Joulex Energiekosten im Unternehmen ermitteln und senken
Grüne Wirtschaft

Joulex - Energiekosten im Unternehmen ermitteln und senken

Joulex bietet eine Softwarelösung, die es Unternehmen ermöglicht, den aktuellen Stromverbrauch zu ermitteln. Darüber hinaus bietet die Lösung umfangreiche Reporting- und Analysemöglichkeiten für das unternehmensweite Energiemanagement - mit Einsparpotential von bis zu 60 Prozent.

Joulex bietet eine Softwarelösung, die es Unternehmen ermöglicht, den aktuellen Stromverbrauch zu ermitteln. Darüber hinaus bietet die Lösung umfangreiche Reporting- und Analysemöglichkeiten für das unternehmensweite Energiemanagement - mit Einsparpotential von bis zu 60 Prozent.

Ein Interview mit Josef Brunner - Co-Founder und Chief Architect

Herr Brunner, erklären Sie uns bitte kurz, was das Hauptaufgabengebiet der Firma jouleX ist.

JouleX bietet Software-Lösungen für Großunternehmen, die dazu beitragen, die Energieeffizienz drastisch zu verbessern und die Stromkosten signifikant zu senken. Der JouleX Energy Manager integriert sich transparent in das unternehemsweite Netzwerk, ermittelt den Stromverbrauch der einzelnen Geräte wie PCs, Telefone, Drucker oder Switches und schaltet diese ab, wenn sie nicht gebraucht werden. Darüber hinaus bietet die Lösung umfangreiche Reporting- und Analysemöglichkeiten für das unternehmensweite Energiemanagement. Insgesamt können Großunternehmen mit der JouleX-Software die eigenen Stromkosten um 30 bis 60 Prozent reduzieren – und damit Millioneneinsparungen realisieren und gleichzeitig einen wichtigen Beitrag zu CO2-Reduktionszielen leisten.

Was macht jouleX zu einem nachhaltig arbeitenden Unternehmen?

JouleX kombiniert ökologisch sinnvolles mit ökonomisch sinnvollem. Durch den Einsatz des JouleX Energy Managers können Unternehmen ihre Energiekosten signifikant senken und somit einen sehr positiven Einfluss auf ihren CO2 Ausstoß haben. Neben dem automatisierten Einsparen von Energie hilft JouleX seinen Kunden jedoch auch dabei, die Energieeffizienz von eingesetzten Produkten zu verstehen. Durch die eingebauten TCO (Total Cost of Ownership) Reports können Kunden somit per Knopfdruck einen Überblick darüber erhalten, bei welchen Geräten sich ein Austausch komplett über die Energiekostenersparnisse rechnen würde. JouleX hilft damit seinen Kunden nachhaltiger zu wirtschaften – aus ökologischer und aus ökonomischer Sicht.

Können Sie uns ein bisschen etwas über Ihre Zielgruppe verraten? Wer ist der durchschnittliche jouleX Kunde, weshalb kaufen die Kunden bei Ihnen und was unterscheidet Sie von der Konkurrenz?

JouleX wurde vor zwei Jahren gegründet und hat sich seit der Gründung auf Großunternehmen konzentriert. Heute setzen bereits 10% der Fortune 500 Unternehmen die JouleX Technologie ein. Neben diesen großen Unternehmen, wie zum Beispiel der Deutschen Telekom und Daimler, adressiert JouleX über seine Partner (Deutsche Telekom und Siemens Enterprise) auch den gehobenen Mittelstand. Der größte Unterschied zu anderen Unternehmen, die sich auf den Bereich der Energieeffizienzsteigerung konzentrieren, besteht darin, dass die JouleX Technologie innerhalb eines Tages beim Kunden ausgerollt ist und komplett ohne Zusatzsoftware auf Endgeräten und ohne Zusatzhardware auskommt. Der Fokus liegt ganz klar darin, eine OPEX freundliche Lösung zur Energieeffizienzsteigerung bereitzustellen.

Was ist die Vision von jouleX für einen nachhaltigen Umweltschutz?

JouleX‘ Vision ist es, durch intelligente Softwarelösungen der heutigen Energie- und Ressourcenverschwendung ein Ende zu setzen. Der Fokus liegt dabei darauf, dass Unternehmen, sofort nach der Installation der JouleX Software, Energie und somit bares Geld einsparen. JouleX setzt darauf, Ersparnisse zu realisieren, ohne dass Mitarbeiter ihr Verhalten ändern müssen und ohne dass Produktivitäts- und der Verfügbarkeitsprobleme entstehen. Im Idealfall merken Mitarbeiter in Unternehmen nicht, dass die JouleX Software im Hintergrund arbeitet.

Wie ist es um den Umweltschutz Ihrer Meinung nach an Ihrem Standort bestellt und was müsste noch verbessert werden?

Als international agierendes Unternehmen stellen wir grundlegend fest, dass Deutschland im Umweltschutz sehr weit ist. Auch kann Deutschland im Bereich Cleantech, Energieeffizienz und Erneuerbare Energien eine Vorreiterrolle einnehmen. Daher denken wir, dass es in Deutschland, trotz regionaler Unterschiede, im Vergleich zu anderen Ländern grundsätzlich gut um den Umweltschutz bestellt ist. Es ist jedoch dabei auch wichtig, den eingeschlagenen Weg weiter konsequent zu verfolgenden und weitere Verbesserungen zu initialisieren. Speziell im Bereich Energieeffizienz gibt es noch viel Potential, das derzeit unausgenutzt und brach darauf wartet, ausgeschöpft zu werden.

Was für positive Beispiele können Sie aus Ihrem Umfeld für den Umweltschutz nennen?

Bereits angesprochen wurden die Themenbereiche Energieeffizienz und Erneuerbare Energien. Jedoch kommt auch in das Thema Elektromobilität mehr und mehr in Bewegung.

Hamburg ist 2011 europäische Umwelthauptstadt. Welchen Tipp möchten Sie stellvertretend für jouleX den Hamburgern, den Unternehmen und der Politik in Hamburg für ein ökologisch nachhaltigeres Hamburg geben?

Hamburg ist eine wunderschöne Stadt mit viel Potential. Als eine der größten Städte in Deutschland hat Hamburg absolut das Potential zur Umwelthauptstadt zu avancieren. Der Tipp, den JouleX den Hamburgern geben möchte, ist auch durch die Natur von JouleX als Startupunternehmen geprägt: Ziele, die man erreichen kann und will sollte man engagiert verfolgen. Hamburg hat das Potential sich durch den Wirtschaftsbereich „Cleantech“ ein neues Standbein zu schaffen, das den Hamburgerinnen und Hamburgern auch in Zukunft dabei helfen wird, den erreichten wirtschaftlichen Standard zu halten und auszubauen.

Internet: www.jouleX.net

 



Kommentar erstellen

Name *
E-Mail *
URL
Kommentar *


Grüne Unternehmen