseinheit eine gute Figur.

22.07.2022 | Ein Interview geführt von Eveline Pacholski | Bild: anmila sportswear

Auch wenn man sich mal mehr, mal weniger dazu aufraffen muss: Sport tut dem Körper gut und lässt die Alltagsprobleme für eine Weile in den Hintergrund treten. Praktisch ist da natürlich funktionale Sportkleidung, die bestenfalls auch noch gut aussieht.

Das Label anmila sportswear hat es sich zur Aufgabe gemacht, ebensolche sportlichen Outfits für Frauen anzubieten: stylish UND nachhaltig produziert. Erfahre im folgenden Interview mit der Gründerin, Angela Mittelbach, worauf sie bei den Designs wert legt und warum ihr Body Positivity wichtig ist.

LifeVERDE: Hallo Angela, stell uns gerne dich und anmila sportswear kurz vor.

Angela Mittelbach: Ich bin Angela und habe mein Unternehmen anmila sportswear Ende 2016 gegründet. Da ich damals keine schönen und nachhaltigen Sportoutfits gefunden habe, habe ich mich für diese nebenberufliche Aufgabe entschieden. Die Produktentwicklung hat über ein Jahr in Anspruch genommen, aber die großartigen Designs waren alle Mühe wert.

Wie würdest du das Design eurer Kleidungsstücke beschreiben?

Die Designs sind feminin, auffällig und bunt und lassen sich mit den unifarbenen Stücken kombinieren, so dass man ein tolles Outfit erhält.


Nachhaltige Sportoutfits mit tollen Designs (Bild: ammila sportswear).

Aus welchen Materialien bestehen die Produkte von anmila?

Die Bekleidung besteht aus recycelten PET Flaschen und Elasthan. Die Stoffe sind schön weich, elastisch und vegan. Die Kleidung wird in Deutschland produziert, denn was nutzt ein recycelter Stoff, wenn unter menschenunwürdigen Bedingungen gearbeitet werden muss.

Die Sportbekleidung von anmila sportswear wird im Onlineshop angeboten. Wie gestaltet ihr den Versand?

Da mein Unternehmen klein ist, wird die Ware sozusagen aus meinem Arbeitszimmer versandt. Ich mache alles selbst und Bestellungen gehen spätestens am nächsten Werktag raus.

Bei Bestellungen aus Onlineshops kommt es aufgrund der fehlenden Möglichkeit, die Kleidung vor dem Kauf anzuprobieren, oft zu Retouren, die nicht immer nachhaltig gehandhabt werden. Wie steht ihr zu dem Thema?

Bei Bestellungen in meinem Online Shop gibt es nicht so oft Retouren. Ich habe meine Artikel detailliert beschrieben und eine Größentabelle hinterlegt. Ich denke, dass sich Personen, die sich mit Nachhaltigkeit auseinandersetzen sich auch vorher gut überlegen, was sie brauchen und entsprechend informiert auswählen.

Fitness und Fairness gehören für dich zusammen und dies wird bei anmila bereits gelebt. Gibt es dennoch Aspekte oder Unternehmensprozesse, die ihr zukünftig noch weiterentwickeln möchtet?

Man soll sich in meiner Kleidung als Frau wohlfühlen, Stichwort „body positivity“ und sich als Frau untereinander mehr unterstützen, Stichwort „Women empowerment“. Um diese Bereiche wird es in den nächsten Social Media Beiträgen wieder häufiger gehen.

Bislang bietet ihr Sportbekleidung für Frauen an. Plant ihr, auch Produkte für Männer in euer Sortiment aufzunehmen?

Nein, es geht hier nur um Frauen, Body Positivity und Women Empowerment :-)


Feminine Sportkleidung aus recycelten Materialien (Bild: anmila sportswear). 

Hast du zum Schluss noch einen Tipp, wie man sich selbst motivieren kann, regelmäßig Sport zu treiben?

Natürlich hilft es, direkt die Sportklamotten anzuziehen. Aber eben auch die Einstellung, dass man durch ein Workout etwas Gutes für den Körper und die Gesundheit macht. Ich habe auch drei Anläufe gebraucht, um eine tägliche Routine zu schaffen und wechsle nun die Workouts von verschiedenen Trainerinnen auf YouTube, wie ich gerade Lust und Laune habe.

Vielen Dank für das Interview, liebe Angela!

Dir schwebt nun auch noch eine Frage im Kopf herum, die du gerne an anmila sportswear stellen möchtest?

Dann schreib sie in die Kommentare – wir freuen uns auf den Austausch mit dir!

______________________________________________________

 

Das könnte dich auch interessieren:

Bestenlisten: Nachhaltige Sportmode

Nachhaltige Merino-Sport-Bekleidung – die wichtigsten Fragen und Antworten

Folge uns auf Instagram, um keine nachhaltige Alternative mehr zu verpassen: LifeVERDE




Kommentar erstellen

Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *


Grüne Unternehmen