Suche
Grüne Wirtschaft

Periodenslips – neues It-Piece der Menstruation?

INTERVIEW I Periodenslips gelten als neue Alternative nachhaltiger Frauenhygieneartikel. Wie funktioniert das Ganze und bieten sie während der Menstruation wirklich aureichend Schutz?

Periodenslips: neues It-Piece der Menstruation?
Designelement

INTERVIEW I Periodenslips gelten als neue Alternative nachhaltiger Frauenhygieneartikel. Wie funktioniert das Ganze und bieten sie während der Menstruation wirklich aureichend Schutz?

18.08.2020 I Ein Interview geführt von Dorothea Meyer

Eine neue Alternative zu herkömmlichen Frauenhygieneartikeln wie Tampons und Binden – das bietet das innovative Unternehmen Taynie aus Wesseling. Aber nicht nur für die Periode hat Taynie den passenden Slip, Panties oder Hipster parat. Auch beim oft gesellschaftlich verschwiegenen Thema Blasenschwäche bietet das Unternehmen geeignete Unterwäsche für Frauen mit leichter Inkontinenz, die nicht nur Schutz garantiert, sondern auch elegant und modisch aussieht.

Was sich hinter dem Angebot und dem Unternehmen Taynie verbirgt, wie das Prinzip der Periodenslips funktioniert und warum sie nachhaltiger als herkömmliche Frauenhygieneartikel sind, erfährst du unter anderem im Interview mit Taynie-Mitgründerin Monika Müller.

LifeVERDE: Monika Müller, was verbirgt sich hinter Taynie?

Monika Müller: Unsere Vision bei Taynie ist es, Frauen eine nachhaltige Alternative zu Tampons und Binden zu geben – ohne chemische Zusätze – mit der sich Frauen in jeder Lebenslage ohne Einschränkung wohlfühlen und ihre Aufmerksamkeit stattdessen auf die schönen Dinge des Lebens richten können. Dinge, die ihnen tatsächlich am Herzen liegen. Egal ob im Fitness-Studio, während eines Dates, einer Shopping-Tour mit Freundinnen oder während eines wichtigen Business-Meetings. Durchweg ein sicheres Gefühl zu haben, macht Frauen zusätzlich selbstsicher. Unsere Periodenslips bieten ein sicheres Gefühl während der Tage und sind trotzdem schick, dünn und fühlen sich an, wie der Lieblingsslip.

Als Periodenunterwäsche hat sich Taynie mittlerweile etabliert. Aber wir gehen mit unserem Know-How nun auch zusätzlich neue Wege. Mit unserer neuen Kollektion reagieren wir auf Kund*innen-Wünsche und bieten nun auch Lösungen bei Sport, Wochenbett und leichter Blasenschwäche. Natürlich in gewohnter Taynie-Qualität.



Stressinkontinenz (genauer: Belastungsinkontinenz) ist ein sehr intimes und unangenehmes Problem – häufig leider ein Tabuthema. Als Folge von Schwangerschaft und Entbindung oder bedingt durch häufig wiederkehrende Blaseninfektionen. Der Urinverlust beträgt dabei oft nur wenige Tropfen. Unsere Slips sehen nicht nur gut aus, sondern bieten auch hier durch ihre bewährte Technologie auch Sicherheit vor unangenehmen Tröpfchen und Gerüchen.

Mit unserer Marke „Taynies“ sind wir Deutschlands erstes Unternehmen im Bereich Menstruationsunterwäsche. Die Idee entstand 2014 ein wenig aus der Not heraus. Mein Mann und ich waren auf der Suche nach einer Alternative zu Tampons und Binden. Mit denen habe ich mich noch nie richtig wohl gefühlt. Außerdem hat gestört, dass Tampons und Binden oft chemisch behandelt sind und sehr viel Müll produzieren. Deshalb beschlossen wir, selbst Periodenslips herzustellen – nachhaltig und bezahlbar. So haben wir mit einer befreundeten Schneiderin die erste Taynie genäht. Das war bereits 2015.

Bei Taynie Periodenslips wird mithilfe einer speziellen Technologie die Flüssigkeit blitzschnell ins Innere geführt und durch die Taynie-Membran sicher eingeschlossen. Ein stets sauberes und trockenes Gefühl ohne Geruchsbildung ist somit garantiert. Dank unserer jahrelangen Erfahrung mit Periodenslips ist es uns zudem gelungen, komplett auf Zusätze, wie Silber oder Zink-Pyrithion, zu verzichten.

Da aber auch Umweltschutz und Nachhaltigkeit immer mehr an Bedeutung gewinnt, möchten wir unseren Kundinnen auch hier ein gutes Gefühl geben: Nachhaltigkeit, keine chemischen Zusätze sowie ökologisch zertifizierte Materialien unserer Lieferanten sind keine leeren Phrasen, sondern gehören fest verankert zu Taynie’s Selbstverständnis. Mit unseren Produkten – den Slips bis hin zum Verpackungsmaterial - kommen wir dem auch verantwortungsvoll nach.

Was macht Ihre Menstruationsunterwäsche umweltfreundlich und gleichzeitig sicher, dass nichts „ausläuft“?

Unsere Periodenslips sind waschbar und wiederverwendbar. So schonen sie nicht nur den Geldbeutel, sondern zugleich auch die Umwelt. Zum Vergleich: Eine Frau verbraucht in ihrem Leben ca. 15.000 Binden oder Tampons. Viele dieser in Plastik verpackten Einweg-Hygieneprodukte landen am Ende in unseren Flüssen und Meeren und belasten so erheblich die Umwelt. Menstruationsunterwäsche ist da der perfekte Ersatz. Bei guter Pflege hält sie ohne Weiteres zwei bis drei Jahre. Zudem sind sie besser verträglich, auf Dauer deutlich günstiger und umweltschonend.

Anders als die meisten anderen Anbieter sind wir weltweit einer der sehr wenigen, die ausdrücklich auf Zusätze wie Silber oder Zink-Pyrithion verzichten. Deren antibakterielle Wirkung, die keine Gerüche zulassen soll, hört sich in Werbebotschaften zwar erstmal gut an, aber zahlreiche Studien belegen inzwischen deren negative Folgen für Mensch und Umwelt. Dank unseres Know-Hows erfüllen unsere Periodenslips höchste Hygienische Ansprüche auch ohne den Zusatz solcher chemischen Zusatzstoffe (siehe Frage 5).

Möchte man den Umweltschutz etwas weiter fassen, so darf neben den verwendeten Materialien und den sozialen Standards, auch der Tierschutz nicht übersehen werden.

Wir verzichten bewusst auf tierische Merinowolle. Diese erhält man entweder ohne Mulesing – also: ohne das präventive, schmerzhafte Entfernen von Hautstücken, um die Schafe vor Fliegenbefall und die daraus oft resultierenden Entzündungen zu schützen. Diese können sogar bis zum leidvollen Tod des Schafes führen. Das auch oft nur unter Einsatz krebserregender Chemikalien wie Permethrin. In der EU werden diese Verfahren zwar nicht verwendet. Allerdings ist an die Mulesing-freie Wolle meist auch nur unter Zusatz von Pestiziden zu kommen. Auch wenn diese später nicht mehr in der Wolle nachweisbar sind, hat das bereits jetzt Folgen: Die Fliegenmaden werden resistent. Stärkere Pestizide müssen her.

Deshalb haben wir uns aus Gründen des Tier- und Umweltschutzes (Taynie ist Träger des {PETA-Approved Vegan} und Bio-Cotton Logos) gegen tierische Wolle und für die Verarbeitung von Bio-Baumwolle bei unseren Taynie Periodenslips entschieden (GOTS zertifiziert).

Zusätzlich steuern wir dem Verpackungsmüll entgegen, indem wir ausschließlich recycelte Kartons und Verpackungsmaterial (Karton, Klebeband) verwenden (FSC-Standard).

Mithilfe der im Folgenden beschriebenen speziellen Technologie wird die Flüssigkeit blitzschnell ins Innere geführt und durch die Taynie-Membran sicher eingeschlossen. Die Sicherheit wird hierbei durch unsere spezielle Membran sowie einer besonderen Nahttechnik, die wir seit 2014 stetig weiterentwickeln gewährleistet.

  • Die innerste (hautnahe) Lage leitet die Flüssigkeit blitzschnell ins Innere zur mittleren Schicht, so dass die Haut stets wohlig trocken bleibt.
  • Die zweite Lage besteht aus einer speziellen saugstarken Membran aus TPU (Thermoplastisches Polyurethan), welche die Flüssigkeit sicher einschließt.
  • Die dritte Lage ist absolut feuchtigkeitsundurchlässig und dennoch atmungsaktiv. Somit wird die vierte äußerste Lage sicher abgeschirmt.
  • Die äußere und vierte Schicht ist atmungsaktiv und maßgeblich designgebend.

Müssen Mädchen und Frauen beim Nutzen der Taynie Menstruations Slips auf etwas Besonderes achten? Wie oft kann ein Slip z.B. gewaschen werden?

Aus unserer eigenen Erfahrung sowie dem Feedback unserer Kunden, wissen wir, dass auch nach zwei bis drei Jahren im dauerhaften Einsatz mit Waschgängen bis zu 60 °C die Funktion unserer Periodenslips nicht beeinträchtigt wird.

Taynie Periodenslips sollten spätestens alle 10 – 12 Std. gewechselt und unmittelbar kalt ausgewaschen werden, um auch Blutgerinnung zu vermeiden. Als praktischen Begleiter empfehlen wir unsere Taynie-Wetbag, in der die gebrauchten bzw. gewaschenen Slips unterwegs sicher aufbewahrt werden können.

Die vorher kalt ausgewaschenen Taynie-Slips einfach in die normale 60 °-Wäsche hinzugeben und z. B. mit Flüssigwaschmittel waschen. Wir raten, keinen Weichspüler zu verwenden, da dieser sowohl die Saugfähigkeit beeinträchtigen und die Membran beschädigen kann.

Auch sollten die Periodenslips nicht in den Trockner gegeben oder gebügelt werden, da auch hierbei die Membran beschädigt würde.

Bei leichten Tagen genügt die ausschließliche Verwendung unserer Taynies, die die Saugstärke von etwa 2 – 3 normalen Tampons besitzen.
Fallen die Tage stärker aus, empfehlen wir unsere Periodenslips als Ergänzung zu Binden, Cups oder Tampons.

Binden aus Baumwolle, Bio-Tampons und Menstruationstassen findet man mittlerweile auch immer mehr in den Drogeriemärkten. Spüren Sie auch ein erhöhtes Nachfrageaufkommen Ihrer Periodenunterwäsche? Was liegt diesem „Trend“ zugrunde?

Obwohl es sich bei Periodenunterwäsche zwar immer noch um ein Produkt im Nischenmarkt handelt, freuen wir uns über einen stetig wachsenden Kundenstamm.
Wir glauben, dass wir das insbesondere darauf zurückführen können, dass die Kunden zunehmend umweltbewusster agieren. Immer mehr Kunden honorieren, dass bei uns Umwelt- und Tierschutz ernst genommen wird. Da Periodenslips waschbar und wiederverwendbar sind, haben sie gegenüber den üblichen Einweg-Hygieneartikeln den Vorteil, sowohl den Geldbeutel als auch die Umwelt zu entlasten.

Im Gegensatz zu vielen anderen Herstellern sind unsere Produkte seit Juli dieses Jahres STANDARD 100 by OEKO-TEX® zertifiziert. Ausgestellt durch das Institut Hohenstein.

Wie bereits erwähnt verzichten wir außerdem auf jeglichen Zusatz von Bioziden, sind Träger des {PETA-Approved Vegan} und Bio-Cotton Logos, verwenden ausschließlich recycelte Kartons und Verpackungsmaterialien. Sprich: Wir leben Tier- und Umweltschutz. Zugegeben: Die Gewinne schrumpfen hierdurch natürlich ein wenig, schreibt man sich solche Eigenschaften auf die Fahne. Jedoch zahlt sich das Feedback und der enorme Zuspruch mittelfristig aber aus.

Ihre Slips sind frei von Bioziden. Was genau bedeutet das und welche Materialien verwenden Sie für die Herstellung der Perioden Slips?

Wissenschaftler und Fachärzte für Hygiene- und Umweltmedizin als auch das Bundesumweltamt warnen vor dem Einsatz von Bioziden in Menstruationsunterhosen, da bei Menstruationsunterwäsche ein Kontakt zur Schleimhaut nicht ausgeschlossen werden kann und diese somit als potentiell gefährlich eingestuft wurden.

Der Trend, antibakterielle Zusatzstoffe (Biozide) zu verwenden, kommt aus den USA. Dort sind die Hersteller und Konsumenten deutlich sorgloser im Umgang mit Bioziden wie Titanoxid, Zinkpyritihon oder Silber-Ion.

Sowohl Dr. Monika Schulze, Fachärztin für Hygiene und Umweltmedizin am Universitätsklinikum Augsburg als auch Prof. Dr. Werner Mendling vom Deutschen Zentrum für Infektionen in Gynäkologie und Geburtshilfe teilen diese Auffassung und empfehlen stattdessen, die Slips bei mind. 60 °C zu waschen.

Dank der in unseren Taynies verwendeten Materialien und unserer langjährigen Erfahrung, können unsere Slips bei 60 °C gewaschen werden ohne dass es zu unangenehmen Geruchsbildungen kommt.

Welche Underwear-Modelle bieten Sie in Ihrem Online-Shop an? Welche Taynie Pantie ist besonders beliebt?

Mit mehr als 20 Modellen bieten wir europaweit die größte Auswahl von Periodenunterwäsche an. Besonders beliebt sind unsere neuen Bio-Baumwolle-Modelle Deluxe, Classic, Feeling. Diese haben wir nun auch eigens mit STANDARD 100 by OEKO-TEX® zertifizieren und auszeichnen lassen. Aber auch unsere Panty und Hipster werden sehr gerne bestellt, da deren Schnitt unseren Kunden besonders gefällt.

Was kostet die Taynie Unterwäsche? Welche Vergleiche lassen sich hier zu herkömmlichen Periodenprodukten ziehen?

Im Vergleich zu anderen Anbietern in vergleichbarer hochwertiger Qualität, sind unsere Periodenslips dank dauerhafter Rabatte bereits ab unter 20 € erhältlich.

Der wesentliche Unterschied zu den meisten herkömmlichen Periodenprodukten ist, dass Einweghygiene-Artikel – wie der Name schon sagt – nur einmal genutzt werden können. das belastet den Geldbeutel sowie die Umwelt. Letztere gleich zweimal, da diese Artikel häufig auch noch Verpackungsmüll erzeugen.
Unsere Periodenslips können bis zu drei Jahre verwendet werden und beim Versand achten wir auf recycelte und recycelbare Verpackungsmaterialien – vom Karton bis zum Paketklebeband.
Bei schätzungsweise 15.000 Binden oder Tampons, die eine Frau im Laufe ihres Lebens benutzt, kommt da schon einiges zusammen. Rechnet man die Kosten für die Slips gegen die Kosten herkömmlicher Produkte, so amortisiert sich der Kauf unserer Periodenslips bereits nach kürzester Zeit. Hinzu kommt ein deutlich besserer CO2‑Fußabdruck entlang der gesamten Wertschöpfungskette.

Ist eine neue Taynie Kollektion in Planung, wie die einer „periodensicheren“ Bademode?

Neben der stetigen Weiterentwicklung und Verbesserung unserer Slips ist spätestens für Sommer 2021 ein schicker Bade-Slip geplant. Die Vorbereitungen hierzu laufen bereits jetzt schon auf Hochtouren.

 

Lies auch: Nachhaltige Unterwäsche für jeden Anlass

Mit dem LifeVERDE-Newsletter bist du immer up to date zu den neuesten nachhaltigen Produkten & Dienstleistungen

Wir sind jetzt auch auf Instagram! Schau doch mal vorbei und folg uns: lifeverde.de

Bilder: Taynie, Unsplash

 



Kommentare
Ellie
28.08.2020
Wo werden die Hosen produziert? Ist das nachhaltig? Dazu finde ich keine Infos...

Kommentar erstellen

Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *


Grüne Unternehmen