Pflege für empfindliche Haut von Juka Cosmetic
Grüne Wirtschaft

Pflege für empfindliche Haut von Juka Cosmetic

INTERVIEW | Die Kosmetik der Marke Juka d´Or® kommt vollständig ohne Parabene, Silikone, Mineralöle und allergieauslösende Duft- und Farbstoffe aus. Vor allem Neurodermitiker schätzen das Naturkosmetik-Angebot.

INTERVIEW | Die Kosmetik der Marke Juka d´Or® kommt vollständig ohne Parabene, Silikone, Mineralöle und allergieauslösende Duft- und Farbstoffe aus. Vor allem Neurodermitiker schätzen das Naturkosmetik-Angebot.

23.05.2018

LifeVERDE: Juka Cosmetic bietet Kosmetik für empfindliche Haut an. Was ist an Ihrer Kosmetik besonders?

Astrid Lang: Das Besondere an unseren Produkten ist, dass wir es geschafft haben, die Attribute „hochverträglich“ und „Anti-Aging“ miteinander zu kombinieren. Die Kundin muss sich bei uns nicht entscheiden zwischen Verträglichkeit oder Wirkung, denn Dank des patentierten Jukamelis®-Wirkprinzips gilt bei uns die Formel: 0 % Irritation - 100 % Wirkung.

Schon lange vor dem Trend zu „Clean Cosmetic“ haben wir bei Juka d´Or® in unseren Formulierungen auf alles verzichtet, was die Haut irritieren könnte. Kein Wunder, denn die Apothekenmarke ist ja gerade für Menschen entwickelt worden, die unter einer irritierten, gestressten Haut leiden, aber dennoch wirkungsvolle Anti-Aging-Pflege wollen. Geschäftsführerin Astrid Lang weiß, wovon sie spricht, schließlich ist sie auch Apothekerin. Daher ist der Slogan „Von Apothekern entwickelt - von Apothekern empfohlen“ auch Teil der gelebten Unternehmensphilosophie.

Juka d´Or® ist frei von Parabenen, Silikon- und Mineralölen und verzichtet vollständig auf allergieauslösende Stoffe wie Emulgatoren, Duft- und Farbstoffe. Für den Anti-Aging-Effekt sorgen hypoallergene Wirkstoffe wie Hyaluron, Weihrauch, Meerfenchel-Stammzellen oder Telomerschutz-Peptide.

Welches Produkt kommt bei Ihren Kunden besonders gut an? Welches Feedback erhalten Sie?

Unser Klassiker ist die kombinierte Tages- und Nachtpflege Juka d´Or® Lifting Balm. Er ist ein richtiges Allround-Talent: unsere Kundinnen lieben es, dass man ihn sowohl als Tages- und Nachtpflege, aber auch als hypoallergene Augenpflege verwenden kann. In Studien konnten wir in 4 Wochen eine Reduktion der Faltentiefe um bis zu 39 % nachweisen – möglich macht das die Kombination aus hochkonzentrierter Hyaluronsäure, Traubenkernextrakt und pflanzlichem „Bio-Botox“. Mein Tipp: den Lifting Balm 1 x wöchentlich als sofort straffende Gesichtsmaske anwenden.

Welche Tipps im Umgang mit Kosmetik geben Sie speziell Kunden mit Neurodermitis?

Neurodermitiker und Psoriatiker haben eine gestörte Hautschutzbarriere. Hier hilft eine Therapie mit Kortison nur kurzfristig! Bei Daueranwendung kommt es sogar vermehrt zu einer gestörten, geschwächten, dünnen Haut.

Juka d´Or® hingegen kann durch das patentierte Jukamelis®-Wirkprinzip die Hautschutzbarriere regenerieren und stärken. Besonders wirksam ist der entzündungshemmende Weihrauch. Das Ergebnis: Die Hautschutzbarriere wird gestärkt, Juckreiz wird gemildert, Rötungen gehen zurück.

Auf Ihrer Homepage finden interessierte Kunden Testberichte zu Ihren Produkten. Wer führt diese Tests durch und wie wird getestet?

Getestet werden unsere Produkte von unabhängigen Testerinnen verschiedenster Altersgruppen im „Alltagstest“: Das heißt, die Damen prüfen unsere Produkte auf Herz und Nieren und teilen ihre Erfahrungen mit ihren Leserinnen, z.B. auf ihren Blogs oder bei Instagram. Oft findet dort ein reger Austausch statt, indem sich die Leserinnen gegenseitig Tipps rund um das Thema Kosmetik und Pflege geben.

Wieso sind Ihre Produkte nachhaltig und grün?

Bei all unseren Produkten verzichten wir konsequent auf irritierende Zusatzstoffe wie Parfum, Parabene, Farbstoffe, Emulgatoren und Silikon- und Mineralöle. Dass Juka d´Or® zudem vegan ist und komplett auf Tierversuche verzichtet, ist für uns ebenfalls eine Selbstverständlichkeit, wofür wir auch ein Siegel der Tierschutzorganisation PETA erhielten.

Wie leben Sie im Unternehmen selbst Nachhaltigkeit?

Früher waren unsere Produkte alle zusätzlich foliiert, worauf wir aber schon seit über einem Jahr bewusst verzichten. Zudem sind es die kleinen Dinge im Alltag, mit denen jeder einen Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten kann. Ich selber z. B. versuche immer, mich zu fragen, ob ich einen Text wirklich ausdrucken muss, oder ob es nicht auch genügt, ihn am Bildschirm zu lesen? Wenn wir alle mitmachen, dann können wir gemeinsam auch etwas bewegen.

Ihr Tipp: Welche Innovationen im Bereich "Nachhaltige Kosmetik" finden Sie aktuell besonders spannend?

Wichtig finde ich wirklich den Verzicht auf unnötige Zusätze. Gerade von Silikon- und Mineralölen weiß man ja, dass sie nicht abbaubar sind. Wozu also die Natur – und unsere Haut! – belasten, wenn man auch darauf verzichten kann? Es ist schön zu sehen, dass da mittlerweile ein Umdenken stattgefunden hat. Ich denke, da wird in der Zukunft noch Vieles kommen.

Und dürfen Sie schon verraten, was es künftig Neues von Juka Cosmetic geben wird?

Als innovatives Unternehmen haben wir natürlich viele Ideen. Ein weiteres Produkt im Speziellen könnte unsere Serie im Bereich Körperpflege optimal ergänzen und bereichern. Hieran arbeiten wir auch schon. Aber was es sein wird, das bleibt noch unser Geheimnis. Wir werden sie aber auf jeden Fall informieren, sobald es an den Start geht.

Deutschlands Grüner-Newsletter – jetzt kostenlos registrieren!



Kommentare
Kommentar erstellen
Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *
Hiermit erkläre ich mich damit einverstanden, dass die abgesendeten Daten nur zum Zweck der Bearbeitung meines Anliegens verarbeitet werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Grüne JOBS
Auch interessant


Grüne Unternehmen