EMobilität in Leichtkrafträder präsent und zukunftsweisend
News & Tipps

E-Mobilität in Leichtkrafträder präsent und zukunftsweisend

THEMENWOCHE City-E-Scooter | „Das Unternehmen TRINITY wurde 2013 gegründet. Das eigene Interesse an der E-Mobilität kombiniert mit einem wachsenden Markt war ausschlaggebend für die Gründung des Unternehmens.“

THEMENWOCHE City-E-Scooter | „Das Unternehmen TRINITY wurde 2013 gegründet. Das eigene Interesse an der E-Mobilität kombiniert mit einem wachsenden Markt war ausschlaggebend für die Gründung des Unternehmens.“

Mehr zu den Themen:   elektroroller escooter
11.04.2017 - © TRINITY Electric Vehicles

LifeVERDE: Herr Webner, seit wann gibt es das Unternehmen ‚TRINITY electric vehicles‘ und aus welcher Motivation heraus kamen Sie dazu, E-Scooter anzubieten?

Arne Webner, Trinity Electric Vehicles GmbH: Das Unternehmen TRINITY wurde 2013 gegründet. Das eigene Interesse an der E-Mobilität kombiniert mit einem wachsenden Markt war ausschlaggebend für die Gründung des Unternehmens. E-Mobilität wird zunehmen und ist im Roller- und Leichtkraftradbereich schon präsent und zukunftsweisend.

Welche Firmenphilosophie verfolgen Sie und welche Rolle spielt Nachhaltigkeit dabei?

Unser Ziel ist es, Elektromobilität für einen vertretbaren Preis anzubieten. Wir möchten E-Mobilität "massentauglich" machen. Hierbei spielt Nachhaltigkeit natürlich eine große Rolle. E-Roller belasten die Umwelt nicht und sind kombiniert mit Strom erneuerbarer Energien absolut sauber. Hierfür sind eine Reihe Projekte in Zukunft geplant, um den Roller "smarter" zu machen und Ihn im heimischen Stromnetz zu integrieren.



Welche Voraussetzungen müssen die Händler, mit denen Sie zusammenarbeiten in dieser Hinsicht erfüllen?

Zu allererst natürlich eine Überzeugung von E-Mobilität. Denn letztendlich muss ein Händler die Produkte an den Mann bringen können. Technisches Know-how ist von Vorteil, wobei wir bei technischen Fragen jederzeit Hilfestellung geben. Unser Akku und Antriebsstrang sind wartungsfrei, weshalb selten an der Elektronik des Rollers gearbeitet werden muss.

Warum eignen sich E-Scooter besonders für die Fortbewegung in der Stadt?

Weil Sie effizient, sparsam und umweltfreundlich sind. Effizient, da der Wirkungsgrad enorm und die Charakteristik eines Elektromotors ideal für die Kurzstrecken in Stadt sind. Sparsam, weil hundert Kilometer Fahren lediglich einen Euro kostet. Und umweltfreundlich, weil ein E-Scooter weder Abgase noch störende Geräusche von sich gibt.

Welche Entwicklungen und Trends sehen Sie aktuell am E-Scooter Markt und was finden Sie besonders spannend?

Der Markt legt stark zu und ist absolut konkurrenzfähig mit den Verbrennern. In China sind E-Scooter in Großstädten mittlerweile Pflicht. Sollten ähnliche Entscheidungen in Deutschland gefällt werden, wird das besonders spannend für uns als Importeur.

Sehen Sie ein deutlich gesteigertes Interesse bei neuen Zielgruppen?

Allerdings. Vor allem junge Leute sind nach anfänglicher Skepsis (da man ja nichts hört, das ist uncool!) begeistert. Wir versuchen durch eine Modellvielfalt möglichst vielen Kundenwünschen gerecht zu werden. Hierbei helfen Kombinationen aus altbekanntem Design und neuster E-Technik wie es zum Beispiel beim Romex der Fall ist.



Was sollte man beim Kauf eines E-Scooters unbedingt beachten?

Der Scooter muss zu einem passen und einem gefallen. Generell sollte man vor jedem Kauf eine Probefahrt vereinbaren. Dabei merkt man schnell, ob beispielsweise die Leistungsangabe des Motors erfunden oder das Fahrwerk schlecht und unsicher ist. Darüber hinaus sollte man sich über die Qualität des Herstellers im Internet informieren. Neuerdings gibt es vermeintlich günstige (No Name) Angebote auf diversen Internetbörsen. Meistens passt die Leistung aber nicht zum Preis. Nach einem Kauf werden Dinge wie Garantieansprüche und Ersatzteilversorgung relevant. Da zahlt es sich schnell aus, den Roller bei einem etablierten Anbieter gekauft zu haben.

Was muss generell für eine gute Instandhaltung beachtet werden?

Ein E-Scooter sollte genauso gut wie andere Fahrzeuge behandelt werden. Glücklicherweise sind TRINITY Roller fast wartungsfrei - Beleuchtung, Bremsen und Räder/Reifen sind die einzigen Komponenten, auf die man ein Auge werfen sollte. Ein lästiger Ölwechsel oder Vergasereinstellen entfällt.

Mehr zum E-Scooter-Thema: Wie umweltfreundlich sind E-Scooter wirklich?

 



Kommentare
Kommentar erstellen
Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *
Hiermit erkläre ich mich damit einverstanden, dass die abgesendeten Daten nur zum Zweck der Bearbeitung meines Anliegens verarbeitet werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Grüne Unternehmen