Grüne Wirtschaft

WONDERDOG-Gründer über die Notwendigkeit nachhaltiger Hundebetten

INTERVIEW | Das Angebot an nachhaltigem Hundebedarf ist gering. Warum sich das ändern sollte und was an den Hundebetten von WONDERDOG anders ist, erfährst du hier.

INTERVIEW | Das Angebot an nachhaltigem Hundebedarf ist gering. Warum sich das ändern sollte und was an den Hundebetten von WONDERDOG anders ist, erfährst du hier.

18.02.2022 | Ein Interview geführt von Deborah Iber | Bild: WONDERDOG


Hunde sind bekanntlich die besten Freunde des Menschen. Warum aber lassen wir sie dann in Plastikbetten oder -decken schlafen, von denen wir nicht mal wissen, wo sie eigentlich herkommen und was genau drin ist? Ein Grund ist sicherlich, dass das Angebot an nachhaltigen Alternativen für Hundebetten und Hundematten sehr klein und Nachhaltigkeit in diesem Bereich noch nicht weit verbreitet ist.

Das möchte David Wagenschütz unbedingt ändern. Für ihn ist es extrem wichtig, dass unsere vierbeinigen Freunde sich in umweltfreundliche Materialien kuscheln können und somit keinen Schadstoffen ausgesetzt ist. Aber das ist nicht alles – im Interview erzählt David, was für ihn noch zur Nachhaltigkeit dazugehört, wie er dies mit seinem Unternehmen WONDERDOG umsetzt und was er sich für die Zukunft wünscht.

LifeVERDE: David, du hast dich der Herstellung von Hundebetten & Co. verschrieben. Wie kamst du dazu und was hat dich an bisherigen Angeboten gestört?

David: Begonnen hat alles bereits mit Omas Nähmaschine. Als gelernter Damenmaßschneider konnte ich dann viele Jahre in der Modebranche Erfahrungen und Inspirationen sammeln. Und so kam dann das Eine zum Anderen. Für meinen Hund Opie wollte ich von Anfang an das Beste – ein hochwertiges Hundebett ohne Plastik, umweltschonend hergestellt und unaufdringlich schön. So entstand die Idee von WONDERDOG und den nachhaltigen Produkten rund um den besten Freund des Menschen.

Das große Problem von bisherigen Angeboten ist die fehlende Transparenz in Bezug auf Materialien und die Produktionskette. Es ist erschreckend, wie wenig Wert auf Qualität und Nachhaltigkeit gelegt wird.


WONDERDOG-Gründer David mit seinem Teammitglied Opie (Bild: WONDERDOG).

Die WONDERDOG Hundebetten heben sich zum einen durch ihre Materialien von den herkömmlichen Angeboten ab. Stell uns die Materialien kurz vor und wieso du diese als nachhaltige Alternative gewählt hast.

Alle Stoffe, Füllmaterialien, Nähgarne, Gurtbänder, Kordeln und Pflegeetiketten sind aus zertifizierten, schadstofffreien Rohstoffen gefertigt. Besonders wichtig ist uns das Herzstück der Hundekissen und Hundebetten: die Füllung. Denn vor allem im Bereich der Hundekissen und Hundebetten sucht man nach einer natürlichen, kompostierbaren Füllung häufig vergeblich. So werden unsere Hundekissen und Hundebetten ausnahmslos mit Dinkelspelz aus kontrolliert biologischem Anbau befüllt. 

Die Stoffe für alle Bezüge (innen wie außen) und auch die Nähgarne sind sogar IVN Best zertifiziert. Das ist der höchste Standard für Naturtextil. Lediglich bei den Reißverschlüssen haben wir uns zugunsten der Langlebigkeit für eine Kunststoff-Variante entschieden, die dem OEKO-TEX-100-Standard entspricht. Dieser Standard garantiert die gesundheitliche Unbedenklichkeit des Materials.

Transparenz und kurze Transportwege sind für dich ebenfalls sehr wichtig. Woher beziehst du die Materialien und welche Kriterien erfüllen die Lieferanten?

Unsere Lieferanten für alle nötigen Materialien haben ihren Produktionssitz in Deutschland oder den angrenzenden Ländern, wie Österreich oder Niederlande. Somit sparen wir lange Transportwege und haben unsere direkten Ansprechpartner*innen im näheren Umfeld.

Die Suche nach passenden Materialien war eine kleine Herausforderung. Das Angebot an wirklich nachhaltigen Materialien von ansässigen Produzenten ist recht klein. Somit haben wir uns auf die wesentlichen Materialien bei der Entwicklung unserer Produkte beschränkt und können somit qualitativ sehr hochwertige und zertifizierte Stoffe, Reißverschlüsse, Nähgarne etc. direkt von "ganzheitlich nachhaltigen" Produzenten beziehen. Die Unternehmensphilosophie und die Menschen, die hinter den Unternehmen stehen, sind ausschlaggebend. 

Was WONDERDOG auch auszeichnet: Alle Hundebetten & Co. werden von dir in Handarbeit hergestellt. Was sind die Vorteile von „Handmade“, vor allem bezüglich Nachhaltigkeit?

Diese Arbeitsweise erlaubt es uns unnötige Lagerkosten zu sparen und ressourcenschonend produzieren zu können. Somit wird eine lange Lagerung der hochwertigen Naturprodukte vermieden und es werden nur die Materialien verarbeitet, die wirklich benötigt werden. 

Zudem können wir somit auf persönliche Wünsche und Bedürfnisse der Hunde und Besitzer*innen eingehen. Mit Hand, „Pfote“ und viel Herz wird somit jede Hundematte, jedes Hundekissen, jedes Hundebett zum Unikat.


Die Hundebetten von WONDERDOG werden von David in Handarbeit hergestellt (Bild: WONDERDOG).

WONDERDOG fertigt Matten, Kissen, Betten für Hunde – wie unterscheiden sie sich und wo fühlt sich welcher Hund deiner Erfahrung nach am wohlsten?

Die Hunde fühlen sich dort wohl, wo ihre Besitzer*innen sind. Somit liegt es in unserer Hand, ihnen das Leben an unserer Seite noch angenehmer zu machen. 

Artikel für Hunde bestehen oft aus künstlichen Materialien wie Polyester. So sollen zum Beispiel Hundekissen schmutz- und wasserabweisend, pflegeleicht, formbeständig, antibakteriell, farbecht und am besten noch unzerstörbar sein. Umsetzbar sind diese Eigenschaften mit synthetischen Materialien durchaus – jedoch auf Kosten unserer Umwelt. Hunde sind der Natur noch viel verbundener als wir Menschen. Warum sollen wir sie also dann in Plastik schlafen lassen? 

Unsere Matten aus Baumwollvlies (kbA) eignen sich als transportables Refugium und sind somit für Reisen oder kleine Ausflüge sehr gut geeignet.

Unsere Kissen sind komplett mit Dinkelspelz (kbA) gefüllt und bieten dem Hund die Möglichkeit sich sein eigenes „Nest“ selbst zu gestalten.

Unsere Betten sind eine Kombination aus Matte und Kissen. Die Liegefläche besteht aus unserer Matte#2 und kann rausgenommen werden und der Rand ist gefüllt mit Dinkelspelz und lädt zum Verweilen ein.

Wichtiger Teil des WONDERDOG Teams ist dein Hund Opie – was sind seine Aufgaben? ;)

Opie ist zuständig für die Qualitätskontrolle! Er gibt sehr klar zu verstehen, ob er etwas mag oder nicht.

Jedes Produkt wird mit der Hilfe von Opie getestet. Gerade Produkte für Hunde müssen praktisch und komfortabel sein. 

Du hast WONDERDOG 2020 gegründet. Was sind deine Ziele für die nächsten Jahre?

Ein Ladengeschäft, in dem ich produzieren und verkaufen kann! Nachhaltiger Hundebedarf ist leider noch nicht die Regel und somit ist es mir wichtig, mehr Menschen und Hunden die Vorteile meiner Produkte näher zu bringen. Am besten funktioniert das direkt vor Ort. Mal am Dinkelspelz riechen, das Baumwollvlies anfassen und den Hund Probeliegen lassen.

Bis dahin lade ich jede*n herzlich in unsere Werkstatt in München ein.

 

Vielen Dank für das Interview, lieber David!

Dir schwebt nun auch noch eine Frage im Kopf herum, die du gerne an Wonderdog stellen möchtest?

Dann schreib sie in die Kommentare - wir freuen uns auf den Austausch mit dir!

_________________________

Das könnte dich auch interessieren:  Nachhaltiges Hunde- und Katzenfutter

Folge uns auf Instagram, um keine nachhaltige Alternative mehr zu verpassen: LifeVERDE




Kommentar erstellen

Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *


Grüne Unternehmen