Naturkosmetik und ihre Vorteile
Grüne Wirtschaft

Naturkosmetik und ihre Vorteile

Warum sollte man zu Naturkosmetik greifen, welche Anbieter gibt es und mit welchen Produktneuheiten werden die Unternehmen in Zukunft aufwarten?

Warum sollte man zu Naturkosmetik greifen, welche Anbieter gibt es und mit welchen Produktneuheiten werden die Unternehmen in Zukunft aufwarten?

Mehr zu den Themen:   naturkosmetik
06.08.2016 - Bildquelle: Wala

In unserer Themen-Reihe "Naturkosmetik" möchten wir Ihnen Unternehmen vorstellen, die die Naturkosmetik-Branche optimal repräsentieren und uns sagen können, wie es mit den Produkten und der Branche insgesamt in der nächsten Zeit weitergehen wird.

Dieses Mal haben wir uns gefreut, die folgenden Personen und Unternehmen zum Thema interviewt haben zu dürfen:

- dm - Erich Harsch, Vorsitzender der Geschäftsführung

- WALA - Antal Adam, Unternehmenssprecher WALA Heilmittel GmbH

- WELEDA - Ramon Stroink, Geschäftsführer Markt DACH Weleda AG

- myrto-naturalcosmetics MANUFAKTUR - Eva Silvana Kruck, Mitgründerin

- SPEICK - Gudrun Leibbrand, Leitung Marketing / Produktmanagement bei SPEICK

- Laverana - Klara Ahlers, Geschäftsführung

- LOGOCOS - Yelda Torun, MarketingleitungLOGOCOS Naturkosmetik AG

- myrto-naturalcosmetics Manufaktur - Eva Silvana Kruck von der myrto-naturalcosmetics Manufaktur

 

Von allen Interviewpartnern wollten wir eines beantwortet wissen, nämlich die Frage nach den Vorteilen der Naturkosmetik für den Anwender. Hier die Antworten unserer Interviewpartner:

Erich Harsch: Für unsere Eigenmarke alverde NATURKOSMETIK verwenden wir Rezepturen, die im Entwicklungs- und Herstellungsprozess Ressourcen schonen und gleichzeitig Maßgaben zur Natürlichkeit und Verträglichkeit gerecht werden. Jeder Kunde, der unsere alverde NATURKOSMETIK Produkte nutzt, kann sich sicher sein, dadurch einen Teil zum Umweltschutz und für das Wohl künftiger Generationen beigetragen zu haben. Die Wirkungsweise unserer Produkte wurde den Bedürfnissen unserer Kunden angepasst. So wurden die Rezepturen dahingehend entwickelt, dass sie die Haut nicht nur umfangreich versorgen, sondern auch stimulierend einwirken, sodass die Haut ihre eigene Funktion wieder aufnehmen kann.

ANTAL ADAM: Wirksubstanzen aus der Natur sind im Bereich der Kosmetik ebenso effektiv wie synthetische Wirkstoffe. Hinzu kommt, dass bei ihrer Gewinnung unsere Lebensgrundlagen geschont werden.

GUDRUN LEIBBRAND: Zertifizierte Naturkosmetik ist ganzheitlich anders als konventionelle Produkte. Bereits die Entwicklung findet mit völlig anderen Rohstoffen, z.B. aus kontrolliert biologischem Anbau oder ohne Mineralöle statt, die der Haut sehr affin sind. Wir produzieren mehrfach im Jahr in kleinen Chargen, um die Produkte für die KonsumentInnen immer frisch parat zu haben. Die Produkte werden von von Grund auf so konzipiert, dass sie einen echten Nutzen für Mensch und Umwelt haben. Pflanzenextrakte als Wirkstoffe, Alkohol z.B. aus Weizen oder Kartoffeln zur Konservierung - die Unterschiede zu konventionellen sind allumfassend (s. auch www.kontrollierte-Naturkosmetik.de). Ganzheitliche Naturkosmetik, wie wir sie denken, will auch die Biodiversität schützen. 90 % unseres Sortiments sind vegane Produkte. Im Unternehmen wurden niemals Tierversuche gemacht oder in Auftrag gegeben. Die KonsumetInnen benutzen ihre Produkte mit einem guten Gefühl für sich und die Umwelt. Allein hierzu könnten wir weitere Seiten füllen ... 

RAMON STROINK: Naturkosmetik ist kein geschützter Begriff – es wird viel Kosmetik angeboten, die aus unserer Sicht „Naturnah“ ist. Das ist meistens konventionelle Kosmetik mit einigen pflanzlichen Inhaltsstoffen, um den Eindruck von Pflanzenkosmetik zu vermitteln. Diese konventionelle Kosmetik hat aber auch oft als Basis Mineralöl oder weitere synthetische Bestandteile.

Dann gibt es zertifizierte Naturkosmetik (NKO) – diese ist kontrollierte Naturkosmetik mit einem Siegel. Am häufigsten wird in Europa das Natrue Siegel verwendet – unserer Schätzung nach bis zu 70%. Weleda hat dieses Siegel auch – wobei wir teilweise eine strengere interne Auslegung von Inhaltsstoffen haben als Natrue.

Bei Weleda sind alle Produkte frei von synthetischen Farb-, Duft- und Konservierungsstoffen, sowie auch frei von Rohstoffen auf Mineralölbasis. Das Problem mit den vielen künstlichen Inhaltsstoffen besteht darin, dass der Körper diese nicht abbauen kann und deshalb oft einfach einlagert. Manche dieser Stoffe stehen gar in Verdacht, den Körper auch zu schädigen. Bekannte Beispiele sind Silikon in Shampoos oder Aluminiumsalze in Deos. Die vielen Beurteilungen und Tests von Ökotest haben die Verbraucher auf diese Thematik aufmerksam gemacht.

Ein weiteres Thema ist der bewusste und nachhaltige Umgang mit der Natur und Umwelt. Viele zertifizierte Naturkosmetikanbieter leben diese Werte in ihren Unternehmen. Weleda tut das schon seit 1921 – unser Standort ist seit 1997 DIN ISO 14001 zertifiziert. Seit 2000 veröffentlichen wir jährlich einen Nachhaltigkeitsbericht. Seitdem haben wir viele Auszeichnungen erhalten. Dieses Jahr wurde Weleda mit dem Swiss Ethics Award für die „Ethische Beschaffung natürlicher Rohstoffe“ ausgezeichnet. Neben über 22 Fairtrade Projekten (16 einsehbar auf unserer Website) mit Anbauern weltweit, unterstützen wir seit 2013 auch die Biodiversitätsinitiative „Biodiversity in Good Company“, um die Pflanzenvielfalt in der Welt zu erhalten.

Seit langem unternehmen wir viel, um unserem Motto: „Im Einklang mit Mensch und Natur“ gerecht zu werden. Für den Verbraucher heißt dies, etwas Gutes für sich, aber auch für die Welt zu tun.

KLARA AHLERS (Geschäftsführung bei der Laverana): Bio und Naturkosmetik für Alle und Überall ist unsere Vision, der wir seit Gründung des Unternehmens und der Marke folgen. Jeder hat für uns das Recht auf natürliche Schönheitspflege. Die Natur auf der Haut zu spüren, ist für uns Luxus pur. Wir wollten schon immer das Image von Naturkosmetik entstauben und frei von grünen Zäunen denken. Von Anfang an war es uns wichtig, den Kunden weltweit alle Beautywünsche zu erfüllen und dabei den Begriff von Kosmetik und somit die Beautywelt neu und nachhaltig zu definieren. Daher verwenden wir konsequent natürliche Inhaltsstoffe, möglichst aus Bio-Anbau und haben das Produktsortiment breit aufgestellt. Wichtig ist uns, alle Pflegewünsche zu erfüllen, für Jung und Alt, und dabei Trends aufzugreifen oder neue zu setzen.

YELDA TORUN: Zertifizierte Naturkosmetik zeichnet sich durch ihre natürlichen Inhaltsstoffe aus. Sie verzichtet beispielsweise auf synthetische Konservierungs-, Duft- und Farbstoffe ebenso wie auf Silikone, Parabene und Paraffine.Stattdessen enthält Naturkosmetik Pflanzenextrakte und -öle, mineralische Farbpigmente und milde natürliche Tenside. Die wertvollen botanischen Wirkstoffe geben der Haut Hilfe zur Selbsthilfe und sorgen so für Vitalität. In Sachen Wirksamkeit und Performance steht Bio Beauty konventioneller Kosmetik heute in nichts nach. Aber Naturkosmetik kann noch mehr: Damit einher gehen auch die umweltschonende Herstellung der Produkte sowie der Verpackung, ein hoher Anspruch an Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung. Naturkosmetik vereint somit Mensch, Natur und Wirtschaft nachhaltig.

EVA SILVANA KRUCK: Kosmetische Inhaltsstoffe, die wir auf unsere Haut bringen, werden durch die Hautporen aufgenommen.  Sie können in unseren Blutkreislauf gelangen und werden dann im gesamten Organismus verteilt. Viele synthetisch gewonnene Rohstoffe können nicht abgebaut werden, lagern sich langfristig im Gewebe ab und stören dort sensible Soffwechselvorgänge. Die Haut als unser größtes Organ ist zentraler Bestandteil der Stoffwechselvorgänge zur Entgiftung des Körpers. Daher sollten wir uns sehr gut überlegen, mit welchen Kosmetikrohstoffen wir unsere Haut in Berührung bringen und welche wir besser meiden sollten. Konventionelle Kosmetikprodukte mit synthetisch gewonnenen Inhaltsstoffen wie Paraffinen haben ein beträchtliches Allergiepotenzial, PEGs als häufig eingesetzte Emulgatoren können die Haut durchlässiger für Schadstoffe machen, Parabene als Konservierungsstoffe stehen mit ihrer hormonähnlichen Wirkung im Verdacht, Krebs, Diabetes, Immunschwäche oder Fettleibigkeit zu fördern

Naturkosmetik dagegen ist so konzipiert, dass sie nachhaltig effektiv, hautverträglich und lebensförderlich ist. Dabei werden die Ressourcen der Umwelt als unsere Lebensgrundlagen geschont.

Weitere Anbieter von Naturkosmetik:

http://www.cmd-natur.de/

 

Wenn Sie Fragen, Tipps oder Ideen zum Thema haben oder Kommentare hinterlassen möchten, dann nutzen Sie bitte unser Kontaktfeld oder die Kommentarfunktion unter den Interviewtexten.

 

 



Kommentare
Kommentar erstellen
Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *
Hiermit erkläre ich mich damit einverstanden, dass die abgesendeten Daten nur zum Zweck der Bearbeitung meines Anliegens verarbeitet werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Grüne JOBS
Auch interessant


Grüne Unternehmen