Kinderkleidung mieten
Grüne Wirtschaft

Kinderkleidung mieten

Babys und Kleinkinder wachsen schnell, so dass die Kleidung nur von kurzer Dauer ist. Mit Kindoo können Eltern jetzt Kinderkleidung mieten und Kosten sparen.

Babys und Kleinkinder wachsen schnell, so dass die Kleidung nur von kurzer Dauer ist. Mit Kindoo können Eltern jetzt Kinderkleidung mieten und Kosten sparen.

Mehr zu den Themen:   kindoo
26.10.2016 - Bild: Bea und Daniel von Kindoo

UMWELTHAUPTSTADT.de: Kinderkleidung und Babymode hat eines gemeinsam, sie sind von kurzer Dauer. Dieses Problem haben Sie erkannt und Anfang des Jahres die Plattform kindoo ins Leben gerufen. Was machen Sie genau?

BEA GRAF: Wir lösen das große Problem ungenutzter Kleiderberge. kindoo ist die ideale Lösung für alle Eltern, die ihre Kinder in den ersten Lebensjahren modisch aktuell und hochwertig einkleiden möchten, ohne dabei alle paar Wochen hohe Ausgaben für neue Kleidung zu haben. Zeit-und energieraubender Wiederverkauf der kaum gebrauchten Teile gehört auch der Vergangenheit an. Kinderkleidung wird mehrfach genutzt und wir finden es toll, ein Teil raus aus der Wegwerfgesellschaft zu sein. Verlieben sich Eltern in ein Teil, weil daran eine Erinnerung geknüpft ist, können sie die gemietete Kleidung ganz einfach abkaufen. Die bezahlten Monatsmieten bis dahin werden auf den Kaufpreis angerechnet.

Wie erfolgreich sind Sie mit Ihrer Idee und Ihrem Konzept bis dato?

Wir können durchaus sagen, dass wir nach nur wenigen Monaten auf dem Markt zufrieden sein dürfen. Die täglichen Bestellungen von Neukunden und Bestandskunden zeigen, dass das Konzept Kindermode zu mieten von Interesse ist. Das freut uns sehr und darum machen wir weiter und haben noch Einiges vor.

Gab es ein ähnliches Konzept nicht bereits vor kindoo und wenn ja, was machen Sie anders?

Ja, das Konzept gab es als wir an den Start gingen. Allerding haben wir die Mitbewerber erst bei unserer Recherche entdeckt, als unserer Idee schon geboren war. Umso mehr bestärkte dies unser Vorhaben, denn Konkurrenz belebt ja bekanntlich das Geschäft.

Der Unterschied liegt zum einen in der Auswahl der Marken und Produkte. kindoo hat zum Beispiel Trachten im Angebot. Aber auch sehr hochwertige handbestickte Taufkleider eines kleinen Labels aus London, welches auch den königlichen Buckingham Palast beliefert. Ebenso bieten wir Mini-Smokins und Anzüge für Taufen oder andere festliche Anlässe an die aus einer kleinen deutschen Manufaktur stammen.

Bei unseren Einkäufen legen wir sehr viel Wert auf Design & Looks. Wir reisen auf Messen in ganz Europa um Kindermode zu kaufen und neue Kontakte zu knüpfen. Wir bekommen bald so tolle Looks von wirklich coolen Marken aus den unterschiedlichsten Ländern der Welt – darauf freuen wir uns sehr!

Weiter unterscheidet uns, dass wir ein reines Familien-Kleinunternehmen sind. Meine Mama bügelt und wäscht, mein Vater packt die Pakete. Das ist toll, denn die beiden sind Rentner und helfen uns immens. Es sind bis heute keine Investoren im Spiel. Alles was wir uns bis heute erarbeitet haben, wurde aus eigenen Mitteln finanziert und dabei alles auf eine Karte gesetzt.

Spannenden Frage: Was passiert mit der Kleidung nach der Miete?

Die Kleidung wird akribisch auf Flecken und Schäden untersucht. Besteht die Kleidung unsere hohen Qualitätsansprüche wird sie anschließend professionell gewaschen, von Mama liebevoll gebügelt und etikettiert. Dann ist der Artikel wieder im Shop verfügbar und kann erneut gemietet werden.

Kleidung mit Rissen oder Flecken die nicht mehr reparabel oder waschbar sind, werden gesammelt. Entweder ist die Kleidung mit Flicken „rettbar“ oder „nur“ etwas abgetragen, dann wird sie gespendet. Wenn sie beispielsweise durch Flecken ruiniert ist, die nicht mehr rausgehen, wird die Kleidung entsorgt. Das passiert aber in Ausnahmefällen, in der Regel bekommen wir über 95 % aller Flecken raus. Wir sind fast schon Fleckenexperten.

Übrigens, Eltern haben bei uns eine Rundum-Sorglos-Garantie kostenlos inklusive und müssen dadurch keine Extrakosten befürchten, wenn mal ein Fleck auf das Kleidungsstück kommt. 



Und woher beziehen Sie eigentlich die Kleidung? Ist kindoo nur eine Schnittstelle oder vermieten Sie Ihre eigenen Waren?

Wir kaufen die Kleidung auf Modemessen in Europa und lassen uns durch internationale Zeitschriften und Modemagazine inspirieren. Dabei bieten wie einen tollen Mix aus sehr bekannte Marken wie Steiff, bellybutton oder Levis aber unterstützen auch kleine Nachwuchs-Designer und kleine Label.

Was sind die Haupt-Nutzen, weshalb Eltern auf Ihren Service zurückgreifen sollten?

Eltern haben durch den Service Kinderkleidung zu mieten keine Kleiderberge in den Schränken oder im Keller mehr. Ärgern sich nicht mehr über zu klein gewordene Kleidung, die Kids können immer die neuesten Kollektionen tragen und die Eltern sparen dabei noch viel Zeit und Geld. Die gesparte Zeit für den mühseligen Widerverkauf  können Eltern für sich und ihre Familie nutzen. Gleichzeitig tun sie etwas für die Umwelt. Kindermode mieten lohnt sich also wirklich.

Welche Rolle spielt bei Ihrer Geschäftsidee die Nachhaltigkeit?

Eine große Rolle. Wir leben selbst so nachhaltig wie es uns möglich ist.

Wir ernähren uns vegetarisch/vegan und vermeiden Plastik wo es nur geht.

Wir wollten ein nachhaltiges Konzept weil wir und der Konsument das draußen Gott sei Dank immer stärker umdenkt. Das Thema Nachhaltigkeit und Share-Modelle sind und werden immer relevanter, immer interessanter und bekannter. Bohrmaschinen, Autos und Fahrräder können schon lange gemietet werden und seit wenigen Jahren ist das Wohnungs-Sharing ein wichtiger Teil der Tourismusbranche geworden. Modische und ausgefallene Kinderkleidung mit aufwendigen Details kostet in der Neuanschaffung sehr viel Geld. Der Kosten-Nutzen-Faktor steht aber gerade bei Babys und Kindern in keinem Verhältnis, weil die Sachen nur kurze Zeit passen und dann in der Regel nicht mehr weiter genutzt werden. Kinderkleidung bei kindoo mieten schont den Geldbeutel und die Ressourcen durch Mehrfachnutzung. Das ist somit eine nachhaltige, kostengünstige und umweltfreundliche Alternative zum Kauf.

Wie schaut die Weiterentwicklung Ihres Services in den kommenden Monaten aus, worauf dürfen sich Ihre Kunden freuen?

kindoo wird in einem Jahr das Lager verdreifachen. Durch die größere Auswahl, sollen mehr Kunden gleichzeitig bedient werden und durch die Erweiterung der Größen bis 116 werden auch Eltern größerer Kinder angesprochen. Die Nachfrage nach größeren Größen war von Anfang an da. Aus diesem Grund kauften wir auf den letzten Messen bis sechs Jahre ein und vergrößern damit deutlich unser Sortiment und die Auswahl für den Kunden.

Unser Shop-System wird und soll im nächsten Jahr weiterentwickelt werden. Es sind einige eigens programmierte Erweiterungen in Planung, damit Kunden noch einfacher Kindermode bei kindoo mieten können. Unser individueller Kundenservice soll weiter ausgebaut werden und damit eine stärke Kundenbindung erzielen.



Kommentare
Kommentar erstellen
Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *
Hiermit erkläre ich mich damit einverstanden, dass die abgesendeten Daten nur zum Zweck der Bearbeitung meines Anliegens verarbeitet werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Grüne JOBS
Auch interessant


Grüne Unternehmen