Naturkosmetik von Heymountain Cosmetics
Grüne Wirtschaft

Naturkosmetik von Heymountain Cosmetics

UNTERNEHMENSVORSTELLUNG | Sauber bleiben – mit den veganen Haut- und Haarcremes von Heymountain Cosmetics. Diese werden selbstkonserviert, sodass die Inhaltsstoffe - Pflanzenöle und Pflanzenextrakte – nur wenige Tage und Wochen alt sind, wenn sie zu Hause eintreffen.

UNTERNEHMENSVORSTELLUNG | Sauber bleiben – mit den veganen Haut- und Haarcremes von Heymountain Cosmetics. Diese werden selbstkonserviert, sodass die Inhaltsstoffe - Pflanzenöle und Pflanzenextrakte – nur wenige Tage und Wochen alt sind, wenn sie zu Hause eintreffen.

06.12.2017 - Das Interview führte Gessica Mirra

LifeVERDE: Herr Krautter, seit wann gibt es Heymountain Cosmetics und welche Firmenphilosophie verfolgt Ihr Unternehmen?

Rainer Krautter: Heymountain Cosmetics ist ein kleines Familienunternehmen und gehört seit der Gründung 2009 zu den Pionieren bei der Entwicklung und der Produktion von frischer, natürlicher und selbstkonservierender Kosmetik. Das Team hat mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Kosmetikbranche und steht für ein Unternehmenskonzept, bei dem die Inspiration durch die Natur, die Schonung von Ressourcen und die Verwurzelung in der Region einen hohen Stellenwert genießen.

Heymountain stellt über 300 verschiedene kosmetische Pflegeprodukte und Parfüms her. Durch kleine Chargen, die nur den unmittelbar absehbaren Bedarf abdecken, garantieren wir eine außergewöhnliche Frische, denn alle Produkte sind nur wenige Wochen oder gar Tage alt, wenn sie beim Verbraucher eintreffen. Wir glauben, dass die Kombination aus Frische und überwiegend natürlichen Inhaltsstoffen wie Pflanzenölen, Pflanzenbuttern oder Pflanzenextrakten hervorragend geeignet ist, um die bestmögliche Wirkung bei der Pflege von Haut und Haaren erzielen.

Bei allen Produkten verzichten wir auf den Einsatz von Aluminiumsalzen, Silikonen, Mineralöl, Paraffin, Nanopartikel, Mikroplastik und PEG-Verbindungen. Alle unsere Produkte sind selbstkonservierend, d.h. wir stabilisieren sie nicht mit synthetischen Konservierungsmitteln wie Parabene oder Methylisothiazolinone, sondern mit Hilfe von multifunktionalen Inhaltsstoffen.

Das gesamte Sortiment der Marke Heymountain Cosmetics ist zu 100% vegetarisch, denn wir verwenden keine Stoffe, die von toten Tieren stammen. Über 98% der Heymountain Produkte sind darüber hinaus vegan und sind auf der Verpackung und im Onlineshop entsprechend gekennzeichnet (in einigen Produkten setzen wir Honig aus der Region ein).

In Europa sind Tierversuche an kosmetischen Produkten verboten. Allerdings gibt es immer noch Länder außerhalb von Europa, in denen Tierversuche gesetzlich vorgeschrieben sind. Wir glauben fest daran, dass kein Tier für den Konsum von Kosmetik in irgendeiner Form leiden sollte. Wir sind strikt gegen Tierversuche, wir geben auch keine Tierversuche in Auftrag, und wir liefern aus diesen Gründen auch nicht in Länder, in denen Tierversuche gesetzlich vorgeschrieben sind.

Welche Produkte bieten Sie an und welche kommen bei Ihren Kunden besonders gut an?

Die Marke Heymountain umfasst mehr als 300 Produkte aus über 30 Produktgruppen, welche die komplette Pflegepalette von Kopf bis Fuß abdecken. Haarpflege, Körperpflege, Gesichtspflege, Badekosmetik, aber auch feste und flüssige Parfüms werden in liebevoller, ganzheitlicher Handarbeit nach eigenen Rezepturen in Stockach hergestellt. Unsere Haarpflegeprodukte wie Haarcremes, Haarkuren und Shampoos sind bei vielen Anwendern ein Geheimtipp. Aber auch unsere unverkennbaren und einzigartigen Duftkompositionen kommen bei allen Heymountain Fans gut an, die große Freude empfinden, sich mit Düften abseits des Mainstream verwöhnen zu können.

An wen richtet sich ihr Angebot an Naturkosmetik?

Die meisten Menschen haben kein Problem damit, ihrem Auto das beste Motoröl zu gönnen, aber wenn es um Haarpflege oder Hautpflege geht, ist es vielen Menschen immer noch gleichgültig, welche Inhaltsstoffe sie an ihre Haut oder ihre Haare heranlassen. Es ist unser Anspruch, hier aufzuklären und unsere Kunden zu informieren, was in unseren Produkten drin ist, und warum wir fast nur natürliche Rohstoffe verwenden. Wer zu Heymountain findet, hat zuvor meist ein großes Problem bei der Haarpflege oder Hautpflege und ist auf der Suche nach einer Lösung. Meist hat man schon gutes über uns gehört, oder man hat sich mit Inhaltsstoffen beschäftigt und ist über diesen Weg zu uns gekommen. Viele Kunden schätzen es, dass wir ihnen keine Marketingmärchen erzählen, keine übertriebenen Wirkversprechen machen und unsere Verpackungen schlicht und minimalistisch sind. Die Beträge, die wir durch den bewussten Verzicht auf aufwändige Verpackungen sparen, investieren wir in hochwertige Inhaltsstoffe. Auf diese Weise hoffen wir, Kunden anzusprechen, die mehr Wert auf Inhalte statt auf Verpackung und Marketing legen.

Wie setzen Sie sich als Unternehmen für Nachhaltigkeit ein, wie leben Sie Nachhaltigkeit?

Nachhaltigkeit beginnt für uns bei den Menschen. Als Familienunternehmen, in dem schon die zweite Generation mit dabei ist, sind wir fest in der Region verwurzelt. Nachhaltigkeit bedeutet für uns auch faire Löhne und eine ganzheitliche Arbeitsweise, bei der alle Mitarbeiter Verantwortung übernehmen und Zufriedenheit erleben können.

An unserem Standort in Stockach, dem Tor zum Bodensee, decken wir unseren Wärmedarf überwiegend aus Wärmekollektoren und Wärmerückgewinnung. Wir erzeugen mehr Strom von der Sonne als wir selbst verbrauchen; nachts oder an sonnenarmen Tagen stammt der Strom zu 100% aus Wasserkraft. Der schonende Umgang mit natürlichen Ressourcen zeigt sich auch in unserem Produktionskonzept, denn wir produzieren nur das, was wir in kurzer Zeit auch verkaufen können. So wird unnötiger Abfall vermieden, und umfangreiche und teure Lagerkapazität benötigen wir ebenfalls nicht. Alle Pakete zu unseren Kunden in Deutschland werden über unseren Logistikpartner CO2-neutral versandt.

Wir achten darauf, dass unsere Verpackungen sowohl hygienisch einwandfrei sind als auch gut recycelt werden können. Bei unseren Inhaltsstoffen setzen wir auf hohe Qualität. Wir verzichten auf Rohstoffe aus genmanipulierten Pflanzen. Viele pflanzliche Buttern, Öle und Extrakte kommen aus ökologischem Landbau oder nachhaltiger Wildpflückung. Wenn wir Honig einsetzen, achten wir darauf, dass dieser nicht über langen Transportwege aus der ganzen Welt zu uns kommt, sondern aus der Region stammt und somit regionale Imker unterstützt.

Vor welche Herausforderungen stellt Sie das Thema Nachhaltigkeit gegebenenfalls?

Die Natur lässt sich nicht standardisieren, und das ist auch gut so. Mehr als 95% unserer Rohstoffkosten fallen für natürliche Rohstoffe an. Ätherische Öle, CO2-Extrakte, Pflanzenöle, Pflanzenbuttern, Blüten, bei allen diesen wunderbaren Zutaten kann es von Ernte zu Ernte große Schwankungen geben, vor allem in Bezug auf Verfügbarkeit und Preise. Insbesondere im Duftbereich arbeiten wir sehr viel mit natürlichen ätherischen Ölen und mit Extrakten aus Rose, Jasmin, Tuberose, Mimose, Vanille oder Tonkabohne, weil sie unseren Duftmischungen eine große Tiefe und Ausdruckskraft verleihen. Die Preise vieler dieser Stoffe sind in den letzten Jahren dramatisch gestiegen und stellen die Preisgestaltung unserer Produkte immer wieder vor große Herausforderungen.

Wir haben viele Kunden, die sich aktiv Gedanken über Nachhaltigkeit machen, und uns ihre Wünsche mitteilen. Manchmal ist es nicht einfach, Kundenwünsche mit den Zielen einer ressourcenschonenden Philosophie in Einklang zu bringen. Verpackungen aus Glas sind hierfür ein gutes Beispiel. Sie werden oft gewünscht, auch weil man Glastiegel im Haushalt gut wiederverwenden kann. Glas kann auch recycelt werden. Aber Glas verbraucht sowohl bei der Herstellung, als auch beim Recyceln und aufgrund des hohen spezifischen Gewichtes beim Transport große Mengen an Energie und erzeugt hohe Mengen an CO2. Es ist aus diesem Grunde nicht immer einfach, zu ermitteln, welche Verpackung für das jeweilige Produkt unter Nachhaltigkeitsaspekten und Umweltschutzaspekten sinnvoll ist.

Welche Trends und Entwicklungen finden Sie im Bereich „Naturkosmetik“ aktuell besonders spannend?

Immer mehr Menschen leiden unter Allergien und Unverträglichkeiten mit manchen Konservierungsmitteln. Heymountain ist seit Anbeginn einer der Pioniere bei der Entwicklung von selbstkonservierenden Pflegeprodukten, die ohne den Zusatz von synthetischen Konservierungsmitteln hergestellt werden. Viele unserer Kunden mit problematischer Haut wissen das zu schätzen. Ebenso scheinen Duftstoffunverträglichkeiten ein zunehmendes Problem zu sein. Aus diesem Grund haben wir aktuell mit unserer neuen Heymountain Pure Reihe eine Gruppe von unbedufteten Pflegeprodukten für Haare, Gesicht und Körper verfügbar gemacht. Duschgel, Shampoos, Haarkur, Haarcreme, Körpercreme, alle Produkte der Pure Serie enthalten keine Duftstoffe, keine Farbstoffe und wie alle unsere Produkte auch keine synthetischen Konservierungsmittel.

Verraten Sie uns, was es künftig Neues von Ihnen geben wird?

Wir erweitern unsere unparfümierten Pure Produkte durch weitere Produkte, die ohne Duftstoffe auskommen, wie z.B. ein unbeduftetes Deodorant ohne Aluminium und eine Lippenpflegecreme. Darüber hinaus wird es natürliche Henna-Haarfarben und Henna-Haarpflegeprodukte geben, feste Shampoos mit hochwertigen pflanzlichen Ölen und Buttern, sowie neue hochwirksame Deos ohne Aluminiumsalze.

Deutschlands Grüner-Newsletter – jetzt kostenlos registrieren!



Kommentare
Kommentar erstellen
Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *


Grüne Unternehmen