Suche
GrĂŒne Wirtschaft

Nachhaltiges Investment von Green City: emmy weiter auf der Überholspur

Advertorial | Die Erfolgsgeschichte des E-Roller-Sharing Anbieters „emmy“ geht in die nĂ€chste Runde. Mit Wien expandieren die Elektroroller nun in die erste europĂ€ische Metropole außerhalb Deutschlands.

Advertorial | Die Erfolgsgeschichte des E-Roller-Sharing Anbieters „emmy“ geht in die nĂ€chste Runde. Mit Wien expandieren die Elektroroller nun in die erste europĂ€ische Metropole außerhalb Deutschlands.

30.11.2019 - Bilder © Green City AG/ Sina Scherer

Ermöglicht hat die Green City AG diese Erfolgsstory bereits 2018, als strategischer Partner und Investor des Berliner MobilitĂ€ts-Start-ups. Das bis dahin grĂ¶ĂŸte Crowdfinanzierungsprojekt im MobilitĂ€tssektor in Deutschland legte seinerzeit den Grundstein fĂŒr den Ausbau der Elektroroller-Flotte in MĂŒnchen. Seitdem nutzen mehr als 250.000 Kundinnen und Kunden die insgesamt 2.000 Elektroroller in vier deutschen GroßstĂ€dten – nun kommen 50 neue Elektroroller in Wien hinzu. 2020 sollen dann weitere Fahrzeuge ergĂ€nzt werden, um die Flotte  zu vergrĂ¶ĂŸern.  
„In Wien sehen wir ein riesiges Potential und wir freuen uns richtig, unsere Roller jetzt auch in Österreich anbieten zu können“, so emmy Co-Founder Valerian Seither. Und auch Green City Vorstand Jens MĂŒhlhaus lobt den Ausbau der Flotte. Das Engagement von emmy treffe den Nerv der Zeit und sei ein klares Signal dafĂŒr, dass sich die Menschen in Deutschland und Europa die Verkehrswende wĂŒnschen.    


 
Mit „Smart Mobility I“ von der Verkehrswende profitieren

Der Sharing-Markt wird weiter wachsen – voraussichtlich auf bis zu 600 Mrd. Euro Marktvolumen bis 2025. Die Green City AG bietet mit dem Genussschein „Smart Mobility I“ eine Möglichkeit, um vom Wachstum des Marktes zu profitieren und am Erfolg der emmyRoller teilzuhaben. Das Kapital des Genussscheins wird direkt in die Förderung von emmy investiert und trĂ€gt so zum Ausbau der Rollerflotte und weiteren Angeboten in ganz Europa bei. „Der Zeitpunkt, in diesen Markt zu investieren, ist absolut ideal: Emmy hat in diesem Jahr die Weichen gestellt und jetzt geht es darum, die ExpansionsplĂ€ne 2020 konsequent fortzusetzen“, erlĂ€utert Green City Vorstand Jens MĂŒhlhaus.

Dank „Smart Mobility I“ können so auch nicht-institutionelle Anleger in ElektromobilitĂ€t investieren. Bereits mehr als 260 Anleger haben sich an diesem Projekt beteiligt und so ein Volumen von knapp 1,3 Millionen Euro investiert. Bei einer Laufzeit von 5 Jahren bietet das Smart-Mobility-Wertpapier Anlegern eine endfĂ€llige erfolgsabhĂ€ngige RĂŒckzahlung des eingezahlten Kapitals zum Nennbetrag sowie laut Prognose eine endfĂ€llige erfolgsabhĂ€ngige VergĂŒtung von 35% (entspricht ca. 7% p.a.) zzgl. einer weiteren Gewinnbeteiligung bei entsprechendem GeschĂ€ftsverlauf.

Weitere Informationen zu den emmy-Elektrorollern und dem Green City Genussschein „Smart Mobility I“ finden Sie hier

Rechtliche Hinweise: Die Angaben auf dieser Internetseite enthalten werbliche Aussagen. Sie enthalten keine
vollstĂ€ndigen Informationen ĂŒber den Genussschein und stellen kein öffentliches Angebot oder eine Zeichnungsaufforderung und auch keine individuelle Anlageempfehlung dar. Der Genussschein ist rein erfolgsabhĂ€ngig ausgestaltet. Die Realisierung der AnsprĂŒche auf RĂŒckzahlung des Nennbetrags sowie der VergĂŒtung hĂ€ngt ausschließlich vom wirtschaftlichen Erfolg der Electric Mobility Concepts GmbH („emmy“) ab. Es besteht Totalverlustrisiko. Alle AnsprĂŒche aus dem Genussschein (RĂŒckzahlung und VergĂŒtung) unterliegen zudem einem qualifizierten RangrĂŒcktritt. Bei wirtschaftlicher Betrachtungsweise hat der Genussschein den Charakter einer unternehmerischen Beteiligung. Alle wesentlichen Informationen zum Genussschein sind im veröffentlichten WertpapierInformationsblatt (WIB) enthalten, das ĂŒber www.greencity-finance.de barrierefrei zum Download zur VerfĂŒgung steht. Angaben in dieser Pressemitteilung zu zukĂŒnftigen Marktentwicklungen stellen Prognosen dar. Angaben zu frĂŒheren Wertentwicklungen sowie Prognosen sind kein verlĂ€sslicher Indikator fĂŒr die kĂŒnftige Wertentwicklung des Genussscheins.
 

DU möchtest zum Thema Nachhaltigkeit auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren kostenlosen LifeVERDE-Newsletter & JOBVERDE-Newsletter.



Kommentar erstellen

Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *


GrĂŒne Unternehmen