Suche
Grüne Wirtschaft

Lifestyle-Magazine rund um ein pflanzenbasiertes Leben

INTERVIEW I Eine Ernährung auf pflanzlicher Basis ist für Viele inzwischen zum Alltag geworden. Hier liest du mehr über Lifestyle-Magazine, die sich fast ausschließlich mit dieser Ernährungsform befassen und eine prima Inspirationsquelle sind.

INTERVIEW I Eine Ernährung auf pflanzlicher Basis ist für Viele inzwischen zum Alltag geworden. Hier liest du mehr über Lifestyle-Magazine, die sich fast ausschließlich mit dieser Ernährungsform befassen und eine prima Inspirationsquelle sind.

30.07.2020 I Ein Interview geführt von Dorothea Meyer

Veganismus, Vegetarismus, eine pflanzliche Ernährung oder einfach der Verzicht auf Fleisch und oder Tierprodukte – Eine Ernährungsform, die inzwischen in unserer Gesellschaft in aller Munde ist und von immer mehr Menschen akzeptiert und auch gelebt wird. Durch das hohe Interesse boomt hier natürlich auch der Markt. Immer mehr vegane Produkte reihen sich in die Regale von Bio- und Supermärkten als auch Discountern ein. Das macht es schwierig über alle neuen Produkte und generell die Entwicklung dieser Lebensweise auf dem neusten Stand zu bleiben.

Aus diesem Grund hat es sich der Verlag green bull media zur Aufgabe gemacht mittels zwei verschiedener Lifestyle-Magazine über die vegane Szene zu berichten und über Entwicklungen und Neuheiten zu informieren. Im Interview mit dem Geschäftsführer Dirk Müller erfahrt ihr, welche Magazine das sind, warum es sich ausschließlich um Vegetarismus und Veganismus geht („sich“ weglassen oder „handelt“) und welchen Mehrwert die Lifestyle-Magazine euch bieten.

LifeVERDE: Herr Müller, bitte stellen Sie uns das Unternehmen green bull media einmal kurz vor.

Dirk Müller: Die green bull media GmbH besteht seit Mitte 2019 und bietet mit Ihren Print-Zeitschriften Vegan für mich und Vegetarisch fit viele Informationen, Trends und Rezepte rund um pflanzenbasiertes Leben und Genießen.

Warum publizieren Sie Zeitschriften, die ausschließlich Veganismus und Vegetarismus thematisieren?

Pflanzenbasierte Ernährung hat die Mitte der Gesellschaft erreicht: Immer mehr Menschen öffnen sich dieser Ernährungsform, sei es aus nachhaltigen, gesundheitlichen oder ethischen Gründen. Auch das Angebot an pflanzlichen Nahrungsmitteln wächst unaufhörlich. Hier einen Überblick über die Entwicklung, Trends, Produktvielfalt und ihre Möglichkeiten zu geben, ist Aufgabe unserer Zeitschriften.

Was unterscheidet die Zeitschriften Vegan für mich und Vegetarisch fit inhaltlich voneinander?

Unser Lifestyle-Magazin Vegan für mich bietet seit 2014 ein umfassendes Potpourri über die vegane Welt – von Interviews und Reportagen über News und Trends bis hin zu Produkttipps, Gewinnspielen und Rezepten sowie Rubriken zu Kulinarik, Sport und Gesundheit. Mit seinen Verbraucher-, Wissens- und Servicethemen deckt Vegan für mich die ganze Bandbreite des pflanzlichen Lebens und Genießens ab.
Unser Food-Titel Vegetarisch fit versorgt seine Leser schon seit 1993 mit kreativen Anleitungen für ein genussvolles, vegetarisches und nachhaltiges Leben und bietet eine große Vielfalt an vegetarischen und veganen Rezepten, ergänzt um die dazugehörige Warenkunde mit vielen zusätzlichen Tipps und Ideen sowie bestimmten Themenschwerpunkten in jeder Ausgabe.

Was bietet Ihre App „Vegan für mich“ den User*innen für Features und warum sollte man die App Ihrer Meinung nutzen?

Unsere Gratis-App bietet eine Fülle an Informationen und Rezepten aus den Printexemplaren und darüber hinaus. Auch unser kostenloses E-Paper ist über die App erhältlich und kann bequem am Smartphone gelesen werden.

Wie teuer sind die Zeitschriften green bull media und wo sind sie zu erwerben?

Vegan für mich kostet im Einzelverkauf 4,50 Euro bzw. im Jahresabo 36 Euro (acht Exemplare). Die Zeitschrift ist im gut sortierten Kiosk und im Bahnhofsbuchhandel erhältlich, außerdem u.a. bei de.readly.com Vegetarisch fit kostet im Einzelverkauf 4,50 Euro bzw. im Jahresabo 24,80 Euro (sechs Exemplare). Die Zeitschrift ist im gut sortierten Kiosk und im Bahnhofsbuchhandel erhältlich, außerdem u.a. bei de.readly.com

Inwieweit würden Sie sagen, handelt green bull media im Sinne der Nachhaltigkeit

Pflanzenbasiertes Leben ist deutlich nachhaltiger, klima- und umweltschonender als tier- und fleischorientiertes Leben. Unser Verlag widmet sich somit einem immer wichtigeren Thema zum Erhalt einer lebenswerten Welt. Unsere Zeitschriften sind auf chlorfreiem Papier gedruckt und werden komplett ohne Tierbestandteile produziert. Für den Vertrieb nutzen wir das klimaneutrale „GoGreen“-Angebot der Deutschen Post. Sind wir geschäftlich unterwegs, dann in aller Regel mit der Deutschen Bahn. Unsere Hausbank ist die nach ökologisch-nachhaltigen Kriterien wirtschaftende GLS-Bank.

Wird es demnächst Produktneuheiten oder -veränderungen bei green bull media geben?

Wir halten natürlich die Augen und Ohren offen nach allen neuen Trends und Entwicklungen in der Medien- und Food-Branche. Mit Blick auf die nächsten Jahre streben wir einen maßvollen Ausbau unseres Portfolios an.

 

Lies auch: Was uns bewegt im Juli: Lass die Kuh in Ruh‘

Mit dem LifeVERDE-Newsletter bist du immer up to date zu den neuesten nachhaltigen Produkten & Dienstleistungen.

Wir sind jetzt auch auf Instagram! Schau doch mal vorbei und folg uns: lifeverde.de

 

Bilder: Unsplash, green bull media



Kommentar erstellen

Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *


Grüne Unternehmen