Grüne Wirtschaft

Nachhaltige Balkonmöbel zum Wohlfühlen

HITLIST | Mit diesen nachhaltigen Möbelstücken für draußen kann der Sommer kommen!

 

HITLIST | Mit diesen nachhaltigen Möbelstücken für draußen kann der Sommer kommen!

 

17.05.2021 | Ein Beitrag von Marvin Lehnert | Bild:Unsplash

Wenn an warmen Sommertagen abends wieder der Grill angeschmissen wird, Freunde und Bekannte vorbeikommen, dann kannst du auch mit den richtigen Möbeln bei ihnen punkten – und das sogar nachhaltig. Worauf du beim Kauf deiner Balkon- und Terrassenmöbel achten solltest, erfährst du hier bei uns.

Bevor du dich für neue Möbel entscheidest, solltest du unbedingt einen Blick darauf werfen, unter welchen Bedingungen diese hergestellt werden. Leider betrügen einige Hersteller mit gekauften Zertifikaten, die zwar nach außen Nachhaltigkeit meinen, es aber oft nicht sind – denn das Holz stammt aus Ländern, die mehr Wald abholzen, als sie gleichzeitig auch ersetzen können.

Besser ist es für dich darauf zu achten, ob dein Möbelstück über ein FSC-Siegel verfügt. Dieses Zertifikat garantiert eine nachhaltige und umweltbewusste Forstwirtschaft mit strengen ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Richtlinien – und das vom Baum bis zum endgültigen Produkt. Zusätzlich wird der Lebensraum heimischer Flora und Fauna in den Regenwald-Regionen mit systematischer Aufforstung geschützt.


Symbolbild

Teakholz-Möbel – Qualität hat seinen Preis

Besonders beliebtes Material für nachhaltige Balkon- und Terrassenmöbel ist Teakholz. Es ist pflegeleicht und kann unbehandelt dauerhaft an der frischen Luft überleben. Außerdem ist Teakholz enorm widerstandsfähig gegenüber Witterungseinflüssen, Pilzen und Flammen. Mit diesen Eigenschaften schafft es das Holz problemlos älter als 50 Jahre alt – und anschließend noch verarbeitet und recycelt zu werden. Zwar wird Teakholz häufig auf Tropenholz-Plantagen angebaut, allerdings hilft es hier auf ein FSC-Zertifikat zu achten, über das viele der Möbelstücke aus dem Material verfügen. Allerdings auch mit einem stolzen Preis, für den nicht jeder Geldbeutel groß genug ist.

Alternativen aus Deutschland

Made in Germany – das heißt auch, hier wird mit Holz nachhaltig gewirtschaftet. Die Robinie, auch „falsche Akazie“ genannt, ist Baum des Jahres 2020 und wird in heimischen Wäldern gepflanzt. Um bei der Nachhaltigkeit auf Nummer Sicher zu gehen, kannst du beispielsweise auf das Naturland-Gütesiegel achten, das ähnlich strenge Standards wie FSC aufweist und sogar mit der Non-Profit-Organisation kooperiert. Du kannst dir also gewiss sein – hier wurde keine illegale Abholzung in tropischen Regenwäldern betrieben. Balkon- und Terrassenmöbel aus Robinie sind wetterfest und pflegeleicht – du solltest allerdings auch dafür auf die Verwendung rein natürlicher Öle vertrauen, um deine Möbel langfristig gut zu erhalten. Zeitgleich unterstützt du mit einem Kauf die heimische Forstwirtschaft.


Symbolbild

Wo kann ich mich auf eine nachhaltige Forstwirtschaft verlassen?

Wir stellen dir im Folgenden drei Anbieter nachhaltiger Balkon- und Terrassenmöbel vor, von denen du auf jeden Fall gehört haben solltest.

Wittekind

Für alle Möbel von Wittekind bildet Fichtenholz aus Deutschland, besser gesagt aus Ostwestfalen, die Grundlage. Das System des Unternehmens nennt sich Upcycling – was so viel bedeutet wie dem Holz wird eine komplett neue Funktion gegeben als bisher. Wittekind setzt auf ein schnörkelloses, unaufdringliches Design, das mit Kissen und Polstern in jeder Umgebung überzeugt. Für langfristigen Erhalt werden die Möbel behutsam mit Beizen und Wachs-Öl behandelt, was sie auch nach jahrelanger Benutzung noch wie neu aussehen lässt. Die Produktion übernimmt eine Behinderten-Werkstatt in Kirchlengern, die den Menschen dort eine gelungene Arbeitsperspektive bietet.

Herr Lars – Möbelmanufaktur

Auch Herr Lars arbeitet ausschließlich mit Fichtenholz aus deutschen Wäldern und vereint exklusives Design im Lounge-Möbel-Stil mit robuster Konstruktion. Jedes Möbelstück ist in Handarbeit gefertigt und trotzt mit seiner Witterungsbeständigkeit Feuchtigkeit und Sonneneinstrahlung. Herr Lars sorgt mit der kleinen, aber feinen Auswahl an Balkon- und Terrassenmöbeln für ein angenehmes Wohlfühl-Ambiente.

Balkonbar – Das Highlight auf jedem Balkon

Wenn du eine innovative Lösung der ganz anderen Art suchst, dann bist du bei Balkonbar goldrichtig. Und wie der Name schon vermuten lässt, handelt es sich dabei um eine Halterung im Stil einer Bar, die sich ideal als Ablage oder Platz für Blumentöpfe oder ähnliches verwenden lässt. Eine Balkonbar kann aber noch viel mehr – denn sie spart dir nicht nur Platz, den ein sperriger Tisch normalerweise wegnehmen würde, sondern ist auch noch nachhaltig. Die Niederländer arbeiten eng mit Reintegrationsbetrieben für Menschen mit Behinderungen zusammen und bauen gerade eine Beschäftigungsstelle für Frauen in Äthiopien auf, aus der weitere tolle Projekte entstehen sollen. Balkonbar hat es sich zur Aufgabe gemacht, seinen ökologischen Fußabdruck so klein wie möglich zu halten und investiert in ein Aufforstungsprojekt auf Borneo, womit der Abholzung für örtliche Palmölplantagen entgegengewirkt wird. Alle Produkte bringen ein einfaches Design mit und sind mit nachhaltigen und langlebigen Materialien hergestellt, deren Produktionsprozesse minimale Auswirkungen auf die Umwelt haben.


Symbolbild

Sind nur Gartenmöbel aus Holz nachhaltig?

Die Antwort ist ganz klar – Nein! Denn ein wichtiger Faktor für Nachhaltigkeit ist die Langlebigkeit der Möbel – und dafür müssen diese nicht unbedingt aus Holz gemacht sein. Grundlegend gilt: Je länger das Möbelstück erhalten bleibt, desto größer ist der Beitrag zum Umweltschutz, denn es entfallen unnötige Herstellungs- und Transportkosten, als wenn du einfach neu bestellst. Das heißt, setzt du auf hohe Qualität und tauschst nicht jedes Jahr Balkon- und Terrassenmöbel aus, so kannst du dem Klima schon damit etwas Gutes tun.

Und ja, auch Alternativen aus Aluminium und Kunststoff können recycelt werden und bewähren sich seit vielen Jahren als Möbel für Balkon oder Garten – denn sie sind langlebig und witterungsbeständig. Und wer weiß, vielleicht verstecken sich auch auf deinem Dachboden noch einige Schätze für die Sommerzeit.

Auch eine gute Anlaufstelle für stilvolle und zeitlose Möbelstücke, nachhaltig produziert: Faiture (*)

Boomender Markt für Freizeitmöbel

Wenn du mit dem Gedanken spielst, deinen Balkon, Terrasse oder Garten wohnlicher zu gestalten, dann überlege dir gut, wie deine Möbel der Zukunft aussehen sollen. Inzwischen gibt es langlebige und qualitativ hochwertige Gartenmöbel wie Sand am Meer – und auch vereinzelte Hersteller, die viel Wert auf Nachhaltigkeit legen.

Faustregel bleibt – Je länger die Möbel halten, desto mehr rechnet sich eine Anschaffung, die vielleicht auch mal etwas kostenintensiver ist. Doch auf langfristige Sicht sparst du dir damit eine Menge Geld und die Natur wird es dir danken.

Affiliatelinks/Werbelinks: Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf einen solchen Affiliate-Link klickst und eine Aktion ausführst, bekommen wir von dem betreffenden Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

_________________________________

Auch interessant für die Sommerzeit: Nachhaltig grillen von der Kohle bis zum Essen

                           Folge uns auf Instagram, um keine nachhaltige Alternative mehr zu verpassen: LifeVERDE



Kommentar erstellen

Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *


Grüne Unternehmen