Suche
Grüne Wirtschaft

Selbstgemacht und natürlich – die nachhaltige Kosmetikalternative

INTERVIEW | Weniger ist mehr – das gilt vor allem für hautverträgliche und umweltfreundliche Körperpflegeprodukte. Erfahre hier mehr über die Besonderheiten handgemachter Kosmetik.  

INTERVIEW | Weniger ist mehr – das gilt vor allem für hautverträgliche und umweltfreundliche Körperpflegeprodukte. Erfahre hier mehr über die Besonderheiten handgemachter Kosmetik.  

12.08.2020 | Ein Interview geführt von Deborah Iber


Stefanie Pöschl vereint ihre Leidenschaft und ihr Interesse für Natur, Kunst und Handwerk und zaubert natürliche, selbst hergestellte Pflegeprodukte für den ganzen Körper. In der Seifenschmiede sind Ihre besonderen Produkte erhältlich. Im Interview erfährst du, was die Seifenschmiede und Ihre Produkte so besonders und nachhaltig macht.

 

LifeVERDE: Frau Pöschl, stellen Sie uns Seifenschmiede einmal kurz vor.

STEFANIE PÖSCHL: Die Seifenschmiede ist eine kleine Manufaktur im Naturpark Westliche Wälder in der Nähe von Augsburg. Dort gibt es eine große Auswahl an handgemachten Kosmetik- und Pflegeprodukten. Bei der Herstellung werden qualitativ hochwertige Inhaltsstoffe verwendet und auf chemische Zutaten verzichten wir. 
 

Wer steckt hinter Seifenschmiede und wie kamen Sie dazu, selbstgemachte Kosmetikprodukte anzubieten?

Meine Seifen und Pflegeprodukte stelle ich selbst von Hand her. Glücklicherweise konnte ich über die Jahre zusätzlich gute Freunde und Bekannte als Mitarbeiter für den Verkauf meiner Produkte auf den verschiedenen Kunsthandwerkermärkten gewinnen.

Als studierte Landschaftsarchitektin hatte ich schon immer Interesse und Freude an verschiedensten Kombinationen von Natur, Kunst und Handwerk. Diese Begeisterung hat auch meinen Anspruch an Pflegeprodukte bestimmt. Ich hatte vieles ausprobiert, aber nie „die Lieblingsseife“ gefunden.  Inspiriert von meinen Besuchen auf Kunsthandwerkermärkten habe ich dann vor einigen Jahren damit angefangen, meine ersten eigenen Seifen herzustellen. Diese kamen in meinem Freundeskreis erfreulicher Weise sehr gut an. Über die Zeit habe ich meine Produktpalette erweitert und mich mit der Seifenschmiede in die Selbstständigkeit gewagt.

Neben dem Aspekt, dass Sie Ihre Produkte selbst herstellen, was macht Ihre Pflegeprodukte zu einer besonderen, nachhaltigen Alternative?

Nachhaltigkeit beginnt für mich beim schonenden Einsatz bzw. beim Verbrauch von Rohstoffen und Substanzen. Mir ist es deshalb besonders wichtig, dass meine Produkte ergiebig sind und man möglichst lange etwas davon hat. Bei der Herstellung der Pflegeprodukte verzichte ich auf Wasser und benötige deshalb auch keine zusätzlichen chemischen Konservierungsstoffe und Emulgatoren.  Zwischenzeitlich kann ich auch immer mehr meiner Produkte im Glas anbieten. Meine Seifen werden ausschließlich in Papier bzw. in biologisch abbaubarem Cellophanpapier verpackt.   
 

Was bedeutet Nachhaltigkeit allgemein für Sie und welche Rolle spielt sie in Ihrem Unternehmen?

Die Begriffe „natürliche Substanzen“ und „Nachhaltigkeit“ gehören für mich einfach zusammen. Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten, seinen Beitrag zum nachhaltigen Umgang mit Ressourcen zu leisten. Das gilt für die Seifenschmiede genauso, wie für meinen privaten Bereich. Oft sind es schon kleine Veränderungen, die einen positiven Effekt bringen.
 

Unter anderem bieten Sie eine Auswahl an handgemachten Deocremes an. Wie wirken diese und woraus werden sie hergestellt?

Der basische pH-Wert der Creme erschwert es Bakterien, sich überhaupt anzusiedeln. Dadurch wird die Bildung von Schweißgeruch von vornherein deutlich verringert.

Für die Deocremes verwende ich Sheabutter, Kokosnussöl und ein basisches Pulver …. und natürlich noch die eine oder andere geheime Zutat.

Woher beziehen Sie die Inhaltsstoffe für die Seifenschmiede Kosmetikprodukte?

Meine Inhaltsstoffe beziehe ich ausschließlich aus Deutschland. Dabei arbeite ich mit wenigen ausgesuchten, zertifizierten Lieferanten zusammen, von deren Qualität ich überzeugt bin.
 

Welcher ist der meistverwendete Rohstoff bei Ihnen und was macht diesen unverzichtbar für Ihre Produkte?

Ganz klar „Sheabutter“ (oder auch Karité genannt) – das ist mein Lieblingsrohstoff. 

Ich verwende Sheabutter, weil sie gegenüber anderen, günstigeren Alternativen einige entscheidende Vorteile bietet. Sheabutter beruhigt die Haut und versorgt sie intensiv mit Feuchtigkeit. Eine weitere positive Eigenschaft von Sheabutter ist das angenehme Hautgefühl bei der Verwendung der Deocreme. Im Lippenbalsam sorgt sie für samtig weiche Lippen. Seifen werden dadurch schön fest und in der Verwendung wiederum geschmeidig. 
 

Welche weiteren Produkte sind in Ihrem Sortiment zu finden und welches ist Ihr persönliches Lieblingsstück?

Neben den bereits erwähnten Deocremes und dem Lippenbalsam, bietet die Seifenschmiede natürlich eine Auswahl an verschiedenen Seifen (wie z.B. Dusch- und Shampooseife, Zahnseife oder auch Rasierseifen). Als Alternative zum Seifenstück ist auch eine Duschmilch in verschiedenen Duftrichtungen erhältlich, bei der man sich das Eincremen nach der Dusche erspart.

Ein weiteres beliebtes Produkt meiner Kunden ist die Körpersahne.  Dies ist eine besondere Hautpflegecreme mit einem hohen Anteil an Sheabutter und verschiedenen hochwertigen Ölen. Mein persönlicher Favorit ist seit vielen Jahren die Deocreme „Sommerregen“. Bei diesem schönen leichten Duft denke ich an Sommer und bunte Blumenwiesen.

Die Produkte der Seifenschmiede sind auf Märkten und im Onlineshop www.seifenschmiede.de erhältlich.

 

Lies auch: Zero Waste Hygiene – nachhaltige Pflege für Haut und Haar

Mit dem LifeVERDE-Newsletter bist du immer up to date zu den neuesten nachhaltigen Produkten & Dienstleistungen

Wir sind jetzt auch auf Instagram! Schau doch mal vorbei und folg uns: lifeverde.de

Bilder: Seifenschmiede



Kommentar erstellen

Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *


Grüne Unternehmen