Nachhaltiger Tourismus im Jahr 2019. Vom 06.03. 10.03. findet die ITB in Berlin statt
Grüne Wirtschaft

Nachhaltiger Tourismus im Jahr 2019. Vom 06.03. – 10.03. findet die ITB in Berlin statt

Nachhaltigkeit ist auch im Tourismus wichtig. Wir waren für euch auf der ITB und haben die wichtigsten Aussteller und Informationen rund um das Thema nachhaltiges Reisen zusammengetragen.

Nachhaltigkeit ist auch im Tourismus wichtig. Wir waren für euch auf der ITB und haben die wichtigsten Aussteller und Informationen rund um das Thema nachhaltiges Reisen zusammengetragen.

07.03.2019 - ein Beitrag von Maria Pfeiffer - Bild: Pixabay

Vom 06.03. – 10.03.2019 findet in Berlin wieder die Internationale Tourismus Börse (ITB) statt. Mit sechs vertretenen Kontinenten, über 180 Ländern, 10.000 Ausstellern und 160.000m² ist die ITB die größte Reisemesse der Welt. Wir waren für euch vor Ort und haben uns danach erkundigt, wie man den eigenen Reiseurlaub nachhaltiger gestalten kann. Hier erfahrt ihr, welche Halle ihr ansteuern solltet und welche Aussteller es sich zu besuchen lohnt.

Die Anfrage für Nachhaltigkeit steigt auch im Tourismus

Die Nachfrage für nachhaltiges Reisen wächst kontinuierlich. Laut BMU legt 31% der deutschen Bevölkerung demnach Wert darauf, dass ihr Urlaub möglichst umweltfreundlich ist. 38% der Bundesbürger ist außerdem die Sozialverträglichkeit der eigenen Urlaubsreisen ein Anliegen. Deshalb, so Julia Sonnemann (PR-Managerin der Messe Berlin GmbH), spielen entsprechende Anbieter auch auf der diesjährigen Reisemesse eine wachsende Rolle. Sonnemann weist auf die Studienreisen-Veranstalter Studiosus und Gebeco hin. Eine sehr gute Anlaufstelle für nachhaltiges Reisen sei außerdem Forum Anders Reisen e.V.

Die wichtigsten Aussteller findet ihr am Samstag und Sonntag in Halle 4.1

Wer sich auf der ITB über nachhaltiges Reisen informieren möchte, kann dies am Samstag (09.03.) und Sonntag (10.03.) tun. Insbesondere die Abenteuerhalle 4.1 ist dafür gut geeignet.

Die Unternehmen atmosfair und myclimate erklären dort beispielsweise, wie man den eigenen CO2-Fußabdruck kompensieren kann.

Wer über das Kompensieren hinausgehen möchte, der kann sich bei Tourism Watch/Brot für die Welt gutes Info-Material zur Gestaltung eines verantwortungsbewussteren Urlaubs besorgen. Dazu gehört ein kleines Buch voller Tipps und Informationen zur nachhaltigeren Reisegestaltung, sowie ein Heft, das Überblick über 20 Nachhaltigkeitszertifikate schafft.

Eines dieser Labels ist TourCert. Diese haben bereits 91 Betriebe in Europa und Lateinamerika auf deren Nachhaltigkeit geprüft. Dabei werden sowohl ökonomische, ökologische als auch sozio-kulturelle Faktoren einbezogen. Auch sie sind in Halle 4.1 anzutreffen.

Auch für die ITB selbst spielt Nachhaltigkeit eine große Rolle

Doch wie schneidet die ITB selbst in Bezug auf Nachhaltigkeit ab? Sonnemann gibt an, dass dieses Thema dieses Jahr eine überaus große Rolle spielt. Dem Thema Nachhaltigkeit und Global Warming wird daher sogar ein Überthema des ITB Kongresses gewidmet. Sie gibt außerdem noch einen Hinweis darauf, dass sich die ITB Berlin auch außerhalb der Messezeiten stark engagiert. Sie setzt sich für Menschenrechte, soziale Gerechtigkeit, Klima-, Umwelt- und Tierschutz, sowie gegen die Ausbeutung von Frauen und Kindern im Tourismus ein. Eine Übersicht über die Partner und Projekte die die ITB unterstützt, findet man hier: https://www.itb-berlin.de/ITBBerlin/SozialeVerantwortung/PartnerProjekte/

Die ITB ist spannend für alle Reisebegeisterten, das Thema Nachhaltigkeit nimmt insgesamt jedoch nur einen geringen Platz ein

Während der ITB Kongress spannende Vorträge und Paneldiskussionen rund um das Thema nachhaltiger Tourismus bietet, geht dieser Schwerpunkt für Privatpersonen am Samstag und Sonntag etwas unter. Unter 26 Hallen findet man lediglich in einer Halle (4.1) Aussteller, die für verantwortungsbewusstes Reisen im Sinne der Nachhaltigkeit werben. Für Reisebegeisterte ist ein Besuch der ITB sicherlich trotzdem spannend, denn sie führt um die ganze Welt und gewährt einen Blick (und manchmal auch einen Bissen) in die Kulturen der Ausstellungsländer.

DU möchtest zum Thema Nachhaltigkeit auf dem Laufenden bleiben? Dann abonniere unseren kostenlosen LifeVERDE-Newsletter & JOBVERDE-Newsletter.



Kommentar erstellen

Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *
Hiermit erkläre ich mich damit einverstanden, dass die abgesendeten Daten nur zum Zweck der Bearbeitung meines Anliegens verarbeitet werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Grüne Unternehmen