Nachhaltige Unternehmen
Grüne Wirtschaft

Nachhaltige Unternehmen

Nachhaltige Unternehmen machen vieles anders. Sie verfügen über Unternehmensleitlinien, die Ökologie, Ökonomie und Soziales in Einklang bringen sollen und nehmen insgesamt mehr Verantwortung auf sich.

Nachhaltige Unternehmen machen vieles anders. Sie verfügen über Unternehmensleitlinien, die Ökologie, Ökonomie und Soziales in Einklang bringen sollen und nehmen insgesamt mehr Verantwortung auf sich.

Mehr zu den Themen:   nachhaltigkeit nachhaltige unternehmen
22.04.2015

Ganz klar, Nachhaltigkeit ist in aller Munde und auch die Unternehmen haben erkannt, dass der Verbraucher heute anders "funktioniert" als noch vor zehn oder zwanzig Jahren. Die Bio-Bewegung der letzten Jahre, die oftmals neue Fans aufgrund von Lebensmittelskandalen gewonnen hat, schuf neue Märkte und zwang viele Unternehmen zum Umdenken. Klassische Discounter wie Aldi oder Lidl machten auf einmal Platz in den Regalen für Bio-Produkte oder entwickelten sogar eigene grüne Serien. Nichts desto trotz ist der Anteil der Hardliner, die vegetarisch oder vegan leben und ihren Konsum zu 100 Prozent nachhaltig ausrichten, noch immer gering im Vergleich zum Ottonormalverbraucher. Aber immerhin, im Jahr 2013 gab es in der deutschsprachigen Bevölkerung ab 14 Jahre rund 9,28 Millionen Personen, die der Aussage "Beim Kauf von Produkten ist es mir wichtig, dass das jeweilige Unternehmen sozial und ökologisch verantwortlich handelt" voll und ganz zustimmten, Tendenz steigend.

Deutschlands Grüner-Newsletter – jetzt kostenlos registrieren!

Prinzipiell kann jedes Unternehmen von sich behaupten, dass es nachhaltig ist und mit diesem beliebten Titel für sich werben. Die Konsumenten, die es mit dem Thema aber ernst meinen, sind jedoch sehr kritisch und hinterfragen das Tun der Unternehmen. Eine Liste nachhaltiger Unternehmen gibt es hier auf LifeVERDE.de. Hier stellen sich Unternehmen vor und beschreiben, was sie prinzipiell nachhaltig macht. Angefangen vom Biobäcker bis hin zum Globalplayer, der es naturgemäß etwas schwerer hat, in allen Belangen nachhaltig zu werden.

Aber picken wir uns einmal ein Beispiel eines großen Unternehmens heraus. Die Infineon Technologies AG ist ein im Jahr 1999 durch die Ausgliederung des Halbleitergeschäfts der Siemens AG über einen Börsengang (IPO) im Jahr 2000 entstandener Halbleiterhersteller. Das Unternehmen beschäftigte im September 2014, 29.807 Mitarbeiter und erzielte einen Jahresumsatz von mehr als vier Milliarden Euro. Wie richtet man nun ein solches Unternehmen nachhaltig aus, zumal es ja auch nicht auf eine grüne Kernkompetenz zurückgreift. Das Unternehmen infineon als ein Beispiel macht nachweislich viel, um den "Tanker" grüner werden zu lassen. Schaut man auf die eigens zum Thema Nachhaltigkeit geschaffene Seite "Sustainability" so stolpert man über Begriffe wie Umwelt, Arbeitsschutz, Unternehmensethik, Corporate Citizenship oder CSR in der Lieferkette. Das sind natürlich allesamt die üblichen Verdächtigen, die man auf fast allen Websites großer Unternehmnen findet. Letztlich sind diese Themen aber auch die Stellschrauben an denen die Unternehmen drehen müssen, um nachhaltiger und damit zukunftsfähig zu sein.

Wir, die Konsumenten, werden entscheiden müssen, wie nachhaltig die Unternehmen in Zukunft sein sollen, damit wir noch von ihnen kaufen. Aktuell gibt es viele Bemühungen seitens der Unternehmen selbst, von Hochschulen respektive Wissenschaftlern oder der Regierung die Nachhaltigkeit von Unternehmen über beispielsweise ein Siegel abzubilden. Kriterien hierfür gibt es natürlich etliche, die Frage ist nur, welche sind die wichtigsten und macht ein Ranking oder ein Score Sinn, der die Nachhaltigkeit über eine Prozentdarstellung abbildet. Von alleine werden die Unternehmen den Paradeweg nicht finden, der Konsument muss äußern, was er will und letztlich über sein Kaufverhalten die Entwicklung in Sachen Nachhaltigkeit steuern.

Informationen zu nachhaltigen Unternehmen lesen Sie auch auf unserem Portal B2BNachhaltigkeit.de.

Hier kannst du dich kostenlos zum grüne Karriere Newsletter von JOBVERDE anmelden.



Kommentare
Kommentare
Gesellschaft für angewandte Wirtschaft
24.01.2018
Wenn Sie geprüft nachhaltige Unternehmen suchen, dann achten Sie auch auf das CSE-Siegel. Unternehmen mit diesem Siegel erfüllen einen hohen und geprüften Standard in Bezug auf alle Bereiche Ökologie, Ökonomie und Soziales. Das Siegel ist das Prädikat für geprüfte Nachhaltigkeit in Unternehmen.
Mehr Infos gibt es auf:
https://gfaw.eu/cse/

Kommentar erstellen
Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *
Hiermit erkläre ich mich damit einverstanden, dass die abgesendeten Daten nur zum Zweck der Bearbeitung meines Anliegens verarbeitet werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Grüne JOBS
Auch interessant


Grüne Unternehmen