Nucao: Der "smarte" Schokoriegel
Grüne Wirtschaft

Nucao: Der "smarte" Schokoriegel

INTERVIEW | Der Schokoriegel von nucao ist der erste Riegel, der nicht nur lecker schmeckt, sondern auch voller Nährstoffe ist. Enthalten sind roher Kakao, Hanfsamen und Kokosblütennektar. Das Unternehmen plant schon bald die Marke nupro und einen ganzheitlich nachhaltigen Proteinshake auf den Markt zu bringen.

INTERVIEW | Der Schokoriegel von nucao ist der erste Riegel, der nicht nur lecker schmeckt, sondern auch voller Nährstoffe ist. Enthalten sind roher Kakao, Hanfsamen und Kokosblütennektar. Das Unternehmen plant schon bald die Marke nupro und einen ganzheitlich nachhaltigen Proteinshake auf den Markt zu bringen.

26.07.2018 - Das Interview führte Romek Vogel, Fotos: © nucao

LifeVERDE: Herr Fenner, Sie haben mit nucao den ersten smarten Schokoriegel herausgebracht. Was ist daran smart und einzigartig?

Christian Fenner: nucao ist der erste Schokoriegel, der nicht nur lecker schmeckt, sondern dem Körper auch rundum mit Nährstoffen versorgt. Das funktioniert, weil wir rohen Kakao und Hanfsamen als Basis verwenden und nur sehr wenig süßen. Die fruchtig-süße Note kommt vom Kokosblütennektar, der in vielen Belangen deutlich besser ist als raffinierter Zucker. Wir wollen mit diesem gesunden Snack aber mehr bewegen und die Begeisterung für leckere, gesunde Ernährung für etwas Größeres nutzen. Deshalb pflanzen wir einen Baum pro verkauften Riegel in Zusammenarbeit mit dem Aufforstungsnetzwerk Eden Reforestation Projects. Außerdem ist unser Riegel nicht in Plastik, sondern in eine kompostierbare Folie und Karton verpackt. Wir haben einfach versucht, Schokolade noch einmal neu zu durchdenken - zu schauen was man für die Gesundheit und für die Umwelt besser machen kann - ohne den Spaß an der Sache zu verlieren.

Die Gründer von nucao
 
Wie ist das Konzept dazu entstanden und wer steckt hinter nucao?

Wir waren drei Wirtschaftsingenieure, die während ihrer Masterarbeit am Snack-Angebot verzweifelten. Abseits des trockenen Studiums haben wir uns schon lange an gutem und gesunden Essen begeistert. So kam irgendwann die Idee, Hanfsamen in selbst aufgeschmolzene, rohe Schokolade zu kippen und als Snack mit in die Bibliothek zu nehmen. Nach und nach entstand die Idee daraus ein ganzheitliches Produkt zu machen. Die Funktion und die Nachhaltigkeit stand eigentlich immer im Vordergrund. Das es ausgerechnet Schokolade wurde, hat sich eher zufällig ergeben. Deshalb sprudeln wir aber auch schon vor neuen Ideen mit den gleichen Grundsätzen - gesund, nachhaltig, lecker.

Warum ist der vegane Bio-Snack ernährungsphysiologisch eine bessere Alternative zu beispielsweise Müsliriegeln?

“Besser” ist natürlich immer situationsabhängig. Müsliriegeln mit reichlich Datteln und ein paar Nüssen sind sicherlich besser für eine Bergwanderung, da man schnell verfügbare Kohlenhydrate benötigt. Wir haben nucao jedoch als Snack entwickelt für Menschen, die sich mental anstrengen, und dabei meisten körperlich zu diesem Zeitpunkt eher weniger aktiv sind - im Schreibtischstuhl sitzen also. Da nucao nur sehr wenig Kohlenhydrate und nur Zucker in Form von Kokosblütenzucker enthält, steigt der Blutzuckerspiegel nachweislich kaum an. Man merkt dies selbst daran, dass es kein kurzes “Zuckerhoch” gibt mit anschließendem Tief. Stattdessen fühlt man sich gut gesättigt, gestärkt und es geht angenehm weiter im Text.
 
Und worauf legen Sie und Ihr Team besonderen Wert was Nachhaltigkeitskriterien betrifft?

Wir probieren hier einen möglichst ganzheitlichen Blick anzuwenden. Ich glaube sonst kann man auch gar nicht von Nachhaltigkeit sprechen - wenn man sich auf eine Sache fokussiert, dafür aber woanders den erarbeiteten Effekt zunichte macht. Der größte “Impact” liegt bei uns sicher darin, dass wir ca. 5% des Umsatzes in Aufforstungsnetzwerke stecken. Das entspricht einem Baum pro Riegel. Wir verzichten aber gleichzeitig auch komplett auf Plastik und probieren möglichst transparente und faire Lieferketten aufzubauen. Hier sind wir noch nicht ganz am Ziel - bei der wichtigsten und kritischsten Zutat Kakao haben wir jedoch sofort auf eine direkte Handelsbeziehung wert gelegt.
 
Snacken die Deutschen trotz der vielen „Bio-Alternativen“ immer noch zu ungesund? Können Sie vielleicht zwei bis drei Beispiele für „Mogelpackungen“ geben?

Ich glaube, dass der Trend grundsätzlich in eine gute Richtung geht. Natürlich gibt es viele “Mogelpackugnen” bei konventionellen Riegel Herstellern, die mit einem cleanen Image werben, dann aber große Mengen an Zucker, Milchpulver und Palmöl beinhalten. Unter den “Guten” ist es denke ich so, dass konsumentenseitig unterschätzt wird, wie viel Fruchtzucker man kumuliert zu sich nimmt. Natürlich ist das um längen besser als raffinierter Zucker - jedoch in rauen Mengen auch nicht von Vorteil, da es zu großen Blutzucker- und Insulinspiegel Schwankungen führt.

Sind weitere smarte Snack-Alternativen geplant?

Im Snack-Bereich konzentrieren wir uns vorerst auf die schokoladige Seite - schließlich sind wir unter den “Healthy-Snacks” mit die einzige Schokolade. Wir arbeiten natürlich an neuen Sorten und leichten Variationen. Wir haben uns jedoch in ein ganz neues Feld gewagt - wie auch bei nucao zunächst aus Eigeninteresse. Unsere Firma wird um die Marke nupro reicher, die gerade in ihr Crowdfudning auf www.startnext.com/nupro gestartet ist. Ein ganzheitlicher, nachhaltiger Proteinshake mit den gleichen Grundwerten wie nucao.

Deutschlands Grüner-Newsletter – jetzt kostenlos registrieren!



Kommentare
Kommentar erstellen
Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *
Hiermit erkläre ich mich damit einverstanden, dass die abgesendeten Daten nur zum Zweck der Bearbeitung meines Anliegens verarbeitet werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Grüne JOBS
Auch interessant


Grüne Unternehmen