Suche
Grüne Wirtschaft

Zum Kippen und zum Dippen: Dressings für Jedermann

 

INTERVIEW | Du findest ein Dressing aus Essig und Öl schlichtweg zu langweilig? Wir nämlich auch. Lass dich hier inspirieren, wie du mit Kombinationen aus Bio-Zutaten zum next Salat-Dressing-Nerd aufsteigst

 

INTERVIEW | Du findest ein Dressing aus Essig und Öl schlichtweg zu langweilig? Wir nämlich auch. Lass dich hier inspirieren, wie du mit Kombinationen aus Bio-Zutaten zum next Salat-Dressing-Nerd aufsteigst

Mehr zu den Themen:   food spices cleaneating
10.09.2020 | Ein Interview geführt von Michelle Tempels

Wenn mal die Lust auf einen richtig leckeren selbstgemachten Salat aufkommt, vergeht diese schnell wieder beim Gedanken an die wenigen Dressing-Kombis, die zu Hause möglich sind. Essig und Öl oder Balsamico kann schließlich jeder. Es ist an der Zeit, das knackige Gemüse so zu pimpen, wie es das Gewächs verdient hat! Hast du schon von Chi Clorella, Radical Radish und Juicy Lucy gehört? Die Rede ist nicht von verlorengegangenen Solo-Künstlern, sondern den Namen von den neuesten Dressings auf dem Food-Markt. Dahinter steckt das Unternehmen SpiceNerds. Ihr Credo: Einzigartige, innovative Dressing- und Geschmacks-Kombinationen. Reine Bio-Zutaten ohne Zucker, wenig Kalorien, keine Konservierungsstoffe und null Geschmacksverstärker sorgen für die gesündere Geschmacksexplosion. Erfahre hier im Interview mit Dr. Daniel Kähler mehr über die biologischen Dressings für Salate und Gemüsegerichte.

 

LifeVERDE: Die Grillsaison ist in vollem Gange! Welche Empfehlungen aus dem SpiceNerds Sortiment hast du für uns?

Dr. Daniel Kähler: Unsere Dressings passen in der Tat sehr gut zu Gegrilltem! Das süß-würzige Viva Aviv peppt zum Beispiel gegrillten Blumenkohl auf, dazu empfehlen wir ein Topping aus Äpfeln, Cashews und Koriander. Das tiefrote Moroc ‘n‘ Roll verfeinert Hähnchen sowie Couscous-Salate mit einer orientalischen Note. Passend zur kommenden Pilzsaison macht sich das asiatische Chi Chlorella sehr gut zu gegrillten Champignons.

Auf SpiceNerds Instagram Account findet man einen Saisonkalender. Wie wichtig sind euch saisonale und regionale Zutaten?

Für uns sind sowohl saisonale als auch regionale Zutaten enorm wichtig – nicht nur bei der Ernährung in unserem Alltag, sondern auch bei der Entwicklung neuer Rezepte und Produkte. Mit unseren angepassten Beiträgen auf unserer Website oder auf unseren Social-Media-Kanälen regen wir auch unsere Kunden dazu an, saisonal und regional zu kochen und zu kaufen.

 

Stichwort vegan: Wie wichtig ist dir eine vegane Ernährung und wie viel Wert legen die SpiceNerds-Kund*innen darauf?

Wir wollen uns nicht kategorisch gegen eine spezifische Ernährungsform stellen, sondern für den besten Geschmack durch natürliche Zutaten stehen. Trotzdem finden wir es extrem wichtig, dass sich allgemein mehr pflanzlich ernährt wird und Gemüse zunehmend in die alltägliche Ernährung integriert wird. Aus diesem Grund werden wir bis Anfang November unsere gesamte Produktpalette auf vegan umstellen, aktuell verzichten wir bei circa der Hälfte unserer Produkte auf tierische Inhaltsstoffe. Wir bekommen außerdem viel Feedback von unseren Kunden, dass sie großen Wert auf eine vegane Ernährung legen und deswegen auch bevorzugt diese Produkte konsumieren.

 

Das SpiceNerds Team ist sehr breit aufgestellt. Was tragen zum Beispiel die Kocherfahrenen der nachhaltigen Küche zu eurem Label bei?

Bei uns ist jeder Experte auf seinem Gebiet und schafft eine andere Perspektive auf unsere Produkte. Das macht uns irre vielfältig, einzigartig und bringt Kreativität in der gemeinsamen Produktentwicklung. Nicht nur den Kocherfahrenen sind höchste Qualität und beste Bio-Zutaten wichtig – wir sind alle Foodies, die nachhaltige, biologische Lebensmittel bevorzugen. Wir lieben es, mit Geschmäckern, Gewürzen und ausgefallenen Komponenten zu experimentieren.

 

Arbeitet SpiceNerds mit externen und nachhaltig orientierten Partnern für die Produktion eurer Produkte zusammen? 

Ja, wir lassen unsere Produkte beispielsweise in Deutschland, in der Nähe von Erfurt bei NABA abfüllen. Zudem gibt es unsere Dressings für Gemüse und Salat plastikfrei in verschiedenen Gläsern.

 

Wie hat die Corona-Pandemie SpiceNerds beeinflusst? Musstet ihr vielleicht viele Lebensmittel wegwerfen, weil evtl. weniger verkauft wurde?

 Lebensmittel wegwerfen mussten wir nicht, das entspricht auch nicht unserer Grundeinstellung von nachhaltigem Essen. Dennoch hat sich die Pandemie auch bei uns bemerkbar gemacht. Der Konsum im Einzelhandel ist leicht zurückgegangen, dafür hat der Onlineshop etwas profitiert. Wir nehmen aus der momentanen Zeit aber auch vieles an Erfahrungen mit, die wir in Zukunft positiv nutzen können.

 

Wie gelingt deiner Meinung nach ein veganer Sommersalat am besten?

Der perfekte vegane Sommersalat besteht für uns vor allem aus knackig-frischem Gemüse. Klassische Zutaten wie Salat, Tomaten, Gurken oder Paprika werden zum Beispiel durch Kombinationen mit Beeten, Pilzen oder auch Früchten ganz easy zu etwas Besonderem. Was natürlich nicht fehlen darf ist ein aufregendes Dressing – und da kommen wir ins Spiel. Nach Belieben toppt man das Ganze zusätzlich mit etwas Knackigem wie Nüssen, Saaten oder Croutons – auch in dieser Kategorie arbeiten wir momentan an eigenen Produkten.

 

                                                                                                           

Du bist auf den Geschmack gekommen? Lies auch: „Weniger ist mehr“ – Der Riegel aus drei Zutaten: Datteln, Mandeln und Cashews


Mit dem LifeVERDE-Newsletter bist du immer up to date zu den neuesten nachhaltigen Produkten & Dienstleistungen.

Wir sind jetzt auch auf Instagram! Schau doch mal vorbei und folg uns: lifeverde.de
 


Bilder: SPICENERDS, unsplash



Kommentar erstellen

Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *


Grüne Unternehmen