Grüne Wirtschaft

Zeit für Veränderung: Zero Waste Produkte von Kopf bis Fuß

INTERVIEW | Veränderung – dafür steht Blattwende. Mit seinem Zero Waste Sortiment, das von Kopf bis Fuß reicht, möchte das Unternehmen zu mehr Nachhaltigkeit beitragen.

INTERVIEW | Veränderung – dafür steht Blattwende. Mit seinem Zero Waste Sortiment, das von Kopf bis Fuß reicht, möchte das Unternehmen zu mehr Nachhaltigkeit beitragen.

22.06.2021 | Ein Interview geführt von Deborah Iber | Bilder: Blattwende


Zero Waste Alternativen sind heute glücklicherweise nicht mehr so schwer zu finden. Bei einigen Menschen entwickeln sie sich bereits zum Standard. Und es wird höchste Zeit für Veränderung: Auf müllreduzierte, nachhaltig entwickelte und ressourcenschonende Produkte umzusteigen, ist ein kleiner Anfang, der Großes bewirken kann.

Blattwende unterstützt dich dabei: Der Online Shop bietet Zero Waste Alternativen, die von Kopf bis Fuß einsetzbar sind. So zum Beispiel plastikfreie Haarbürsten und Kosmetik, nachhaltige Küchenhelfer und wiederverwendbare ToGo Produkte. Mehr dazu im Interview mit Gründerin Selina.

 

LifeVERDE: Selina, die Idee für Blattwende entstand nach einer mehrmonatigen Reise durch die Welt. Wie haben dich die Erlebnisse zu deiner Entscheidung für Blattwende geführt?

Speziell in Südostasien wurde ich mit der großen Müllproblematik auf unserer Erde konfrontiert. Plastik im Meer, Müll auf den Stränden, Smog in der Luft, … all das wirkte auf mich wie ein schlechter Film. Und ich wusste damals schon, dass ich etwas verändern und meinen Teil dazu beitragen möchte.

Wofür steht Blattwende und was ist das Ziel, das du mit deinem Online Shop erreichen möchtest?

Blattwende steht für Veränderung. Regionalität, Nachhaltigkeit, Verantwortung und Liebe sind unsere Grundwerte. Wir möchten ein Bewusstsein schaffen, dass jeder von uns seinen Beitrag für eine grünere Zukunft leisten kann. Und das ohne viel Aufwand und ohne Verzicht. Wir möchten es den Menschen erleichtern, ihren Alltag ein Stück nachhaltiger und achtsamer zu führen.
 

Zero Waste spielt im Blattwende Shop die Hauptrolle. Welche Produkte kann man bei dir finden und welche Kriterien müssen sie unbedingt erfüllen, damit sie bei dir im Shop landen?

Auf blattwende.at findest du viele Produkte für deinen nachhaltigen Alltag. Angefangen vom festen Shampoo, Zahnpasta im Glas, Seife, DIY Waschmittel bis hin zu Küchenhelfern, Lunchboxen, Thermoflaschen oder Strohhalmen. Das Sortiment erweitert sich ständig und wir testen laufend neue Produkte.

Alle Produkte die im Shop landen, wurden von uns selbst längere Zeit getestet. Und wenn es den Kriterien der Langlebigkeit, ressourcenschonende sowie faire und soziale Herstellung, (wenn möglich) Regionalität entspricht, haben die Produkte eine gute Chance, im Shop aufgenommen zu werden.
 

Was bedeutet Zero Waste konkret für dich und was macht ein Produkt zu einer Zero Waste Alternative?

Zero Waste ist für mich mittlerweile ein Lebensstil. Mit dem Ziel, meinen Abfall so gering wie möglich zu halten und mir immer wieder bewusst zu machen, welche Auswirkungen mein Handeln auf Dauer hat. Für mich ist es ein Einklang zwischen gesellschaftlichen, umweltspezifischen und sozialen Gesichtspunkten.

Eine Zero Waste Alternative ist für mich, wenn nach dem Verbrauch eines Produktes (wie z. B. bei einem festen Shampoo) kein unnötiger Plastikmüll übrigbleibt, oder aber auch Produkte, die ich problemlos die nächsten Jahre oder sogar Jahrzehnte verwenden kann. Auch Artikel, die ich durch Einwegprodukte ersetzen kann, sind für mich eine super Alternative.

Eine der tollen Alternativen, die wir bei dir entdeckt haben: Plastik- und Tierhaarfreie Haarbürsten. Stell uns die beiden Modelle und deren Hersteller einmal vor.

Wir haben uns für zwei unterschiedliche Haarbürsten entschieden.

Haarbürste mit Holzstiften: Die Bürste wirkt dank der Holzstifte antistatisch. Die Kopfhaut wird geschont und sanft massiert. Sie ist für Locken und auch glatte Haare super geeignet. Die Haarbürsten wurden aus Buchenholz hergestellt.

Vegane Haarbürste: Auch diese Bürste wurde aus Buchenholz hergestellt. Anstatt Tierhaare wird Naturfibre verwendet. Diese sorgen für einen schönen Glanz der Haare und auch hier wird die Kopfhaut sanft massiert, was wiederum die Durchblutung fördert.

Beide Bürsten werden von der Keller Bürsten GmbH in Deutschland hergestellt. Die Bürstenfabrik wurde bereits vor über 150 Jahren gegründet und gehört für mich zu den innovativsten Bürsten-Produzenten die ich kennenlernen durfte. Keller Bürsten bezieht ausschließlich lokal produzierten Öko-Strom, eine Photovoltaik-Anlage deckt 60% des eigenen Energiebedarfs in der Fabrik und der komplette Wärmebedarf (Holztrocknung, Heizung) wird zu 100% regenerativ mit den im Produktionsprozess anfallenden Holzspänen gedeckt.
 

Eines der Modelle hat wie gesagt Borsten aus Naturfibre. Was genau ist das und wie werden sie hergestellt?

Naturfibre ist eine Pflanzenfaser, die aus den Blattrippen von Agaven (Kakteenart) gewonnen wird. Diese wächst in den Hochlagen von Mexiko und wird ohne Beimischungen von künstlichen Fasern weiterverarbeitet.
 

Wie beziehst du bei Blattwende neben den Zero Waste Produkten Nachhaltigkeit in die Unternehmensprozesse mit ein?

Alle Pakete werden bei uns plastikfrei und CO2-neutral versendet. Dem größten Teil des Verpackungsmaterials schenken wir ein zweites Leben. So werden Kartons von umliegenden Unternehmen, die eigentlich im Müll landen würden, von uns wiederverwendet. Wir beziehen ausschließlich sauberen Strom aus Österreich und versuchen natürlich auch im Büro, Müll und Altpapier so gut es geht zu vermeiden. Mittlerweile liegen unsere Konten auf einer nachhaltigen Bank und wir hinterfragen immer und immer wieder unsere Entscheidungen und unser Handeln und geben unser Bestes, die Unternehmensprozesse nachhaltig zu gestalten. Ebenso unterstützen wir die Organisation The Ocean Cleanup und SOS Kinderdorf mit einem Teil unseres Gewinnes.
 

Gibt es auch Aspekte an Blattwende, die du gerne im Sinne der Nachhaltigkeit optimieren würdest?

Klar, es gibt immer und überall Verbesserungspotential. Aktuell versuchen wir auf ein grünes Webhosting umzustellen. Das war einer dieser Punkte, an die wir anfangs nicht mal gedacht haben. Und so versuchen wir Schritt für Schritt uns im Sinne der Nachhaltigkeit zu verbessern. 

 

Vielen Dank für das Interview liebe Selina!

Dir schwebt nun auch noch eine Frage im Kopf herum, die du gerne an Blattwende stellen möchtest?

Dann schreib sie in die Kommentare - wir freuen uns auf den Austausch mit dir!

_________________________________

Mehr zum Thema nachhaltige Gesichtspflege: Zero Waste, Foodsharing und Co. vs. Müll und Abfall

Folge uns auf Instagram, um keine nachhaltige Alternative mehr zu verpassen: LifeVERDE



Kommentar erstellen

Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *


Grüne Unternehmen