Naturkosmetik, die ausschließlich aus BioRohstoffen hergestellt ist
Grüne Wirtschaft

Naturkosmetik, die ausschließlich aus Bio-Rohstoffen hergestellt ist

Naturkosmetik, die ausschließlich aus Bio-Rohstoffen hergestellt ist und aus ressourcenschonendem Anbau stammt, gibt es von i+m NATURKOSMETIK BERLIN. Das Unternehmen setzt sich zudem sozial ein, so zum Beispiel mit der Gründung eines Frauenhauses in Sambia, für das es die finanziellen Mittel bereitstellt.

Naturkosmetik, die ausschließlich aus Bio-Rohstoffen hergestellt ist und aus ressourcenschonendem Anbau stammt, gibt es von i+m NATURKOSMETIK BERLIN. Das Unternehmen setzt sich zudem sozial ein, so zum Beispiel mit der Gründung eines Frauenhauses in Sambia, für das es die finanziellen Mittel bereitstellt.

01.06.2018 - Das Interview führte Gessica Mirra

LifeVERDE: Herr von Kruse, nehmen Sie uns doch bitte mit auf eine kleine Zeitreise. Wann wurde i+m gegründet, aus welcher Motivation heraus und welche Firmenphilosophie verfolgen Sie seitdem?

Jörg von Kruse: In den 70er Jahren stellt die Hebamme Inge Stamm fest, dass Babyhaut auf herkömmliche Pflegeprodukte mit Reizungen reagiert. Aus Mangel an passenden Alternativen begann sie, eigene Hautpflegealternativen zu entwickeln und produzieren, die auf Konservierungsstoffe, Mineralöle und alles Synthetische verzichtet - die Idee zu i+m NATURKOSMETIK BERLIN war geboren. 1978 war der Begriff “Bio” noch nicht etabliert und ein ökologisch nachhaltiger Lebensstil eher die Ausnahme. Im Jahr 2000 entschied Inge Stamm, zukünftig nur noch vegane Naturkosmetik herzustellen. Inge Stamms Pionierarbeit trug zur Entwicklung von Naturkosmetik und deren heutiger Bedeutung bei. 

Wie ging es dann nach der Jahrtausendwende weiter? 

Anfang 2000 geriet i+m in eine wirtschaftliche Krise. Inge Stamm holte daraufhin mich und meinen besten Freund Bernhard von Glasenapp als Berater an Bord. Bernhard und ich hatten nach einem Jahrzehnt im Bereich Unternehmensberatung und Wirtschaftsrecht erhebliche Zweifel am konventionellen Wirtschaftsmodell bekommen. Der Wunsch, Ökologie und Nachhaltigkeit stärker zu leben und ins eigene Unternehmen zu integrieren ließ uns schnell die Entscheidung treffen bei i+m ganz einzusteigen und in Zukunft zu Dritt das Unternehmen zu führen. Wir haben in der Folgezeit die bereits hohen ökologischen und veganen Ansprüche weiterentwickelt und durch ein noch stärker an Nachhaltigkeit und Gemeinwohlökonomie orientiertes Unternehmenskonzept ergänzt, dass in dem neuen Markendreiklang FAIR ORGANIC VEGAN seinen Niederschlag findet. Gleichzeitig haben wir der Marke und den Produkten ein schöneres Äußeres verliehen. Ende 2013 ging Inge Stamm in den wohlverdienten Ruhestand und steht uns seitdem freundschaftlich mit Rat zur Seite.

Welche Produkte bieten Sie an und was macht diese umweltfreundlich und nachhaltig?

i+m bietet Gesichts-, Körper- und Haarpflegeprodukte an. Für die Herstellung unserer Produkte greifen wir ausschließlich auf Bio-Rohstoffe zurück, die aus ressourcenschonendem Anbau stammen. Unser Verständnis biologisch-ökologischer Rohstoffe geht allerdings noch über den Anbau hinaus: Alle verwendeten Bio-Öle sind kaltgepresst und werden auch in der Weiterverarbeitung nicht behandelt. Dies macht unsere Produkte besonders naturbelassen. Ressourcenschonung ist für i+m erklärtes Ziel auf allen Ebenen, auch bei Produktion, Produkt- und Verpackungsdesign. Anders als die meisten Naturkosmetikmarken verzichten wir auf Umverpackung und konzipieren alle Verpackungen im Hinblick auf minimalen Ressourceneinsatz und optimale Recyclebarkeit (Cradle to Cradle Prinzip).

Welche Produkte sind die „Kundenlieblinge“? Welches Feedback erhalten Sie?

Unser absoluter Topseller ist aktuell die Deo Creme, die wir dieses Frühjahr in vier neuen Düften auf den Markt gebracht haben. Die Konsument*innen wissen mittlerweile gut über die schädliche Wirkung von Aluminiumsalzen Bescheid und sind auf der Suche nach wirkungsvollen und natürlichen Alternativen. Vor allem über unsere Social Media-Kanäle bekommen wir reichlich gutes Feedback bezüglich Wirksamkeit und Handhabung.

Wo ist das i+m-Sortiment erhältlich?

Das volle Sortiment, sowie Produkt-Specials findet man auf unserer Website. Darüber hinaus sind unsere Produkte im ausgewählten Bio-Fachhandel, in den Naturshops der Müller Drogeriemärkte und in vielen dm-Drogeriemärkten mit einem Teilsortiment zu finden. Konkrete Auskunft gibt der Storefinder auf unserer Website. 

Auf Ihrer Seite finden Interessierte einen News-Blog. Worüber wird berichtet und an wen richten sich die Inhalte?

Der Blog ist unser Transparenz-Tool für unser Unternehmen: Wir berichten selbstverständlich über unsere neuen Produkte und Inhaltsstoffe, aber auch über unsere gesellschaftspolitischen Visionen und deren Verwirklichungen. Beispielsweise dokumentieren wir unseren Prozess mit neuen Formen der Unternehmensorganisation zu experimentieren - weg von klassischen Hierarchien hin zu selbstbestimmtem Arbeiten. Unser Blog ist sehr abwechslungsreich und es ist für jeden etwas dabei.

i+m zeigt Initiative und setzt sich für viele Projekte ein. Welche sind das?

2014 haben wir ein Frauenhaus in Sambia gegründet, das von Frauen von dort geleitet wird. i+m ist an der Organisation beteiligt und stellt die finanziellen Mittel bereit. Über unsere Sambia Fair Edition erwirtschaften wir zusätzliche Einnahmen, die zu 100% an das Frauenhaus gehen. Die Idee zu den FAIR Editions ist 2013 aus dem Wunsch geboren, kleine, noch im Aufbau befindliche Projekte im ökofairen Umfeld zu unterstützen. Und zwar nach dem Crowdfunding Prinzip. D.h. viele einzelne Menschen finanzieren gemeinsam eine Projektidee – in unserem Fall durch den Kauf einer FAIR Edition. Und das geht so: Wir finden ein unterstützenswertes kleines Projekt, das gut zu uns und unseren Werten passt. Für dieses Projekt kreieren und produzieren wir eine FAIR Edition – natürlich alles auf eigene Kosten. Der Erlös geht dann nach dem Abverkauf zu 100 % von i+m direkt an das Projekt. Mit weiteren Fair Editions unterstützen wir z.B. das Flüchtlingsprojekt DIE GÄRTNEREI BERLIN und die Tierschutzorganisation PETA.

Dürfen Sie schon verraten, was es bald Neues von i+m geben wird?

2018 gibt es bei i+m einige neue Produkte, sowie auch Produktneuformulierungen. Wir haben z.B. unsere Gesichtspflege serienübergreifend mit dem Schmetterlingsfliederextrakt ausgestattet, das gegen blaues Bildschirmlicht schützt.

Und Ihr persönlicher Tipp: Welchen aktuellen Trend im Bereich „nachhaltige Gesundheit und Pflege“ finden Sie selbst besonders spannend?

Das Thema ‚digital detox' bleibt weiterhin sehr spannend und zwar in allen Bereichen. 

Deutschlands Grüner-Newsletter – jetzt kostenlos registrieren!



Kommentare
Kommentar erstellen
Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *
Hiermit erkläre ich mich damit einverstanden, dass die abgesendeten Daten nur zum Zweck der Bearbeitung meines Anliegens verarbeitet werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Grüne JOBS
Auch interessant


Grüne Unternehmen