Grüne Wirtschaft

Tradition, Handwerkskunst und Nachhaltigkeit vereint in einem Barfuss Teppich

INTERVIEW | Nach alter Tradition in Handarbeit gefertigt, frei von schädlichen Stoffen und im Einklang mit Mensch und Natur – das zeichnet die Barfuss Teppiche aus. Mehr dazu im Interview.

INTERVIEW | Nach alter Tradition in Handarbeit gefertigt, frei von schädlichen Stoffen und im Einklang mit Mensch und Natur – das zeichnet die Barfuss Teppiche aus. Mehr dazu im Interview.

15.03.2021 | Ein Interview geführt von Deborah Iber | Bilder: Barfuss Teppiche


Wenn es um´s Wohlfühlen in den eigenen vier Wänden geht, darf ein flauschiger Teppich nicht fehlen. Am besten ein naturbelassener, fair hergestellter Teppich. So einen Wohlfühl-Teppich findest du zum Beispiel bei dem Unternehmen Barfuss Teppiche, bei dem handgefertigte Teppiche aus Natur- und Recyclingmaterial hergestellt werden. Im Interview mit Geschäftsführer Alexander Steli erfährst du mehr über die Barfuss Teppich-Kollektionen, deren Produktionsablauf sowie den Einbezug von ökologischer und sozialer Nachhaltigkeit.
 

LifeVERDE: Alexander, am Fuße der Alpen liegt euer Unternehmen Barfuss Teppiche. Wer steckt hinter dem kleinen Familienbetrieb und was ist eure Vision?

ALEXANDER STELI: BARFUSS Teppiche zum Wohlfühlen ist ein Familienbetrieb mit über 40 Jahren Berufserfahrung in der Teppichwelt. Gegründet wurde das Unternehmen von meinem Schwiegervater Herrn Manfred Barfuss und meiner Schwiegermutter Hannelore. Meine Frau Eva ist für Graphik und Design, sowie Produktentwicklung und Social Media Marketing zuständig. Ich selbst für den Vertrieb, Marketingprojekte und Organisation generell. Gemeinsam betreuen wir außerdem unseren Online-Shop.

Teil unserer Vision ist es, Naturteppiche handgefertigt und ungefärbt aus reiner Schafschurwolle nach alter Tradition herzustellen. Knoten um Knoten entsteht ein Kunstwerk für den Boden. Langlebig, nachhaltig und mit großer sozialer Verantwortung hergestellt. Neu in unserem Produktsortiment ist die Idee, aus recycelten PET-Flaschen hochwertige, vegane und handgefertigte Teppiche zu produzieren. Aus Abfall wird ein schöner Gebrauchsgegenstand mit Wert.

 

Was bedeutet Nachhaltigkeit für euch und wie integriert ihr diese in euer Unternehmen?

Nachhaltigkeit bedeutet für uns ein Produkt zu fertigen, das einen langfristigen Nutzen für die Verbraucher*innen hat. Bei der Fertigung dürfen nur nachwachsende Ressourcen, oder im Optimalfall vorhandener „Müll“, in etwas Hochwertiges umgewandelt werden. Die Produktion muss für die Knüpfer und Knüpferinnen sozial verträglich sein, gute Arbeitsbedingungen schaffen und eine solide, finanzielle Grundlage für die Familie bilden.

In Nepal unterstützen wir ein Waisenhaus mit rund 20 Kindern, Light for Nepal´s Children. Wir fördern Arbeitsplätze und stärken die traditionelle Art, Teppiche zu knüpfen – in unseren Augen ein jahrhundertealtes Kulturgut.

Der Teppichversand erfolgt in recycelter PET-Folie, die wiederum von unseren Lizenzpartnern in Deutschland und Österreich verwertet wird.

 

Ihr habt zwei Teppich-Kollektionen, die beide handgefertigt werden. Die Teppiche der Natur Pur Kollektion werden aus Schafschurwolle gemacht. Woher stammt diese und was ist das besondere an den Teppichen?

Die Natur Pur Teppiche stehen für handgefertigte Teppiche aus bester, naturbelassener, ungefärbter Schafschurwolle aus Sardinien, Neuseeland und dem Hochland von Tibet.

Wir produzieren mit unseren Partnern in Indien und Nepal handgemachte Naturteppiche aus den besten Schafschurwollen der Welt ohne Verwendung von zusätzlicher Farbe. So wie die Natur die verschiedenen Farben der Wolle vorgesehen hat, werden die Fasern miteinander versponnen, um neue, natürliche Melierungen zu erschaffen. Die verwendete Schafschurwolle ist ein reines Naturprodukt und wächst immer wieder nach.

 

Wie verläuft der Herstellungsprozess der Woll-Teppiche und wie stellt ihr faire Arbeitsbedingungen sicher?

Die Fertigung handgemachter Teppiche beginnt bei der Wollbearbeitung, dem Verspinnen, Knüpfen, Waschen und der Endbearbeitung wie Ketteln und Versenden. In allen Fertigungsschritten sind Spezialisten eingebunden, die mit Ihrer Arbeit auch die finanzielle Grundlage für ihre eigenen Familien bilden.

Wir sind Partner von Care & Fair, einem Verein, der sich seit Jahrzenten für gute Lebens- und Arbeitsbedingungen der Knüpfer und Knüpferinnen einsetzt und diese auch in den Knüpferländern überwacht.

 

Die zweite Kollektion, Pro Natura, wird aus recycelten PET-Flaschen hergestellt. Wie werden diese zu Teppichen verarbeitet?

Unsere veganen PET-Recycling Teppiche starten mit alten PET Flaschen. Diese werden zu Granulat (Flakes) verarbeitet und danach eingeschmolzen. Durch sehr dünne Düsen geführt, ergibt sich ein wollähnliches Garn, das handversponnen wird. Die Veredelung erfolgt durch das Weben oder Knüpfen und ergibt einen sehr hochwertigen, robusten Teppich. Wunschmaße sind sowohl bei Natur Pur, als auch Pro Natura Teppichen ohne Aufpreis möglich.

 

Was wünscht ihr euch für die Zukunft?

Viele Menschen für unsere Naturteppiche und veganen Teppiche begeistern zu können ist unser Ziel.

 

Vielen Dank für das Interview, Alexander!

Dir schwebt nun auch noch eine Frage im Kopf herum, die du gerne an Barfuss Teppiche stellen möchtest?

Dann schreib sie in die Kommentare - wir freuen uns auf den Austausch mit dir!

 

_________________________________ 

Passend zum Thema Nachhaltigkeit in den eigenen vier Wänden: Mehr Lebensqualität durch nachhaltiges Wohnen? Nachhaltige GRIFFNER-Häuser machen’s vor

Folg uns auf Instagram, um keine nachhaltige Alternative mehr zu verpassen: LifeVERDE



Kommentar erstellen

Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *


Grüne Unternehmen