Nachhaltige-Mode.de: Erzähl uns doch einmal, welche Idee hinter DOGHAMMER steckt und wie wurde sie ins Leben gerufen?

Sandra: Die Idee von Doghammer ist es, einen funktionellen Schuh herzustellen, der einen möglichst kleinen negativen Impact auf Mensch und Umwelt hat. Angefangen haben die zwei Freunde und Gründer mit einem outdoortauglichen Zehentrenner, weil sie sich bei ihren Bergtouren immer nach einer luftigen und dennoch robusten Sandale gesehnt haben. Mittlerweile befinden sich auch nachhaltige Wanderschuhe, ökologische Hausschuhe und urbane Sneaker in unserem Shop , welche aus Natur- und Recyclingmaterialien bestehen.

Welche Bedeutung versteckt sich hinter eurem Markennamen DOGHAMMER?

Maximilians Nachname ist Hundhammer, mal eben ins Englische übersetzt und schon hatten die Gründer den Namen unseres Start-ups ;) 

Ihr nutzt Kork zur Produktion eurer Schuhe – Warum Kork?

Die Outdoorbranche greift für Funktionalität oft auf chemisch behandelte Materialien zurück. Wir haben uns gefragt, ob das wirklich sein muss und haben nach langer Recherche unser Lieblingsmaterial Kork entdeckt. Kork hat sowohl mit seinen natürlichen Eigenschaften als auch im Anbau und der Ernte so viele Vorteile für Mensch und Natur. Im Schuh ist er wasserabweisend, temperaturregulierend und flexibel. Für die Tierwelt dienen Korkeichen als Lebensraum und das Ernten der Rinde für die Korkproduktion führt dazu, dass der Baum nach Schälung 3-mal mehr Co2 bindet als eine ungeschälte Korkeiche. Viele denken bei Kork an Pinnwände und wissen kaum, dass diese natürliche Ressource so viel mehr zu bieten hat.

Wie wird der Kork produziert, wo kommt er her und wie verarbeitet ihr ihn zu einem Schuh?

Wir beziehen unseren Kork von Korkeichen aus Portugal, die nicht weit von unserer Schuhmanufaktur wachsen und bearbeitet werden. Nachdem die Bäume geschält sind, wird die Rinde zu Korkgranulat zerkleinert. Daraus kann durch verschiedene Produktionsarten unterschiedlicher Kork entstehen. Brüchige Korkplatten für Pinnwände oder eben flexibles Obermaterial für Schuhe. Außerdem findet man Kork bei uns noch in unserer Laufsohle, die aus alten Weinkorken und recyceltem Gummi besteht.

Halten denn Korkschuhe überhaupt auch warm und sind sie wasserabweisend?

Kork hat von Natur aus eine antibakterielle und temperaturregulierende Funktion und sorgt so für angenehmes Fußklima. Für unsere Winterkollektion unterstützen wir den Kork im Obermaterial mit einem warmen Innenfutter aus Wolle. In der veganen Version greifen wir da auf einen Filz aus recycelten PET-Flaschen zurück.