Grüne Wirtschaft

Vegane Metzgereien - gibt's sowas wirklich?

Im Supermarkt findet man bereits seit einer ganzen Weile diverse Fleischersatzprodukte, die nicht zwangsläufig aus Soja bestehen, und immer kreativer und ausgefallener werden. Mittlerweile gibt es sogar Fleischtheken, bzw. Metzgereien, die sich ausschließlich auf vegane oder vegetarische Fleischersatzprodukte spezialisiert haben.

vegane Metzgereien
Designelement

Im Supermarkt findet man bereits seit einer ganzen Weile diverse Fleischersatzprodukte, die nicht zwangsläufig aus Soja bestehen, und immer kreativer und ausgefallener werden. Mittlerweile gibt es sogar Fleischtheken, bzw. Metzgereien, die sich ausschließlich auf vegane oder vegetarische Fleischersatzprodukte spezialisiert haben.

Mehr zu den Themen:   vegan fleisch wurst sophie isabell greife
07.08.2019 - Titelbild © Miriam Engelkamp

Dass eine vegetarische bzw. vegane Ernährung an Befürwortern zugenommen hat, lässt sich nicht bestreiten. Auch wenn es auf der einen Seite von vielen als ein kurzzeitiger Trend abgetan wird, werden auf der anderen Seite Produkte und Konzepte entwickelt, die dazu beitragen, dass es sich nicht nur um einen Trend handelt.

Im Supermarkt findet man bereits seit einer ganzen Weile diverse Fleischersatzprodukte, die nicht zwangsläufig aus Soja bestehen, und überdies im kreativer und ausgefallener werden. Mittlerweise gibt es für nahezu jedes tierische Produkt ein veganes Pendant, das, je nach Produkt, Geschmack und Konsistenz nahezu perfekt imitiert.

Dass es nicht nur bei den einzelnen Produkten, die man hin und wieder zwischen den Regalen versteckt findet, geblieben ist, zeigt sich unter anderem dadurch, dass es immer wieder vegane Eisdielen, Käsetheken, oder sogar Fleischtheken, bzw. Metzgereien gibt. Daher stellen wir Dir heute ein paar der vegetarischen und veganen Metzgereien vor.

Der vegetarische Metzger (Berlin)

Der vegetarische Metzger wirbt auf seiner Website damit, dass er bereits seit 1962 existiert. Die Metzgerei vertritt drei wesentlichen Werte.

Zunächst einmal möchten sie schmackhafte Alternativprodukte zu Fleisch und Fisch bieten. Daher ist es das Ideal, auch Fleisch-Fans zu beweisen, dass bei Fleischersatzprodukten, nicht der Geschmack, sondern nur das Fleisch ersetzt wird. Um dies zu gewährleisten versucht der vegetarische Metzger den Geschmack, die Textur und den Biss von echtem Fleisch in den Produkten wiederzugeben.

Ein weiterer Aspekt ist die Befreiung von Tieren aus der Nahrungskette zu befreien. Das hat nicht nur positive Auswirkungen auf Natur, Umwelt, Klima, Effizienz, Bio-Vielfalt und Nahrungsmittelversorgung, sondern bedeutet ebenfalls einen enormen Fortschritt für den Tierschutz

Zu guter Letzt zählt die Reduktion des CO2-Ausstoßes zu den Idealen dieser fleischlosen Metzgerei, denn die Massentierhaltung die notwendig ist um den hohen Fleischbedarf abzudecken, hat sehr negative Auswirkungen auf die Umwelt. Um genauer darauf einzugehen, emittieren Rinder die Treibhausgase Methan und Lachgas, die eine 25- 300-mal schädlichere Wirkung auf das Klima hat als CO2. Der große Überschuss an Gülle, der bei der Massentierhaltung entsteht und Böden und Grundwasser verunreinigt ist ein weiterer Aspekt, sowie die luftverschmutzenden Partikel, die bei Geflügelfarmen entstehen, sind ebenfalls problematisch für unsere Gesundheit.

Demnach verzichtet der vegetarische Metzger auf die Nutzung von Fleisch, um eine schmackhafte Alternative zu Fleisch und somit zur Massentierhaltung und negativen Umweltbeeinflussung zu bieten.

Die vegetarische Metzgerei bietet ihre Fleischersatzprodukte, zusätzlich zum Konzeptstore in Berlin, auch online an. Die folgenden Produkte werden aktuell beim vegetarischen Metzger angeboten:

Vegetarisch:

  • Mc² Burger
  • Thunfisch
  • Speckstreifen
  • Fleischbällchen
  • Frikadellen
  • Frikadellen im Blätterteig
  • Gambas
  • Bratwurst
  • Würstchen im Blätterteig
  • Hackfleisch
  • Empanada

Vegan:

  • Hähnchengeschnetzeltes
  • Gehacktes
  • Hähnchen Schawarma
  • Rindlfleischstreif
  • Ragout-Krokettenbällchen
  • Nudelburger
  • Speckwürfel
  • Frühlingsrollen
  • Hänchen Teriyaki
  • Krokette
  • Hähnchenspieße

Die Vetzgerei (Berlin)

Die Vetzgerei betrachtet Nachhaltigkeit als einen wesentlichen Bestandteil ihres Konzeptes, welche sie versuchen ganzheitlich zu leben, unter anderem unter der Berücksichtigung sozialer, ökologischer und ökonomischer Aspekte.

Auch wenn der Name etwas irreführend im Hinblick auf den Service ist, handelt es sich hierbei nicht ausschließlich um eine Metzgerei, bei der man seine Bestellung äußert, entgegennimmt und wieder geht. Denn auch wenn dies eine Option ist, werden auch warme Mahlzeiten angeboten und die Möglichkeit sich in Ruhe hinzusetzen und das Essen zu genießen. Die Vetzgerei wird außerdem durch die Vorstellungen und Ideen der Mitarbeiter beeinflusst, denn diese werden ausprobiert, und falls möglich dauerhaft umgesetzt.

Den Fokus legt die Vetzgerei auf die Vermeidung von Abfall, sowohl von Gemüseresten, die in der Produktion anfallen, als auch Plastikmüll von Verpackungen. Um dies umsetzen zu können, haben sie ein Pfandsystem mit Mehrweggläsern eingeführt. So haben Kunden die Möglichkeit, sich ein Pfandglas befüllen zu lassen, das entweder zuhause weiterbenutzt, zurückgegeben, oder beim nächsten Einkauf befüllt werden kann. Sollte man nicht auf die Option des Pfandglases zurückgreifen wollen, werden ebenfalls aus Bioplastik hergestellte Einwegverpackungen angeboten.

Um dem Nachhaltigkeitsaspekt gerecht zu werden, wird nicht nur die Vermeidung von Müll beachtet, sondern auch die Vermeidung langer Transportwege. Somit sind nahezu alle verwendeten Zutaten saisonal, regional und bio-zertifiziert und werden vor Ort hergestellt.

Durch Kooperationen mit Too good To Go und Foodsharing, wird auch Essen, das nicht verkauft wird, nicht verschwendet, sondern weitergegeben.

L´herbivore

Herbivore stellt die angebotenen Fleischersatzprodukte handgemacht und aus Seitan her, dabei richten sie sich nach ihren eigenen Rezepten und verwenden Zutaten aus ökologischer Landwirtschaft. Der Seitan ist sehr eweißreich und salzarm und enthält überdies vorwiegend ungesättigte Fettsäuren, womit er zu einer ausgewogenen und gesunden Ernährung beiträgt.

Um den Produkten ihren ausschlaggebenden Geschmack zu verleihen, nutzen sie verschiedene Kräuter und Gewürze, unterschiedliches Gemüse, sowie ausgesuchte Öle. Dabei haben sie ein großes Angebot, ob mariniert, geräuchert, gefüllt, oder klassisch. Die Produkte reichen von Bratstreifen, Burgerpatties und Medaillons, über Aufschnitte, Würstchen und Hack.

Neben den Produkten, die in der Frischetheke dauerhaft angeboten werden, gibt es auch saisonal variierende Produkte, sowie neue Kreationen.

Durch die hohe Nachfrage der Produkte, bietet L´herbivore die Produkte nicht mehr nur regional in Berlin, sondern auch im überregionalen Biohandel an.

Was l´herbivore nach eigenen Angaben so einzigartig macht, ist, zusätzlich zum Seitan-Lupinen-Mix, die Fähigkeit ihren Produkten unterschiedliche Texturen zu verleihen. Ohne Fleisch imitieren zu wollen, wird sich hier darauf konzentriert. Die „jahrhundertealte Tradition des vegetarischen Kochens von Seitan und ihre moderne Interpretation mit mitteleuropäischem Einschlag“ fortzusetzen.
 

Auch interessant: Beyond Meat – Ein Schritt in die richtige Richtung



Kommentare
Ingrid
15.11.2019
Ich muss auch mal zum vegetarische Metzger in Berlin gehen und genau so ein Burger, wie auf dem Bild probieren. Wer weiß, vielleicht werde ich mich auch ausschließlich vegan ernähren.

Jessica
30.10.2019
Nach dem es solche gute vegetarische und vegane Metzgereien auf dem Markt gibt, frage ich mich, warum Leute eigentlich noch Fleisch essen.

Arnold
19.09.2019
Ich ernähre mich seit 3 Jahren ausschließlich aus Veganer-Ernährung. Es fällt mir sehr schwer, weil es in meiner Umgebung kaum Vegane-Produkte gibt, die gut schmecken. Außerdem vermisse ich sehr den Fleischgeschmack. Ich bin sehr froh, dass es mittlerweile Metzgereien gibt, die sich ausschließlich auf Vegane-Fleischersatzprodukte spezialisiert haben.

fridays for future lidwigshafen
05.09.2019
Wichtig erscheint mir vor allem Druck auf die Politik, das Freihandelsabkommen der EU
mit Brasilien auszusetzen, bis die Aufforstung des Regenwaldes beginnt.

Vernetzt euch, kommt in unsere Telegram-Gruppe: https://t.me/joinchat/AAAAAElKFU3sZYygw0_yCA

Kommentar erstellen

Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *
Auch interessant


Grüne Unternehmen