5 empfehlenswerte silikonfreie Haarwaschmittel
News & Tipps

5 empfehlenswerte silikonfreie Haarwaschmittel

Silikonfreie Haarwaschmittel haben nur Vorteile, denn hier gilt: Weniger ist Mehr. Welche das sind und warum Silikone nicht nur deinen Haaren sondern auch der Umwelt schaden, erklären wir dir hier.

Silikonfreie Haarwaschmittel haben nur Vorteile, denn hier gilt: Weniger ist Mehr. Welche das sind und warum Silikone nicht nur deinen Haaren sondern auch der Umwelt schaden, erklären wir dir hier.

09.01.2018 | Ein Beitrag von Bianca Schillinger

Sie machen das Haar „geschmeidig“ und sorgen für einen „unwiderstehlichen Glanz“, doch trotzdem verzichten immer mehr Menschen bewusst auf Silikone. Doch wieso eigentlich? Weil dieses vermeintliche Wundermittel mehr schadet als nutzt. Denn es legt sich um die einzelnen Haare und versiegelt sie. So gelangen keine Nährstoffe und Pflegeprodukte mehr an die Haare und sie trocknen langsam aus, während sie nach außen hin glänzend und weich scheinen. Außerdem sind Silikone schädlich für die Umwelt: Sie sind nur schwer biologisch abbaubar. Im schlimmsten Fall können sie sich also in Gewässern ablagern.

Für uns sind das genügend Gründe um auf Silikone zu verzichten und eine der vielen Alternativen zu benutzen. Darum haben wir dir 5 überzeugende Marken zusammengestellt, die silikonfreie Haarwaschmittel herstellen und dadurch dich und die Umwelt schützen.

Speick

Die Natur trägt diese Marke schon im Namen: Dieser leitet sich nämlich von der Speickpflanze ab, die in allen Produkten verwendet wird und belebend wirken soll. Sie wird kontrolliert wild gesammelt und stammt aus Kärnten. Neben dieser besonderen Pflanze enthalten die Shampoos von Speick https://www.lifeverde.de/gruene-unternehmen/nachhaltige-ernaehrung-u-gesundheit/speick-naturkosmetik nur natürliche Zutaten und somit auch keine Silikone. Wenn möglich sind alle anderen Inhaltstoffe Bio-zertifiziert und aus der Region oder zumindest aus Europa. Ebenso wie Lavera stellt auch Speick einen Teil  seiner Zutaten selbst her. So sind Qualität und Transparenz gewährleistet.

Alverde

Du willst mehr Volumen, mehr Feuchtigkeit, etwas gegen trockene Spitzen oder Pflege für koloriertes Haar? Das große Sortiment von Alverde bietet für jeden etwas. Diese Vielfalt hat die dm-Eigenmarke vielen anderen Bio-Shampoo-Herstellern voraus. Das macht sich allerdings in den Inhaltsstoffen bemerkbar. Zwar sind alle Produkte Nature-zertifiziert, das bedeutet aber „nur“, dass alle Inhaltstoffe natürlich oder naturnah sein müssen, nicht zwangsläufig aus kontrolliert biologischem Anbau. Einige Zutaten sind trotzdem Bio und Natürlich sind trotzdem alle Shampoos vegan, tierversuchsfrei und ohne Silikone. Auch enthalten die meisten der Alverde-Haarwaschmittel einige Zutaten aus biologischem Anbau. Falls du bei deiner silikonfreien Haarpflege also eher aufs Geld achten musst und mehr Wert auf ein großes Sortiment legst als auf reine Bio-Produkte, dann könnte Alverde etwas für dich sein.

Annemarie Börlind

Natürliche Schönheitspflege aus dem Schwarzwald, dafür steht die Marke Börlind. https://www.lifeverde.de/gruene-unternehmen/nachhaltige-ernaehrung-u-gesundheit/boerlind Die Shampoos enthalten weder Silikone noch Mineralölderivate (z.B. Parabene und Paraffine) und schützen so die Umwelt und deine Haare. Sie sind außerdem vegetarisch, enthalten also keinerlei tierische Produkte. Die verarbeiteten Pflanzen stammen – wann immer möglich – aus kontrolliert biologischem Anbau oder aus Wildsammlungen. Wie auch bei Alverde enthalten die Shampoos von Annemarie Börlind teilweise „naturidentische“ Stoffe. Dies geschieht nach eigenen Angaben aber nur, um bedrohte Pflanzenarten zu schützen und nicht noch weiter auszubeuten. Ergänzend zu den silikonfreien Haarwaschmitteln bietet die Marke eine ganze Naturkosmetik-Kollektion mit Make-Up, Sonnenschutz und Körperpflegeartikel an. Es gibt auch eine Kategorie „vegan“.

Lavera

Die Naturkosmetikmarke Lavera https://www.lifeverde.de/gruene-unternehmen/nachhaltige-ernaehrung-u-gesundheit/laverana-gmbh-co-kg kennt jeder. Denn sie hat von Lippenstift bis Zahncreme alles im Sortiment, natürlich auch Shampoos. Das Besondere: Einen Teil der verwendeten Inhaltstoffe produziert Lavera selbst. Apropos Inhaltstoffe: Sie sind alle natürlich oder naturnah, aber nicht grundsätzlich aus kontrolliert biologischem Anbau. Das ist erst einmal schade, doch immerhin sind alle Pflanzenextrakte sowie der verwendete Alkohol bio-zertifiziert. Außerdem sind ausnahmslos alle Haarwaschmittel vegan und tierversuchsfrei. Zusätzlich zu den Shampoos findet man bei Lavera noch einige ergänzende Produkte wie Spülungen und Kuren.

My Sali Free

My Sali Free https://www.lifeverde.de/gruene-unternehmen/nachhaltige-ernaehrung-u-gesundheit/greensmile macht nachhaltige Pflege für besonders empfindliche Haut. Laut eigenen Angaben spezialisiert sich die Marke auf allergieempfindliche und irritierte Haut, wie sie Neurodermitis- oder Schuppenflechte-Patienten kennen. Die verwendeten Reiskeimöle und Seidenproteine sollen das Haar schonend pflegen und gleichzeitig die Kopfhaut beruhigen. Alle Inhaltsstoffe stammen aus kontrolliert biologischem Anbau und ausnahmslos aus Europa (der verwendete Reis z.B. aus Italien). Natürlich ist das Shampoo tierversuchsfrei. Vegan sind allerdings nur die übrigen Naturkosmetikprodukte von My Sali Free, wie zum Beispiel Tagescremes und Pflegeöle.

Shampos mit Pflanzenkraft von Speick.
Natürliche Haarpflege für den kleinen Geldbeutel von Alverde.
Annemarie Börlind macht silikonfreie Haarpflege.
Shampoo für sensible Haut von MySaliFree.
Lavera macht natürliche Haarwaschmittel ohne Silikone.

Deutschlands Grüner-Newsletter – Jetzt kostenlos registrieren!

 



Kommentare
Kommentar erstellen
Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *
Hiermit erkläre ich mich damit einverstanden, dass die abgesendeten Daten nur zum Zweck der Bearbeitung meines Anliegens verarbeitet werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Grüne JOBS
Auch interessant


Grüne Unternehmen