Themenreihe Nachhaltige Airlines
Grüne Wirtschaft

Themenreihe Nachhaltige Airlines

Knapp ein Drittel der Deutschen zeigt sich grundsätzlich bereit, einen Aufpreis für umweltfreundliches Reisen bei Flugreisen zu bezahlen.

Knapp ein Drittel der Deutschen zeigt sich grundsätzlich bereit, einen Aufpreis für umweltfreundliches Reisen bei Flugreisen zu bezahlen.

Mehr zu den Themen:   condor airlines
02.08.2016

UMWELTHAUPTSTADT.de: Herr Kröpke, welche Mehrwerte hat der Kunde bei Condor gegenüber dem Angebot Ihrer Konkurrenz, was sind Ihre Alleinstellungsmerkmale?

RAINER KRÖPKE: Condor ist Deutschlands erster und beliebtester Ferienflieger: Schon seit 60 Jahren fliegen wir Fluggäste zu den schönsten Zielen weltweit. Allein damit haben wir einen großen Vorsprung vor unseren Wettbewerbern in diesem speziellen Segment der Verkehrsfliegerei. Unsere Gäste profitieren von unserer Erfahrung und fliegen bestens betreut in den Urlaub, der schon beim Einsteigen in das Flugzeug beginnen sollte.

Wie wichtig sind Ihren Kunden ökologische Aspekte wie die Umweltbelastung durch den Flugverkehr und wie reagieren Sie auf die Wünsche Ihrer Kunden bezüglich Nachhaltigkeit?

Nachhaltigkeit wird für unsere Kunden immer wichtiger. Daher prüfen wir ständig, ob und wo wir die Nachhaltigkeit steigern können. Wie wichtig den Deutschen das Thema ist, zeigt eine repräsentative Umfrage des Marktforschungsinstituts GfK: Knapp ein Drittel der Deutschen zeigt sich grundsätzlich bereit, einen Aufpreis für umweltfreundliches Reisen zum Beispiel in Form von einer CO2 Kompensation für Flugreisen zu bezahlen.

Die teilweise extrem günstigen Flugpreise haben das Reisen mit dem Flugzeug demokratisiert, Reisen ist für viele Menschen erschwinglich geworden. Diese Entwicklung stellt die Airlines jedoch vor ökologische Herausforderungen. Welche sind das und welche Umwelt-Aktivitäten betreiben Sie hierzu?

Insgesamt schätzen wir den Trend zu mehr Flugreisen natürlich grundsätzlich positiv ein. Letzten Endes ist ein funktionierendes Ökosystem aber die Grundlage all unseres Handelns, weswegen nachhaltiges Arbeiten für uns besonders wichtig ist. Ein Beispiel ist unser sogenanntes Electronic Flight Bag: Durch den Einsatz von Tablets, die einen Großteil der bisher gedruckten Unterlagen ersetzen, sind unsere Flugzeuge bis zu 45kg leichter und sparen auf unsere gesamte Flotte gesehen, signifikant Treibstoff. Zudem werden durch die Maßnahme bis zu vier Millionen Blatt Papier pro Jahr eingespart. Die Ausrüstung der Condor Langstreckenflugzeuge mit Winglets ist ein weiteres Beispiel: Durch den verbesserten Strömungswiderstand an den Flügelspitzen sinkt der  Leistungsbedarf im Reiseflug und Lärmemissionen beim Landeanflug werden vermindert. Im weltweiten Vergleich steht Condor durch diese Verbesserungen auf der Liste der nachhaltigen Airlines ganz weit vorne.

Was kann der einzelne Kunde leisten, damit Fliegen nachhaltiger stattfindet?

Schon bevor der Kunde an Bord kommt, leisten die europäischen Airlines im Rahmen des Emissionshandels der EU (Emission Trading Scheme) schon CO2 wirksame Kompensationen für die Kunden. Diese können dann natürlich individuell noch mehr tun: Verschiedene Seiten im Internet bieten Möglichkeiten an, um den CO2 Ausstoß eines Fluges zu kompensieren. Damit werden an anderer Stelle Mittel zur Verfügung gestellt, um die Nachhaltigkeit zu fördern.

Verreisen mit dem Flugzeug muss insgesamt noch nachhaltiger werden. Wie werden sich daher die Flugzeuge technologisch weiter entwickeln?

Dies Frage können natürlich die Flugzeughersteller noch besser beantworten als die Fluggesellschaften. Als Kunden der Hersteller unterstützen wir aber natürlich jede Entwicklung von der Konstruktion nachhaltigerer Antriebe, über den Einsatz neuer Materialien bis hin zur Entwicklung von innovativen Sitzkonzepten.

Und wie wird sich der Flugmarkt insgesamt weiter entwickeln?

In Zukunft wird sich der Flugmarkt weiter liberalisieren und weltweit auch wachsen. Wie bereits erwähnt, steigt damit natürlich auch die Verantwortung der Airlines, nachhaltig zu handeln.

Die Autoindustrie verändert sich derzeit durch innovative und disruptive Lösungen wie beispielsweise autonomes Fahren oder die Sharing-Economy massiv. Sind solche Entwicklungen auch in der Fliegerei zu erwarten?

Aus Sicht der Airlines ist zu sagen, dass der Markteintritt von Low Cost Carriern bereits zu großen Veränderungen bei allen Wettbewerbern geführt hat. Mit Blick in die Zukunft denke ich, dass die Industrie noch besser auf den Kunden eingehen muss. Das heißt Wünsche und Vorlieben erkennen und diesen dann auch nachkommen. Das bisherige Modell, nur ein Ticket zu verkaufen und anschließend den Transport durchzuführen, wird in Zukunft sicher ergänzt durch weitere Angebote für den Gast.

Mit welchen Produktanpassungen gelingt es Ihnen die Kundenzufriedenheit kontinuierlich hoch zu halten?

Vor einigen Jahren war vor allem das In-Flight Entertainment stark im Fokus - nun sind es Wifi und Internet an Bord. Unsere Teams arbeiten kontinuierlich daran, unser Produkt diesen neuen Anforderungen anzupassen. Neben den Verbesserungen unseres Produkts wollen wir auch durch besonderen Service die Kundenzufriedenheit erhöhen. So versuchen wir stets unsere Kunden mit kleinen Aufmerksamkeiten, wie zum Beispiel mit Bordkarten für die Kuscheltiere unserer kleinen Passagiere oder mit einem Eis bei besonders heißem Wetter, zu begeistern und so ihre Reise in den Urlaub zu verschönern. Hinzu kommt, dass unsere Gäste ihren Flug ganz individuell planen können: Ein Gast, der einen Flug ohne zusätzliche Leistungen zu einem günstigen Preis sucht, wird ebenso fündig wie einer, der ein Rundum-Sorglos Paket inklusive besonderer Essensauswahl, In-Flight Entertainment und weiterer Annehmlichkeiten wünscht. Unabhängig davon liegt uns aber viel daran, jedem Gast den besonderen „Condor Touch“, der wir in den letzten Jahrzehnten aufgebaut haben, zu bieten.

Welche Unternehmensentwicklung erhoffen Sie sich für die kommenden fünf Jahre?

Zu allererst wünschen wir uns eine stabile Sicherheitslage in allen Zielgebieten. Darauf aufbauend freuen wir uns über jede Gelegenheit, unsere Gäste von unserem Produkt und Service zu überzeugen. Wie in den vergangenen 60 Jahren steckt in unserer Firma viel Herzblut und wir sind überzeugt, dass sich die Begeisterung der Mitarbeiter für ihren Job auf unsere Gäste überträgt und auch dabei hilft, Condor modern und umweltbewusst in die Zukunft zu führen.



Kommentare
Kommentar erstellen
Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *
Hiermit erkläre ich mich damit einverstanden, dass die abgesendeten Daten nur zum Zweck der Bearbeitung meines Anliegens verarbeitet werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Grüne JOBS
Auch interessant


Grüne Unternehmen