Grüne Wirtschaft

Teppiche aus recyceltem Material – bei liv interior

Interview | Recycelte Teppiche und vieles mehr gibt es beim Einrichtungslabel liv interior. Geschäftsführerin Tina Mirza verrät uns mehr über die nachhaltigen Materialien und das Unternehmen.

Interview | Recycelte Teppiche und vieles mehr gibt es beim Einrichtungslabel liv interior. Geschäftsführerin Tina Mirza verrät uns mehr über die nachhaltigen Materialien und das Unternehmen.

Mehr zu den Themen:   liv interior einrichtung recycling
07.05.2020 - Bild: liv interior. Ein Interview geführt von Deborah Iber


Bei liv interior gibt es Einrichtungsprodukte aus nachhaltigen Materialien, wie zum Beispiel schöne Outdoor-Teppiche aus recycelten PET-Flaschen. Im Interview führt uns Geschäftsführerin Tina Mirza hinter die Kulissen von liv interior.
 

LIFEVERDE: Frau Mirza, bitte stellen Sie uns liv interior einmal kurz vor.

TINA MIRZA: liv Interior ist ein deutsches Interior Label, das seinen Schwerpunkt auf Heimtextilien gelegt hat. Hinter dem Unternehmen steht die Gründerin und Designerin Tina Mirza, die sich mit einem noch kleinen Sektor des Einrichtungsmarkts auseinandersetzt, nämlich mit nachhaltiger Einrichtung.
 

Durch welche Produkteigenschaften heben sich Ihre Wohnartikel von anderen ab?

Die Produktlinie von liv Interior besteht größtenteils aus nachhaltigen Produkten, die entweder aus schnell nachwachsenden Rohstoffen, aus recycelten Materialien oder aus biologisch angebauter Baumwolle hergestellt werden.

Welche Rolle spielt für Sie das Thema Nachhaltigkeit und auf welche Aspekte legen Sie besonders großen Wert? 

Nach ein paar Jahren im Heimtextilgeschäft begannen mein Ehemann Asad und ich 2012 nach einem Weg zu suchen, wie wir mehr Nachhaltigkeit in die Produktion unserer Kollektion einbringen konnten. Wir wollten zur Botschaft beitragen, dass wir eine nachhaltige Kultur unterstützen können, indem wir mehr Wert auf alternative Materialien und ethische Arbeitsbedingungen legen.

Obwohl liv interior primär als Textilmarke begann, umfasst das aktuelle Sortiment mehrere weitere Einrichtungsprodukte, wie Keramik und andere Designobjekte. Allen Produkten gemeinsam ist jedoch die Verwendung von größtenteils nachhaltigen, recycelten oder schnell nachwachsenden natürlichen Rohstoffen und gleichzeitig ein wichtiger Fokus auf eine verantwortungsvolle Produktion mit ethischen Arbeitsbedingungen.

Für die Outdoor-Saison haben Sie zum Beispiel tolle Outdoor-Teppiche zu bieten. Was ist das Besondere an den Teppichen?

Das besondere an unseren Outdoorteppichen ist, dass sie handgewebt aus recycelten Plastikflaschen hergestellt werden – ein Rohstoff, von dem es mehr als genug im Herstellungsland Indien gibt. Die Flaschen werden durch einen ausschließlich mechanischen Prozess ohne Verwendung weiterer Ressourcen zum neuen Rohstoff (PET-Wolle), der genau wie andere Fasern auch eingefärbt und verarbeitet werden kann. Die aus diesem Material entstandenen Teppiche sind wunderbar pflegeleicht, können in der Waschmaschine gereinigt oder größere Teppiche mit einem Gartenschlauch abgespült werden. Sie sind angenehm weich und die Haptik ähnelt Wollteppichen.
 

Am Beispiel der Teppiche: Verraten Sie uns, welche Produktionsschritte diese von der PET-Flasche bis zum fertigen Teppich durchlaufen?

Die Produktionsschritte von der Flasche bis zum Teppich sind folgende: Die Flaschen werden gesammelt und in besonderen Fabriken gereinigt, die Kapseln werden abgetrennt, die Aufkleber entfernt. Danach werden sie durch einen Trichter mechanisch zu kleinen Flocken verarbeitet. Durch Hitze werden diese dann zu langen durchsichtigen Fäden, die gesponnen werden und zwar in verschiedenen Stärken, damit sie für alle möglichen Zwecke eingesetzt werden können. Das Garn wird dann in die Weberei geschickt und dort auf alten Handwebstühlen zu Teppichen, Decken und Kissen gewebt, und zwar nach unseren Designs.

In welchem Preissegment sind die liv interior Produkte angesiedelt und welche Rolle nimmt das Thema Preis bei Ihnen ein?

Unsere Produkte sind im mittleren Preissegment angesiedelt, wobei wir auch einige Teppiche (z.B. die handgewebten Kelimteppiche, die teilweise mehrere Tage Produktionszeit haben) im höheren Preissegment anbieten. Das Thema Preis spielt schon immer eine Rolle, aber unsere Kunden schätzen die Handarbeit und wir versuchen durch Marketing den aufwendigen Prozess der Herstellung zu erläutern.
 

Welche Bedingungen in Ihrer Branche würden Sie gerne ändern, damit alles nachhaltiger ablaufen kann?

Der zunehmende Fokus auf Nachhaltigkeit, ethische Produktion und alternative Materialien sorgt dafür, dass die Entwicklung auf dem Gebiet groß ist. Reststoffe eines anderen Unternehmens, z.B. in der Holzindustrie oder der Kunststoffindustrie, werden in größerem Umfang eingesetzt, sodass auch der Abfallanteil geringer ist. Darüber hinaus wird viel geforscht, um alternative Materialien zu finden, die beispielsweise aus Pflanzenfasern hergestellt oder anderweitig aus der Pflanzen- und Tierwelt gewonnen werden. Oder Materialien, die ohne den Einsatz vieler Ressourcen oder nur durch natürliche Ressourcen, die die Umwelt nicht überfordern, hergestellt werden können. Als nachhaltiges Unternehmen, das die Nachhaltigkeit zu einem wesentlichen Bestandteil seiner Lebensweise gemacht hat, suchen wir stets nach alternativen Materialien und innovativen Produktionsprozessen.

Auf welche Produktneuheiten dürfen sich die liv interior Kunden*innen in der nächsten Zeit freuen?

Wir haben begonnen, recycelte Kleidung zu verwenden. Es handelt sich hierbei um Kleidung aus IKRK-Containern, die als Heimtextilien wiederverwendet werden können. Die Stoffreste werden farblich sortiert und zerkleinert, wodurch eine neue Faser gefertigt wird, die zu 85% aus Baumwolle besteht. Die Teppiche, die aus diesen Fasern hergestellt werden, können auch in der Waschmaschine gewaschen werden - es gibt also mehrere Gründe, die dafürsprechen, recycelte Kleidung in der Produktion zu verwenden.

Haben Sie noch weitere Anliegen?

Zu guter Letzt möchte ich auch auf die soziale Verantwortung aufmerksam machen. liv interior arbeitet eng mit GoodWeave zusammen, einer Organisation, die sich dem Ziel verschrieben hat, illegale Kinderarbeit in der Textilindustrie zu beenden.

GoodWeave überwacht alle unsere Lieferanten und Herstellungsorte. Sie überprüfen die Arbeitsbedingungen sowie die Arbeitszeiten und stellen sicher, dass keine Kinderarbeit in die Prozesse einbezogen wird. Es ist eine gute Organisation, mit der wir gerne zusammenarbeiten. Ich treffe sie tatsächlich oft, wenn ich die Produktionsstellen besuche. Sie sind auch für die Eröffnung von Schulen für die Arbeiter und ihre Familien zuständig und arbeiten derzeit an einem neuen Projekt zum Thema Abwasser. Ein ständiger Fokus liegt auf Verbesserungen für die Einheimischen, ihre Arbeitsumgebung und die Sicherung des kulturellen Erbes, das mit der Handarbeit der Einheimischen einhergeht. 

Nachhaltigkeit kann ein bisschen wie ein Dschungel sein: Wo soll man anfangen und spielt es bei nachhaltigen Materialien eine Rolle, wenn man seine Produkte nicht nachhaltig transportiert? Es kann schwierig sein, den Überblick zu behalten. Aber es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass auch ein kleiner Schritt einen großen Unterschied machen kann. Wenn jeder auch nur die kleinsten Schritte für die Umwelt macht, kann sich schon vieles ändern. Es ist zumindest besser, als gar nichts zu tun. Also fang irgendwo an, gib dir Mühe. Wir alle können auch mit kleinen Mitteln weit kommen und uns selbst und anderen helfen, sich besser um unsere Erde und unsere Zukunft zu kümmern.

 

Lies auch: Cradle to Cradle Produkte für den täglichen Bedarf

Mit dem LifeVERDE-Newsletter bist du immer up to date zu den neuesten nachhaltigen Produkten & Dienstleistungen



Kommentar erstellen

Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *


Grüne Unternehmen