News & Tipps

Detox für Körper, Geist und Seele - So geht entgiften richtig

Den Körper mal richtig reinigen und eine Detox Kur machen. Was bedeutet das eigentlich, worauf muss man verzichten und welche Wirkung hat das Ganze? Hier erfährst du alles zum Thema "richtig entgiften".

Den Körper mal richtig reinigen und eine Detox Kur machen. Was bedeutet das eigentlich, worauf muss man verzichten und welche Wirkung hat das Ganze? Hier erfährst du alles zum Thema "richtig entgiften".

Mehr zu den Themen:   gesundheit vitalität
01.02.2021 I Ein Beitrag von Dorothea Meyer I Bilder: Unsplash, Pixabay

Mit Detox ist das Entgiften gemeint. Eine Detox Kur ist also dafür da, um den Körper von aufgenommenen Schadstoffen zu befreien und quasi auf Reset zu setzen. Eine Prozedur, die sich nicht nur positiv auf deinen Körper, sondern auch auf deine Seele und deinen Geist auswirkt, denn das Entgiften kann auch dabei helfen, dich von emotionalem Ballast und Stress im Alltag zu befreien, indem du dir entsprechende Ruhephasen wärend des Detoxen gönnst.

Detox - Was steckt dahinter und wie wirds gemacht?

Bei einer Detox-Kur gilt es den Körper auf eine möglichst effektive Weise von Schadstoffen und Giften zu befreien, die sich über Tage, Wochen und sogar Monate und Jahre vor allem im Darm, dem Hauptsitz unseres Immunsystems, angesammelt haben. Demnach startet eine klassische Detox-Kur mit einer Darmentleerung. Die Darmentleerung kann mittels verschiedene Methoden praktiziert werden. Mehr über eine Darmentleerung und verschiedene Möglichkeiten, den Körper mittels einer Fastenzeit zu reinigen liest du in unserem Beitrag "Richtig Fasten von A bis Z - Alles was du wissen solltest".

Darüber hinaus solltest du während der Detox-Tage auf jegliche Genussmittel verzichten. Darunter fallen vor allem koffeinhaltige Lebensmittel und Getränke wie Kaffee, Cola und Co., raffinierter Zucker, Fertigprodukte aller Art, Nikotin und Alkohol. Stattdessen stehen frische Lebensmittel wie Obst und Gemüse (möglichst saisonal und in Bio-Qualität) als auch Vollkorngetreide, Hülsenfrüchte, Nüsse und Samen auf dem Speiseplan. Diese Lebensmittelgruppen sind bekannt für einen hohen Anteil an Mineralstoffen und Vitaminen, die einen positiven Effekt auf die Reinigungs- und Heilungsprozesse in deinem Körper haben und sind damit echte Superfoods. Sö können die Gifte, die sich im Körper angesammelt haben, ausgespült werden. Dabei helfen vor allem Lebensmittel, die viel Eisen (Rote Bete), Magnesium (Kürbiskerne), Zink (Hülsenfrüchte) und Calcium (Sesam, Brennesseln) enthalten.



Das klingt für dich nach langweiliger und öder Kost? Ganz und garnicht. Aus den Superfoods lassen sich schmackhafte und schnell zubereitete Gerichte machen von denen jede*r satt und zufrieden wird. Denn detoxen ist nicht gleich fasten und bedeutet demnach auch, dass hungern keine Option und auch nicht Sinn und Zweck der Entgitungsphase ist. Wie wäre es also zum Beispiel morgens mit einem warmen Porridge aus Hafer- oder Reisflocken mit geschrotteten Leinsamen, Zimt, Erdnussmus und gedünsteten Äpfeln oder Birnen oder einem Gemüsecurry mit Kichererbsen und Vollkornreis und frischen Koriander zum Mittagessen? Deiner Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt und vielleicht entdeckst du während deiner Detox-Kur sogar dein absolutes neues Leibgericht!

Mit Smoothies lassen sich viele grüne Gemüsesorten roh und komprimiert aufnehmen. Für grüne Smoothies mit Detox-Effekt eignen sich zum Beispiel Avocados, Spinat, Kopfsalat, Rauke oder Kohlsorten wie etwa Grünkohl. Auch Ingwer wirkt anregend auf die Verdauung und fördert die Durchblutung. Auch mit den richtigen Säften kannst du deine Detox-Kur zusätzlich unterstützen oder währenddessen ein bis zwei Tage einlegen, in denen du ausschließlich frische Säfte trinkst. Mehr Informationen dazu und was es bei einer Saftkur zu beachten gibt, erfährst du in unserem Beitrag Saft Fasten Ratgeber mit bJuice.

Darüber hinaus solltest du warmes, abgekochtes Wasser am Morgen trinken. Das regt die Körperfunktionen an und gleicht den Flüssigkeitsverlust der Nacht aus. Über den ganzen Tag verteilt sollten mindestens 1,5 Liter Wasser getrunken werden. Auch ausreichend Bewegung während deiner Detox Kur sind wichtig, um die Entgiftung durch das Schwitzen anzukurbeln und die inneren Organe zum Laufen zu bringen. Yoga, lange Spaziergänge, Walking oder Cardiotraining eignen sich dafür beispielweise sehr gut.  Auch Saunabesuche helfen zu entgiften. Die Hitze öffnet die Poren und Giftstoffe können durch die Haut ausscheiden. Von außen können Bürstenmassagen auf trockener Haut den Entgiftungsprozess weiter unterstützen, denn auch die Massage regt Kreislauf und Stoffwechsel an.

Für wen eignet sich eine Detox Kur?

Das Detoxen eignet sich für alle, die ihrem Körper einen Auszeit gönnen und ihn von innen reinigen möchten. Detox Kuren eignen sich auch bei Darmerkrankungen (Reizdarm-Syndrom) oder weiteren körperlichen Beschwerden wie Müdigkeit, Konzentrationsstörungen oder häufigen Kopfschmerzen, da Gifte, die sich im Körper abgelagert haben, ausgespült werden können und der Organismus quasi auf Neustart gesetzt wird. Darüber hinaus können Detox Kuren auch dann angewendet werden, wenn das ein oder andere Pfund verloren werden soll, da während der Zeit auf Fertiggerichte, stark verarbeitete Lebensmittel und raffiniertem Zucker vergiftet wird. Wichtig dabei ist aber, dass auch nach einer Detox Kur eine bewusste, ausgewogene und gesunde Ernährung als langfristiger Lebensstil etabliert werden sollte, um dauerhaft Energie, Konzentration und Vitalität verspüren zu können.

Aber Achtung! Expert*innen raten, bei Schwangerschaft oder in der Stillzeit keine Detox Kur zu machen, da der Entgiftungsprozess für den Körper mit viel Anstrengung und Belastung in Verbindung steht also Energie, die schwangere oder stillende Frauen gerade in andere Körperprozesse aufwenden müssen. Auch wer bereits unter einer Essstörung litt, muss grundsätzlich bei allen Arten der Nahrungsumstellung Vorsicht walten lassen und sollte nur unter ärztlicher Anleitung eine Detox Kur absolvieren, da die Entgiftung mit einer Restriktion bestimmter Lebensmittel einhergeht, welche psychische Erkrankungen im Rahmen einer Essstörung triggern könnten.

Detox Kuren - Unser Fazit

Detox Kuren können eine wunderbare Möglichkeit darstellen, um die Organe für eine bestimmte Zeit zu entlasten und den Organismus so regenerieren und entgiften zu lassen. Das Detoxen, welches mittels verschiedenen Methoden wie Entsäuerungen, Saftkuren, Fastenzeiten oder Darmsanierungen praktiziert werden kann, hilft dabei Gifte und Schlacken aus dem Körper zu spülen, um sich wieder voller Energie und Vitalität zu fühlen. Allerdings sollte auch nach der Entgiftung auf eine ganzheitliche gesunde Ernährung und die Stressreduktion im Alltag geachtet werden, um langfristig einen gesunden Lifestyle zu etablieren. Wem das Detoxen alleine keinen Spaß macht, der oder die kann dies auch im Rahmen eines Detox-Urlaubs machen, wo während der Urlaubszeit der Fokus in einer Gruppe auf dem Entgiften liegt. Dabei kann auch das Detoxen von jeglichen digitalen Endgeräten praktiziert werden, um auch den Geist mal so richtig zur Ruhe zu bringen und ganz abschalten zu können.

Darüber hinaus sollte man eine Detox Kur nicht unbedingt mit dem Ziel einer Gewichtsreduktion starten, sondern dabei den Fokus auf die Heilung von körperlichen Symptomen und Stressoren legen. So fällt es leichter die Entgiftung weniger als Verzicht oder Diät anzusehen, sondern mehr als ein sinnvolles Tool, um den Körper von Schadstoffen und unerwünschten Giften zu befreien, um so langfristig das Leben in voller Gesundheit genießen zu können. 

 

                                                                                           ________________________________

                                                Du möchtest eine Saftkur machen aber dir fehlt ein Entsafter? Dann lies auch:
                                                                 Unkompliziert gesünder im Alltag mit Säften & Co. von get green plus

                                 Folg uns auf Instagram, um keine nachhaltige Alternative mehr zu verpassen: LifeVERDE

 

 

 

 

 



Kommentar erstellen

Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *


Grüne Unternehmen