Wir sind davon überzeugt, dass ein Hotelgast bei drei gleichpreisigen Angeboten, das nachhaltigere Produkt vorziehen wird.
Grüne Wirtschaft

Wir sind davon überzeugt, dass ein Hotelgast bei drei gleichpreisigen Angeboten, das nachhaltigere Produkt vorziehen wird.

Ein Interview mit Holger Herrmann, General Manager Radisson Blu Hotel Hamburg Airport.

Ein Interview mit Holger Herrmann, General Manager Radisson Blu Hotel Hamburg Airport.

Mehr zu den Themen:   think planet
27.10.2014 - Bild: Holger Herrmann

UMWELTHAUPTSTADT.de: Herr Herrmann, Radisson Blu Hotels sind grün, was bedeutet das konkret?

HOLGER HERRMANN: Wir verstehen uns nicht nur als grün, weltweit ist in unseren Hotels ein innovatives Umwelt- und Sozialprogramm mit Namen "Responsible Business Programm" verankert. Dieses besteht bereits seit 1989 und hat demnach eine lange Tradition, auf die wir sehr stolz sind. Ganz besonderen Wert legen wir auf ökologische Nachhaltigkeit in allen Prozessen des Hotelalltags. Über unsere konzernweite Energiesparinitiative "Think Planet" planen wir beispielsweise bis zum Jahr 2016 ganze 25 Prozent unseres Stromverbrauchs einzusparen. Wie grün wir Radisson Blu Hotels sind, erkennen unsere Hotel-Gäste übrigens in Deutschland auf dem ersten Blick an dem Eco-Label "Green Key". Dieses weltweite Öko-Siegel tragen beeindruckende 145 Häuser unserer Hotelgruppe. Die Anforderungen sind sehr anspruchsvoll und gehen über die jeweiligen gesetzlichen Bestimmungen hinaus.

 

Service und Dienstleistung stehen in Hotels der vier- und fünfsterne-Klasse ganz weit vorne, der Kunde möchte eigentlich auf nichts verzichten müssen. Wie erklären Sie Ihren Kunden also, dass sie dennoch auf die ein oder andere Nettigkeit verzichten müssen, da Sie sich eine konsequente Nachhaltigkeitsstrategie zu Grunde gelegt haben?

Unsere Gäste müssen definitiv nicht auf Nettigkeiten oder Annehmlichkeiten verzichten. Wir verfügten über ein stimmiges Konzept, welches gewährleistet, dass wir allen Erwartungen unserer Gäste entsprechen. Wie gesagt, Nachhaltigkeit wird in unserer Hotelgruppe bereits seit 1989 gelebt. Darüber hinaus geben wir unseren Gästen sogar bewusst eine ‚100% Guest Satisfaction Guarantee‘. Weltweit! Wir bieten sogar zusätzliche Vorteile, da unser Engagement für die Umwelt bereits vor der Anreise beginnt bzw. mit der Anreise verknüpft ist. Beispielsweise haben wir Ladestationen für Elektrofahrzeuge in etlichen Hotelgaragen bzw. Parkarealen eingerichtet. Das Auftanken - übrigens mit Strom aus erneuerbaren Energien - ist für Übernachtungsgäste kostenfrei. Business-Kunden, die ihre Tagungen und Meetings in unseren Hotels abhalten, haben selbstverständlich auch die Möglichkeit, diese CO2-neutral zu gestalten. Innovative Tagungstechnik, welche überall zur Verfügung steht, ermöglicht sogar völlig papierfreie Meetings.

Ist es nicht aber so, dass gerade im gehobenen Hotel-Segment der Kunde nur schwer vom Gewohnten abzubringen ist und Qualität eher über Luxus und Service definiert ist als über eine nachhaltige Ausrichtung?

Nachhaltigkeit schließt Qualität und einen guten aufmerksamen Service wirklich nicht aus. Sinn für Nachhaltigkeit wird im Allgemeinen geschärft und in etlichen Bereichen vom Gast vorausgesetzt. Ein Beispiel ist der tägliche Handtuchwechsel, der nicht vorgenommen wird, wenn er vom Gast nicht gewünscht wird.

Was würden Sie sagen, sind die tragenden Säulen Ihrer Responsible-Business-Initiative?

Die drei Kernbereiche unseres ‚Responsible Business Programms‘ sind Think Planet – Verringerung des ökologischen Fußabdrucks; Think People – Achtung von Gesundheit und Sicherheit von Gästen und Mitarbeitern; und Think Together – Respektvoller Umgang mit allen sozialen und ethischen Gruppen.

Sie haben für Geschäftskunden ein sogenanntes grünes Tagungsarrangement zusammengestellt. Welche Leistungen bieten Sie an und wie wirken sich diese Maßnahmen auf Ihren Nachhaltigkeitsbericht aus?

Unsere Veranstaltungskonzepte ‚Experience Meetings‘ von Radisson Blu und ‚Smart Meetings‘ von Park Inn by Radissons setzen das Thema Klimaschutz bei jedem Meeting automatisch auf die Tagesordnung. ‚Experience Meetings‘ wurde vom Green Meetings Industry Council, der führenden Organisation für umweltbewusste Meetings, sogar ausgezeichnet. Mit ‚Club Carlson for Planners‘, unserem weltweiten Bonusprogramm für professionelle Veranstaltungsplaner, übernehmen wir beispielsweise den CO2-Ausgleich für jeden Meeting- und Event-Termin in unseren Hotels automatisch, ohne dass der Kunde etwas dafür tun muss. Desweiteren kann über das Bonusprogramm Club Carlson auch jeder Hotelgast den ökologischen Fußabdruck seiner Reisen oder Aufenthalte mittels Gold Points ausgleichen. Auch das Speisen- und Getränke-Angebot ist so zusammengestellt, dass regionale frische und fair gehandelte Produkte überwiegend eingesetzt werden.

Das Radisson Blu Hotel Hamburg wurde mit dem internationalen Öko-Zertifikat "Green Key" ausgezeichnet. Das Zertifikat ist ein internationales Umweltsiegel für Hotels. Nach welchen ökologischen und sozialen Kriterien wird hierbei entschieden?

Es basiert auf ökologischen, sozialen und technischen Kriterien, die über die jeweilige Landesgesetzgebung hinausgehen. Geprüft werden wirklich alle Bereiche: Ob Strom-Verbrauch in den Küchen, für Lüftungen, Klimaanlagen und Beleuchtungen; ob Wasser-Nutzungsgewohnheiten und -Verbrauch; der Einsatz von Reinigungsmitteln oder Müll-Vermeidung. Das Siegel ‚Green Key‘ zeichnet nicht nur den gegenwärtigen Stand an Umweltverträglichkeit eines Hauses aus, sondern setzt insbesondere Anreize für zukünftige Verbesserungen. Längerfristige Planungen sowie eine stetige Weiterentwicklung hin zu nachhaltigem Wirtschaften stehen im Vordergrund und werden bei einer Auszeichnung berücksichtigt. Eine Zertifizierung erfolgt jeweils für ein Jahr. Verbrauchsreduzierungen werden in dieser Zeit in Audits überprüft.

Was bedeutet für Sie nachhaltiges Wohnen und welche Vorteile erlangt der Kunde durch mehr Nachhaltigkeit im Hotel?

Nachhaltig bedeutet für uns Effizienz. Wir alle treffen im Alltag eine Vielzahl an Entscheidungen, die beeinflussen, ob unsere Umwelt geschützt und knappe Ressourcen geschont werden. Wirtschaften wir, vom Mitarbeiter über den Gast, alle schonend, steht dies im Einklang mit einer stabilieren Preisentwicklung.

Was würden Sie sagen, wieviel Prozent Ihrer Kunden entscheiden sich aufgrund Ihrer nachhaltigen Ausrichtung für eine Buchung in Ihren Hotels und als wie wichtig definiert der durchschnittliche Radisson Blu-Kunde die Nachhaltigkeit?

Das Umweltbewusstsein der Menschen nimmt insgesamt weiterhin zu. Wir sind davon überzeugt, dass ein Hotelgast bei drei gleichpreisigen Angeboten, das nachhaltigere Produkt vorziehen wird. Leider sind jedoch die wenigsten Kunden bereit, für ein umweltfreundlicheres Produkt auch einen höheren Preis zu zahlen.

Lassen Sie uns ein bisschen Mäuschen spielen, wie wird sich das Produkt "Radisson Blu" in den nächsten Jahren weiter entwickeln?

Mit Rezidor´s ehrgeiziger Energiesparinitiative ‚Think Planet‘ und der bis 2016 geplanten Stromeinsparung in Höhe von 25 Prozent, sind langfristige Ziele gesetzt. Fakt ist, wir bei Rezidor wollen das innovativste und verantwortungsbewussteste Hotelunternehmen sein. Schon bis Ende 2015 sollen bereits 100% unserer Hotels mit einem Ökolabel zertifiziert sein. Aktuell sind 240 Hotels in Europa, im Nahen Osten und in Afrika mit einem Umweltabzeichen ausgezeichnet.



Kommentare
Kommentar erstellen
Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *
Hiermit erkläre ich mich damit einverstanden, dass die abgesendeten Daten nur zum Zweck der Bearbeitung meines Anliegens verarbeitet werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Grüne JOBS
Auch interessant


Grüne Unternehmen