Grüne Wirtschaft

Nachhaltig verdunkeln: Rollos und Plissees aus recycelten Materialien

INTERVIEW | Rollos und Plissees verdunkeln nicht nur den Raum, sondern helfen auch beim Energiesparen. Wie das funktioniert und welche nachhaltigen Materialien bei Rollos und Plissees zum Einsatz kommen, erklärt dir Anette Benz von MHZ.

INTERVIEW | Rollos und Plissees verdunkeln nicht nur den Raum, sondern helfen auch beim Energiesparen. Wie das funktioniert und welche nachhaltigen Materialien bei Rollos und Plissees zum Einsatz kommen, erklärt dir Anette Benz von MHZ.

20.01.2022 | Ein Interview geführt von Veronika Gruber | Bilder: Pexels, MHZ

Einer unserer ersten und letzten Handgriffe des Tages besteht meistens im Auf- und Zuziehen des Rollos oder Plissees, um die Wohnung zu erhellen oder zu verdunkeln. Doch auch zur Wärmeregulierung im Innenraum kann dein Verdunklungssystem beitragen – und dich somit beim Energiesparen, nachhaltigem Heizen und einem schonenden Umgang mit der Umwelt unterstützen. Den Nachhaltigkeitseffekt von Rollos und Plissees kann man ganzheitlich durchdenken, indem man diese auch aus nachhaltigen Materialien fertigt. Diesen Ansatz verfolgt das Unternehmen MHZ. Woraus die nachhaltigen Rollos und Plissees von MHZ bestehen, erfährst du im Interview mit Anette Benz.

LifeVERDE: Welche Stoffe werden üblicherweise zur Herstellung von Rollos und Plissees verwendet?

Anette Benz: Die Rollo- und Plisseestoffe bestehen meist aus einer Kombination von Polyester mit Baumwolle, Viskose und Polyamid und recycelbaren Materialien. Neben schönen dekorativen Stoffen mit Strukturen in grob und fein, unterschiedlichen Transparenzen und tollen Druckdesigns für die individuelle Gestaltung der Wohnräume, bietet MHZ Perlex oder Aluminium beschichtete sowie antibakteriell ausgerüstete Stoffe, die für Bildschirm-Arbeitsplätze oder Feuchträume geeignet sind.

Auch Trevira CS – eine Chemiefaser auf Polyesterbasis - findet durch die Beschaffenheit „schwer entflammbar“ eine vielseitige Anwendung bei Plissees und Rollos, unter anderem für den Einsatz in öffentlichen Gebäuden.

Ökologischer Sicht- und Sonnenschutz von MHZ

MHZ versucht, mit der neuen Stoffqualität GreenScreen SeaTex höhere ökologische Standards zu setzen. Was macht GreenScreen SeaTex zu einem nachhaltigen textilen Stoff für Rollos und Plissees?

Nachhaltigkeit ist ein wichtiges Thema, welches schon sehr lange zu unseren Unternehmenswerten gehört. Nachhaltige Gewebe, hergestellt aus bis zu 100 Prozent wiederverwerteten Rohstoffen sind ein fester Bestandteil unserer Kollektionen bei Rollos, Plissees und Flächenvorhängen. Dazu gehört auch die Stoffqualität GREENSCREEN® SEA-TEX. Der am Strand gesammelte Plastikmüll wird in Recyclingfirmen vor Ort zu einem sortenreinen Granulat verarbeitet. Daraus wird ein Garn gefertigt, das zu 50 Prozent aus recyceltem „Ocean plastic“ besteht. Dieses Garn wird anschließend in einer Weberei als Schussfaden zu GREENSCREEN® SEA-TEX verwoben.

Das halbtransparente Gewebe schützt vor starkem Lichteinfall, ohne die Sicht nach draußen zu verwehren. Das Gewebe ist schwer entflammbar, halogen- und PVC-frei, Oeko-Tex® Standard 100 und Greenguard Gold zertifiziert.

Wie viele der Produkte von MHZ werden derzeit unter der Verwendung von GreenScreen SeaTex gefertigt?

MHZ bietet das nachhaltige Gewebe in den Stoffkollektionen für die Produktgruppen Plissee, Rollo und Flächenvorhänge an.

Rollos und Plissees aus recyceltem Meeresplastik - SeaTex macht's möglich!

Inwiefern kann die Verwendung von Rollos und Plissees generell zu mehr Nachhaltigkeit, zum Beispiel beim Energiesparen, beitragen?

Grundsätzlich spiegelt sich Nachhaltigkeit durch die Langlebigkeit unserer MHZ Produkte wider. Zudem wird die Energieeffizienz eines Gebäudes sowohl im Sommer, wie auch im Winter positiv beeinflusst. Sonnenschutzprodukte schützen nicht nur vor Hitze, sondern beugen im Winter auch dem Verlust von Heizwärme vor. Insbesondere Behänge mit Thermobeschichtung versprechen eine positive Energiebilanz.

DUETTE® Wabenplissees reduzieren die Wärmeaufnahme am Fenster aufgrund ihres isolierenden Luftpolsters um bis zu 78 Prozent. Dadurch verhindern sie das Erhitzen von Innenräumen generell, insbesondere jedoch den Hitzestau und Glashauseffekt in Dachwohnungen und Wintergärten. Somit lässt sich auch der Einsatz von Klimaanlagen reduzieren.

Auch im Winter helfen DUETTE® Wabenplissees dabei, Energie zu sparen: Durch die Isolationsschicht am Fenster schützen sie die Räume vor dem Auskühlen. Sie reduzieren den Wärmeverlust an der Scheibe um bis zu 46 Prozent. In einem Einfamilienhaus lassen sich dadurch bis zu sieben Prozent an Heizenergie einsparen; in Bürogebäuden bis zu 25 Prozent.

Worauf sollten unsere Leser*innen bei der Wahl des richtigen Sonnenschutzsystems achten?

Vorab sollte überlegt werden, welche Funktionen der Sonnenschutz erfüllen soll. Das hängt primär vom Verwendungszweck des jeweiligen Zimmers ab. Wir bieten sowohl passende Produkte für Räume mit hoher Luftfeuchtigkeit, wie im Badezimmer, als auch funktionale und dekorative Lösungen beispielsweise für das Schlafzimmer, um die Privatsphäre zu wahren und gegebenenfalls Abdunklung zu ermöglichen. Hier sind sogenannte „Tag & Nacht-Plissees“ von Vorteil. Diese sind mit zwei Stoffen ausgestattet, die frei einstellbar sind. Für Bildschirm-Arbeitsplätze empfiehlt sich ein Sonnenschutz mit einem niedrigen Gesamtenergieeintrag und einem hohen Blendschutz.

Grundsätzlich dienen innenliegende Sonnenschutzlösungen in erster Linie als Blend- und Sichtschutz - sie schützen nur gering vor Wärme. Eine Kombination von innen- und außenliegendem Sonnenschutz (wie Rollläden, Außenjalousien oder Fenstermarkisen) können im Sommer die Sonne bereits vor den Fensterflächen abschirmen. Die Kombination aus innen- und außenliegendem Sonnenschutz sind die effektivste Form, die Räume im Sommer vor Überhitzung zu schützen und im Winter Energie zu sparen.

Eure Wabenplissees sind Cradle-to-Cradle zertifiziert. Worauf bezieht sich diese Auszeichnung konkret?

Das Cradle to Cradle Certified™ Produktprogramm ist eine unabhängige, weltweit anerkannte wissenschaftliche Qualitätszertifizierung. Ziel ist eine durchgängige und konsequente Kreislaufwirtschaft mit Produkten und Prozessen, die von Anfang an auf ihre gesamte Nutzungsdauer entwickelt werden und die Gesundheit für Mensch und Umwelt in den Mittelpunkt stellen. Die bewerteten Kriterien sind: die ökologische und gesundheitliche Unbedenklichkeit der Materialien, Kreislauffähigkeit, Einsatz erneuerbarer Energien, verantwortungsvoller Umgang mit Wasser und soziale Gerechtigkeit.In diesem Zusammenhang werden alle Materialien auf ihre toxikologischen und recyclingfähigen Eigenschaften bewertet und dahingehend optimiert.

Die zertifizierten DUETTE® Wabenplissees von MHZ punkten nicht zuletzt mit ihren energieeffizienten Eigenschaften. Ihre Isolationsschicht aus wabenförmigen Luftkammern schützt die Räume im Sommer vor Hitze, im Winter vor eindringender Kälte. So sorgen DUETTE® Wabenplissees ganzjährig für ein stabiles Raumklima, sparen Heizenergie und tragen unmittelbar zu einem schonenden Umgang mit natürlichen Ressourcen bei. Das Cradle to Cradle-Gütesiegel garantiert einen ökologischen und sozialverträglichen Produktstandard, auf den sich der Konsument mit gutem Gefühl verlassen kann.

In Sachen Nachhaltigkeit gibt es bei Rollos und Plissees noch die ein oder andere Herausforderung.

Bei Rollos und Plissees kommt oft eine Aluminiumwelle zum Einsatz, um den Sonnenschutz aufzuhängen. Allerdings ist Aluminium nicht sonderlich nachhaltig und oft schwer recycelbar. Welche Ideen habt ihr bei MHZ, um diesem Problem zu begegnen?

An Aluminium kommt man in unserer Branche aufgrund der Materialeigenschaften derzeit nicht vorbei. Aufgrund der hohen Qualität unserer Produkte und der damit verbundenen Langlebigkeit setzen wir dem Massenkonsum jedoch etwas entgegen: das Versprechen, in ein qualitativ hochwertiges, dekoratives sowie funktionales Produkt zu investieren. Mit unserem Reparaturservice bieten wir unseren Kunden die Möglichkeit, im Bedarfsfall auf dieses Angebot zurückzugreifen, um den Lebenszyklus unserer MHZ-Produkte noch weiter zu verlängern. 

Vielen Dank für das Interview, liebe Anette!

Dir schwebt nun auch noch eine Frage im Kopf herum, die du gerne an MHZ stellen möchtest?

Dann schreib sie in die Kommentare - wir freuen uns auf den Austausch mit dir!

_________________________

Das könnte dich auch interessieren:  Saueracker – Die nachhaltige Büroversorgung

Folge uns auf Instagram, um keine nachhaltige Alternative mehr zu verpassen: LifeVERDE




Kommentar erstellen

Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *


Grüne Unternehmen