Grüne Wirtschaft

Nachhaltige Mode von einem engagierten Schweizer Startup

Interview I Nachhaltige Mode aus der Schweiz und Made in Europe klingt schon einmal vielversprechend. Aber was hat das mit dem Pflanzen neuer Bäume zu tun und welchen Beitrag leistest du dabei? Hier erfährst du es.

Interview I Nachhaltige Mode aus der Schweiz und Made in Europe klingt schon einmal vielversprechend. Aber was hat das mit dem Pflanzen neuer Bäume zu tun und welchen Beitrag leistest du dabei? Hier erfährst du es.

03.06.2020 I Ein Interview geführt von Dorothea Meyer I Symbolbild: NIKIN

NIKIN ist ein nachhaltiges und junges Unternehmen aus der Schweiz, dass nachhaltige Mode produziert. Durch ihr Engagement in diversen Baumprojekten möchte NIKIN ein Zeichen setzen und unserer Erde damit ihre Wertschätzung und Dankbarkeit zu zeigen. So entstand die Idee für jeden verkaufte Produkt einen Baum zu Pflanzen. Mehr über die bisherigen Erfolge der Baumpflanzungsprojekte, die Aktion Tree by Tree und die die Entwicklungen der nachhaltigen Modebranche auch in Zeiten von Corona erfährst du im Interview mit einem der NIKIN-Gründer Nicholas Hänny.

LifeVERDE: Herr Hänny, bitte stellen Sie uns das Unternehmen NIKIN einmal kurz vor.

NICHOLAS HÄNNY: NIKIN ist eine nachhaltige Kleidermarke aus der Schweiz, die für jedes Produkt einen Baum pflanzen lässt. Damit konnten bereits über 500.000 Bäume auf dieser Welt gepflanzt werden. Uns geht es aber nicht nur um das Pflanzen von Bäumen. Wir wollen auch einen fairen Preis zwischen Nachhaltigkeit (Materialien, Produktionsort, etc.) und Preis finden.

Wofür steht NIKIN?

NIKIN ist eine Mischung aus den Namen der beiden Gründer: Nicholas und Robin.

Welche Rolle spielt für Sie das Thema Nachhaltigkeit und wie spiegelt es sich in Ihrer Arbeit und in Ihrer fairen Mode wider?

Nachhaltig spielt eine zentrale Rolle bei uns. Durch die Verwendung von nachhaltigen Materialien wollen wir sicherstellen, dass die Produkte langlebig sind und damit ein nachhaltiges Denken in der Kleiderbranche stattfindet. Aber auch intern leben wir nach einem nachhaltigen Motto, das geht von Recycling über die Verwendung von baumfreiem Papier, das wir für unsere Baumzertifikate verwenden (sie sind ein Abfallprodukt der Zuckerrohindustrie) und das ausschließliche Versenden von Rechnungen über Mails.

Durch welche Eigenschaften würden Sie sagen, ist Ihre nachhaltige und faire Mode besser als die konventionellen bzw. was sind Ihre Alleinstellungsmerkmale?

Unser schlichtes und zeitloses Design und die Kombination aus fairem Preis für 1 Baum, plus die Produkte sind Made in Europe und haben eine hohe Qualität.

Thema Preis: In welchem Preissegment sind Ihre Kollektionen angesiedelt und welche Rolle nimmt das Thema Preis bei Ihnen ein?

Das Thema Preis zielt bei uns vor allem auf eines ab: faire Preise. Natürlich gibt es vergleichbare Produkte, die günstiger sind, aber indem wir verschiedene Faktoren kombinieren, legitimiert das den Preis. Wir versprechen, dass Produkte Made in Europe sind, dass jeweils ein Baum gepflanzt wird, die Qualität hoch ist und wir auf gute, nachhaltige Materialien achten. Das hebt uns von anderen Konkurrent*innen ab.

Lies das gesamte Interview von Nikin hier auf Nachhaltige-Mode.de: https://nachhaltige-mode.de/fuer-jedes-verkaufte-kleidungsstueck-ein-neuer-baum



Kommentar erstellen

Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *


Grüne Unternehmen