Baumwolle VS Bambus
News & Tipps

Baumwolle VS Bambus

UNTERNEHMENSVORSTELLUNG| Bamigo ist ein junges niederländisches Unternehmen, das den Unterwäschemarkt mit Produkten aus Bambusviskose revolutionieren will. In diesem schnellwachsenden Rohstoff sehen sie das Textil der Zukunft.

UNTERNEHMENSVORSTELLUNG| Bamigo ist ein junges niederländisches Unternehmen, das den Unterwäschemarkt mit Produkten aus Bambusviskose revolutionieren will. In diesem schnellwachsenden Rohstoff sehen sie das Textil der Zukunft.

30.10.2017| Ein Beitrag von Bianca Schillinger

LifeVERDE: Herr Freek Rijken, seit wann gibt es bamigo und welche Firmenphilosophie verfolgt Ihr Unternehmen?

Herr Rijken: Mit Bamigo ging es vor zwei Jahren los. Es wurde aus zwei Gründen gegründet. Zum einen litt eine uns nahestehende Person an einer Krankheit, die eine sehr sensible Haut und übermäßiges Schwitzen hervorrief. Er fand heraus, das Bambusviskose einzigartige Eigenschaften hat. Zum Beispiel ist es schweißhemmend und seidig weich. Das war ein Markt mit großem Potential. 


Zum anderen erfuhren wir, das Baumwolle eines der umweltschädlichsten Produkte der Welt ist. Die Konsumenten versuchen immer umweltfreundlicher zu leben, aber tragen immer noch Baumwolle, aus dem einfachen Grund, dass es keine echte Alternative gibt.
Von diesen Gründen bestärkt, wollten wir eine Unterwäschemarke schaffen, die beste Qualität und Komfort bietet, aber zudem auch noch umweltfreundlicher ist. Kurzum: der perfekte Ersatz für herkömmliche Textilien. Und so wurde Bamigo geboren.

Welche Produkte bieten Sie in Ihrem Online-Shop an und welche kommen bei Ihren Kunden besonders gut an?

Wir haben uns auf Männerunterwäsche spezialisiert. Uns geht es vor allem um Qualität, Komfort und eine möglichst große Umweltfreundlichkeit. Unsere Produktpalette umfasst T-Shirts, langärmlige Shirts, Unterhemden, Boxershorts, Slips und Socken. 
Die Lieblingsprodukte unserer Kunden ist das “Bamigo Smith T-Shirts Weiß“ und das “Bamigo Paul Boxershorts Schwarz“. 

Wie setzen Sie sich als Unternehmen für Nachhaltigkeit ein? Wie leben Sie Nachhaltigkeit?

Unser Produkt ist nachhaltiger als beispielsweise Baumwolle. Die Textilie wird "Bambusviskose" genannt, was ein Gewebe aus rohem Bambusmaterial ist. Für den Anbau von 1kg Baumwolle werden mehr als 10.000 Liter Wasser verbraucht und verschmutzt. Beim Anbau von Baumwolle werden auch Pestizide und Insektizide verwendet.


Bambus hingegen benötigt überhaupt keine künstliche Bewässerung! Es kann jeden Tag um bis zu 1 Meter wachsen, ohne dass es überhaupt bewässert wird. Beim Anbau werden auch Chemikalien verwendet, aber es gibt noch viele andere Vorteile. Hier können Sie mehr darüber erfahren. 


Aber nicht nur unsere Produkte sind nachhaltig. Wir versenden unsere Produkte in recycelten Kartons, ohne Plastik zu verwenden. Unsere Lieferscheine werden nicht ausgedruckt sondern per E-Mail verschickt. Wir legen dem Päckchen auch keinen Rücksendeschein bei, sondern sie stehen auf der Website zum Download  bereit. Sogar unsere Geschenkgutscheine werden aus gepresstem Holz statt Plastik hergestellt!

Vor welche Herausforderungen stellt Sie das Thema Nachhaltigkeit?

Unser größtes Hindernis ist, dass Bambusviskose immer noch ziemlich unbekannt ist. Und wenn die Leute es nicht kennen, verstehen sie den Nutzen des Produkts wahrscheinlich nicht und probieren es auch nicht aus. Deshalb sind wir nicht nur mit dem Verkauf der Produkte, sondern auch mit dem Bekanntwerden unserer Marke und der Vorteile für Menschen und Umwelt beschäftigt. 

Welche Trends und Entwicklungen finden Sie in Ihrem Bereich aktuell besonders spannend?

Was wir interessant finden, ist, dass die Firmen sich anzupassen versuchen. Aber sie verwenden immer noch Baumwolle. Sie folgen dem Trend und versuchen Baumwolle umweltfreundlicher zu machen. Aber sie versäumen, sich nach anderen Möglichkeiten umzusehen, so wie wir das getan haben. Ich rate anderen Firmen, das auch zu tun. Schaut über den Tellerrand und entwickelt innovative und kreative Ideen. Dann werdet ihr endlose Möglichkeiten entdecken.

Verraten Sie uns, was es künftig Neues von Ihnen geben wird? 

In den Niederlanden und Belgien sind wir bereits sehr erfolgreich. Wir werben täglich im Fernsehen, Radio und fast wöchentlich in jeder Zeitung. In Deutschland sind wir bereits auch in vielen bekannten Zeitungen zu finden. Aber unser derzeitiges Ziel ist es, unsere deutschen Nachbarn und skandinavischen Freunde aus dem Norden genauso von Bamigo zu begeistern, wie wir es auch schon bei den niederländischen und belgischen Kunden geschafft haben.

Deutschlands Grüner-Newsletter – Jetzt kostenlos registrieren!



Kommentare
Kommentar erstellen
Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *
Hiermit erkläre ich mich damit einverstanden, dass die abgesendeten Daten nur zum Zweck der Bearbeitung meines Anliegens verarbeitet werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Grüne Unternehmen