Grüne Wirtschaft

Spielspaß, Lerneffekt und Ökologie vereint in den Spielzeugen von Kindsgut

INTERVIEW | Wir stellen dir Kinderspielzeug vor, das nachhaltig hergestellt ist, pädagogische Eigenschaften besitzt und Kind sowie Eltern Freude bereitet.

INTERVIEW | Wir stellen dir Kinderspielzeug vor, das nachhaltig hergestellt ist, pädagogische Eigenschaften besitzt und Kind sowie Eltern Freude bereitet.

10.08.2021 | Ein Interview geführt von Deborah Iber | Bild: Vera Bitterer


Die Auswahl an Kinderspielzeug ist riesig – der Anteil an darin enthaltenen gesundheitsschädlichen Stoffen oft leider auch. Außerdem lässt die Qualität der meisten Spielzeuge zu wünschen übrig und sie überleben kaum ein Jahr. Corinna und Patrick von Kindsgut wollen das mit ihren Spielzeugen anders machen. Diese sollen langlebig sein, aus natürlichen und bedenkenlosen Materialien bestehen und einen pädagogischen Effekt haben.

Wie das bei Kindsgut konkret umgesetzt wird, welche Spielzeuge zum Sortiment zählen und was Kindsgut in Sachen Nachhaltigkeit tut, erfährst du im Interview mit den beiden Gründer*innen.
 

LifeVERDE: Corinna und Patrick, erzählt uns einmal kurz wie Kindsgut entstanden ist und wofür ihr steht.

Corinna und Patrick: Die Idee zu Kindsgut ist aus Eigenbedarf entstanden, denn als wir Eltern wurden, haben wir zwar ein Überangebot an Kinderspielzeug und Accessoires vorgefunden – aber wenig davon hat uns wirklich begeistert. Entweder war das Design nicht ansprechend oder die Qualität, beziehungsweise das Preis-Leistungs-Verhältnis war nicht überzeugend. Da war der Unternehmergeist geweckt und 2017, nur wenige Monate nach der Geburt unserer Tochter, habe ich, Patrick, gemeinsam mit unserem Familienfreund Bijan die Kindsgut GmbH gegründet. Mit dem Ziel, nicht nur sinnvolle, sondern vor allem schöne Produkte für Babys und Kinder zu entwickeln, an der die ganze Familie Freude haben kann.

Aus dieser Vision hat sich innerhalb kürzester Zeit ein profitables Unternehmen mit etablierter Marke, einem fünfzehnköpfigen Team und siebenstelligem Jahresumsatz entwickelt – und mittlerweile bin auch ich, Corinna, als Geschäftsführerin mit an Bord.


Corinna und Ptrick von Kindsgut (Bild: Kindsgut).

Unser Sortiment umfasst hochwertige und pädagogisch wertvolle Produkte für Babys und (Klein-)Kinder, die auf natürliche Art und Weise die kindliche Fantasie anregen und altersgerechten Spielspaß bieten. Darüber hinaus erfüllt jedes Spielzeug hohe ästhetische Ansprüche, sodass die Produkte auch den Eltern ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Unsere zum größten Teil aus Holz und anderen natürlichen Materialen bestehenden Spielzeuge, Textilien und Wohnaccessoires fügen sich dank reduziertem unisex Design harmonisch in ein modernes Wohnumfeld ein. Kindsgut Produkte kann man guten Gewissens auch mal liegen lassen und sich auf das konzentrieren, was wirklich zählt: unvergessliche Erinnerungen mit der Familie schaffen!

Der Schutz von Umwelt, Familie und Kindern steht bei Kindsgut an erster Stelle. Wie sorgt ihr mit euren Produkten dafür?

Neben hohen pädagogischen und ästhetischen Ansprüchen an das gesamte Sortiment legen wir auch ein großes Augenmerk auf die Qualität jedes unserer Produkte. Wir versprechen: an Kindsgut Spielzeug können auch Geschwisterkinder noch viele Jahre später Freude haben! Dafür wird das gesamte Sortiment regelmäßig strengen Kontrollen unterzogen und erfüllt die höchsten Qualitätsstandards. Dass alle Produkte schadstofffrei und in anerkannten Verfahren getestet sind, ist für uns eine Selbstverständlichkeit.

Auch das Thema Nachhaltigkeit liegt uns und unserem Team sehr am Herzen. Von Beginn an haben wir auf eine umweltfreundliche Produktion und die Verwendung nachhaltiger Rohstoffe gesetzt. So wird beispielsweise Verpackungsmüll zu neuem Füllmaterial verarbeitet, das zum Auspolstern der Bestellungen genutzt wird. Als Ausgleich für die wertvolle Ressource Holz pflanzen wir für verkaufte Holzspielzeuge Bäume. Auch faire Arbeitsbedingungen an den unterschiedlichen Produktionsstandorten sind ein absolutes Muss. Dafür besuche ich, Patrick, zum Beispiel auch regelmäßig unsere Produktionsstätten. Das sorgt für Transparenz und gibt mir Einblicke in die detailverliebte Fertigung der Produkte – damit garantiert jedes Kindsgut Produkt zum Lieblingsspielzeug von Klein und Groß wird!

Hergestellt werden die Kindsgut Produkte weltweit an verschiedenen Standorten. Welche sind das, was zeichnet diese in Sachen Nachhaltigkeit aus und wie steht ihr in Kontakt?

Unsere Produkte werden unter anderem in Polen, China, Indien, Pakistan, Tschechien, Thailand oder der Türkei gefertigt. Wie schon in der letzten Frage aufgegriffen, stehen wir mit allen Produktionsstätten in sehr engem Austausch. Wirklich all unsere Produzent*innen kennen wir persönlich – lediglich Corona hat auch uns ein Jahr von Reisen aussetzen lassen. Ansonsten verschaffen wir uns jährlich einen persönlichen Überblick über die Produktion vor Ort.

Grundsätzlich gilt natürlich auch, dass wir nur mit zertifizierten Zulieferern zusammenarbeiten, hierfür sind wir Mitglied von amfori, dem weltweit führenden Unternehmensverband für offenen und nachhaltigen Handel und verbessern so die soziale Nachhaltigkeit unserer Lieferketten.

Zum Kindsgut Sortiment zählen hauptsächlich Spielzeuge. Welche Materialien kommen dabei zum Einsatz und wie nachhaltig sind sie?

Der Großteil unserer Spielsachen wird aus Holz hergestellt. Hier sind uns zwei Dinge zum Thema Nachhaltigkeit sehr wichtig: Einerseits achten wir in der Herstellung auf höchste Qualität, sodass das Spielzeug langlebig ist und auch Geschwisterkindern oder folgenden Generationen Freude macht. Andererseits ist Holz per se ein nachwachsender Rohstoff und kann toll recycelt werden – einer von vielen Gründen, warum wir Holz so lieben. Auch bei anderen Materialien achten wir auf entsprechende Siegel, speziell bei Produkten aus Baumwolle legen wir Wert auf ein Oekotex oder GOTS Zertifikat.

Da wir aber natürlich trotzdem wissen, dass auch Holz bei all seinen tollen Eigenschaften eine wertvolle Ressource ist, die geschont werden muss, haben wir uns Mitte 2021 entschieden, eine Partnerschaft mit trees.org einzugehen. Für jedes über unseren Shop verkaufte Holzspielzeug pflanzen wir einen Baum und leisten so gemeinsam mit unseren Kund*innen und einer renommierten NGO einen Beitrag zu wichtigen Aufforstungsprojekten.


Das schöne Buchstabenpuzzle aus Holz von Kindsgut (Bild: Vera Bitterer).

Für die Sommermonate gibt es bei euch das passende Sandspielzeug. Woraus besteht das Set und was sind die Besonderheiten?

Unser Sandspielzeug beinhaltet einen Eimer in Form einer Sandburg, eine kleine Schippe und Gießkanne sowie vier Förmchen, passend zum Thema Meer und Wasser. Wir haben uns bewusst für ein Sandspielzeugset entschieden, welches aus leichtem Material hergestellt ist. Das macht es vor allem für kleine Kinder einfacher, damit zu spielen – und auch die Eltern freuen sich, weniger Gewicht zum Spielplatz und zurück schleppen zu müssen. Außerdem spart das eingesparte Material natürlich auch Ressourcen, ohne dass die Qualität des Spielzeugs darunter leiden würde.

Aus welchem Material wird das Set hergestellt und wie wird garantiert, dass die Spielsachen frei von Schadstoffen sind?

Unser Sandspielzeug ist aus Kunststoff, da uns wie oben erläutert, wichtig ist, dass das Sandspielzeug leicht und flexibel ist. Wie alle unsere Produkte ist natürlich auch das Sandspielzeug umfangreich getestet. Diese Tests werden von unabhängigen Prüfungsunternehmen durchgeführt, in diesem Fall durch das Prüfinstitut SGS. Hierbei werden die in Deutschland und in Europa geltenden Direktiven und Normen für Kinderspielzeug überprüft und getestet.


Die Sandspielzeug Sets von Kindsgut für gesunden Spielspaß (Bild: Kindsgut).

Ihr unterstützt whales.org, tree.org und das SOS Kinderdorf. Wie sieht die Unterstützung aus und wieso habt ihr euch für diese drei Organisationen entschieden?

Sich für die Umwelt und die Zukunft nachfolgender Generationen einzusetzen, ist seit Tag eins wichtiger Bestandteil der Kindsgut DNA. Wir haben auch in den letzten Jahren immer wieder einzelne soziale Einrichtungen mit Sach- und Geldspenden unterstützt. Mit wachsender Teamgröße und größerer Markenbekanntheit wächst aber auch die Möglichkeit Gutes zu tun – und somit auch das Engagement von Kindsgut. Im Sommer dieses Jahres haben wir uns daher dazu entschieden, drei langfristige Partner zu suchen. Seit Juni engagieren wir uns für whales.org, trees.org und das SOS Kinderdorf. Konkret wird mit jedem verkauften Waltöpfchen eine Spende an whales.org getätigt, um Wale zu schützen, die Weltmeere zu erhalten und um unseren eigenen Patenwal Curry zu begleiten; für jedes über den Shop verkaufte Holzspielzeug wird gemeinsam mit trees.org ein Baum gepflanzt; und diverse Baby- und Kleinkindprojekte der SOS Kinderdörfer werden mit großzügigen Sachspenden unterstützt.

Für uns sind diese drei Projekte eine echte Herzensangelegenheit! Die Wahl der drei Partnerorganisationen fiel uns am Ende auf Grund der thematischen wie regionalen Nähe leicht. Uns war einfach wichtig, ganz pragmatisch Gutes zu tun und dafür vertrauensvolle Organisationen zu finden, bei denen wir wissen, dass unser Geld und unsere Hilfe auch wirklich dort ankommen, wo sie benötigt werden. Wir sind dankbar, jetzt mit so tollen Partnern zusammenzuarbeiten und sind stolz, deren wertvolle Arbeit zu unterstützen.

Gibt es Aspekte, die ihr künftig in puncto Nachhaltigkeit noch optimieren möchtet?

Wir sind davon überzeugt, dass wir sowohl als Unternehmer*innen, als Einzelpersonen, aber auch als Gesamtgesellschaft in puncto Nachhaltigkeit noch viel lernen müssen und dürfen – ganz konkret auch abhängig von neuen technischen Möglichkeiten. Konkret behalten wir vor allem das Thema Biokunstoff als neuartigen Rohstoff für Produktentwicklungen im Auge und schauen auch in unserem Tagesgeschäft, dass wir reguläre Plastikabfälle immer weiter vermeiden – das gilt für unseren Teamlunch genauso wie für die Umverpackung unserer Produkte oder unserer Paletten. Auch das Thema Recycling haben wir auf der Agenda, um zu schauen, wie wir hier mit Upcycling, einem Pre-Loved Markt oder auch Leihmodellen noch ganzheitlich nachhaltiger agieren können.

 

Vielen Dank für das Interview, Corinna und Patrick!

Dir schwebt nun auch noch eine Frage im Kopf herum, die du gerne an Kindsgut stellen möchtest?

Dann schreib sie in die Kommentare - wir freuen uns auf den Austausch mit dir!

_________________________________

Du suchst nach einem ökologischen Sonnenschutz für die Kleinen beim Spielen draußen? Dann haben wir hier ein paar Tipps für dich: Bio-Sonnencreme für Kinder – Nachhaltiger Schutz vor Sonnenbrand

Folge uns auf Instagram, um keine nachhaltige Alternative mehr zu verpassen: LifeVERDE



Kommentar erstellen

Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *


Grüne Unternehmen